Liliput Familienwelt

Forum Thema Typen

Neues Thema - anonym und ohne Registrierung

FrageDepression - mein Mann ist depressiv, jemand in ähnlicher Situation?

2
0
Mein Mann ist stark depressiv. Das belastet unser tägliches Leben sehr. Sein Gemütszustand kann sich innert Sekunden ändern. Das ist für unsere Kinder ganz schwer. Vor allem aber leidet das sechs jährige Kind sehr stark darunter und ich denke es belastet ihn sehr aber er will nicht darüber reden.

Ist jemand in der gleichen Situation?
Weitere Themen finden zu
Depression Erfahrungsaustausch Vater

14 Antworten

11
Ich hatte jahrelange schwere Depressionen, Schwermut bis Selbstmordgedanken. Mich konnte nur Jesus Christus heilen. 2.Mose 15.26 Ich bin der Herr Dein Arzt. Jetzt sind es 15 Jahre her und mir geht es super. Danke Jesus:)
3
Liebe Verzweifelt
Es gibt Selbsthilfegruppe für an Depressionen Erkrankte. Auch für Angehörige. Dort wirst du merken, dass ihr nicht alleine seid. Frage den behandelnden Arzt nach der Adresse in deiner Region.
3
Hallo Verzweifelt
Ist dein Mann in Behandlung? Das sollte er auf jedenfall sein. Auch medikamentös gut eingestellt sein. Ich bin kein Medikamente Befürworter, aber manchmal braucht es das eben.

9 Kommentare Sortierung: Neuste Bewertung Chronologisch

0
Also der Gott-faktor ist für mich scbon auch relevant- und @vefzweifelt: ich kann sehr gut nachfühlen. Wir kennen solche situationen, die sind äusserst anspruchsvoll. Unsere erfahrung: hilfe und entlastung in anspruch nehmen, überall wo du kannst. Und: Dich selbst nicht vergessen!! Wenn du irgendwie kannst, leiste dir was gutes, ein fussbad, schwimmen gehen, kaffe trinken, mit freundinnen versuchen auch übers 'normale leben' zu quatschen..

@ die frommen christen hier:
Ich bin freikirchlich aufgewachsen. Ich gabs so satt das palaver. Ja das hat mit meiner pers. Geschichte zu tun.
Ich glaube nach wie vor an Gott, aber es ist für mich mit immer mehr distanz zum sogenannten christen.
Es braucht einfach auch die Fachleute, die Ärzte, die Medikamennte und vorallem niemals die verbindung von Sünde und Krankheit.
Mein Gott erlebe ich als Die freiheit und erlösung, aber niemals als der strafende, ungnädige, geschweige denn 'unwillig
/unfähig zu heilen wenn wir noch auf sogenannten abwegen sind'
Bezüglich psychischer Gesundheit war die Distanz zu Christen mein erster schritt in richtung heilung, weil gott für mich anders ist als die christen und ihr 'werk'.
3
also ich hatte auch depressionen! und in der zeit als es ganz schlimm war, habe ich cipralex eingenommem! mir hat damals schon 10mg geholfen! natürlich, muss man nebst dem medikament eine therapie machen um die ursache für die depression zu lösen!
ich habe die tabletten fast 2 jahre genommen und sie dann auch ohne probleme langsam wieder abgesetzt!
aber eine therapie ist ein muss!!!

Ich hoffe das dein mann einsieht, dass er ein problem hat, wenn nicht, ist jedes medi und jede therapie wertlos!
viel kraft!!
2
Hallo Marlen, ich stimme dir zu, das Probleme an der Wurzel angegangen werden müssen. Aber manchmal braucht es eben eine kleine Starthilfe um die Neurotransmitter wieder in Einklang zu bringen, um überhaupt wieder funktionieren zu können.
2
Das ist doch sehr schön für dich! Leider unterstellst du aber allen Kranken, dass sie krank sind, weil sie sündigen und nicht mit Gott im reinen sind.
0
Da würde ich vorher ins Heilungsgebet . Ich musste mein Leben beginnen nach der Bibel auszurichten damit Gott mich heilen konnte. Er hat mir Sachen gezeigt wo für ihn ein Gräuel sind. Ich habe es als Sünde bekannt mich 100% abgewendet und Gott um Vergebung gebeten, so konnte mich Gott sofort heilen:) Ohne Psychologen. Medis etc. Das ist meine Geschichte. Nach der Bibel zu leben ist die beste Medizin für Körper, Seele, Geist.
2
Was heisst hier abhängig machen? Wenn man z.b. eine Schilddrüsenunterfunktion hat, muss man das Hormon auch mit Medikamenten zufügen, oder wenn man den grünen Star hat, braucht man lebenslänglich Augentropfen um nicht zu erblinden. So gäbe es noch unzählige Beispiele.
3
Wer möchte sich denn schon abhängig machen von Medis? Ich auf jeden Fall wollte es nicht.
1
Marlen, sehr oft ist die Ursache ein Ungleichgewicht von Neurotransmitern. Das kann dann mit dem entsprechenden Medikament ausgeglichen werden.
3
Was nützt es dir wenn du Pillen reinwirfst, bekämpft höchstens die Symptome, wenn überhaupt. Die Problem müssen an der Wurzel angepackt werden, damit man gesundet. Das kann nur Jesus allein. Für den Anfang bestelle gratis das Heft unter www.missionswerk-heukelbach.de Licht und Hoffnung für dich.
2
Hallo, ja habe leider auch so Mitmenschen in meiner Beratung.
Tipp:
Neu gibt es von der Hohenegg Ambulante Beratungstelle Zürich, ein bis 2 Sitzungen um zu erfahren woher die Depression kommt oder es einen Burnout, oder ev. Hormonell oder Organbedingt ist. Habe gute Erfahrungen gemacht, auch habe ich an Orthomolekulare Mediziner verwiesen, sodass man die Vitalstoffanalyse macht und auch raus findet, ob mängel oder zuviel zufuhr an Minerale stattfindet. Dieser kann auch das Serotonin und Eisen testen. Hoffe ein bisschen Himmel in Deinen Alltag zu bringen.
Zu Dir: Belohne Dich oft an Tag, mache jeden Tag etwas neues und an einen Mitmenschen etwas gutes. Vermeide Kritik, negative Gedanken, Tratsch und negative Medien. Das hilft und gibt Freunde, somit lenkt das auch ab. Falls Dein Mann Substanzsüchtig ist, gibt es da die ADA- Beratungsstelle für Angehörige. Shalom
5
Ich habe jahrelang mit einer schwer depressiven Person zusammen gelebt. Es war eine sehr schlimme und belastende Zeit. Ich war ganz alleine, schämte mich mit jemandem darüber zu sprechen. Heute weiss ich dass man unbedingt Unterstützung holen muss, zb in einer Selbsthilfegruppe oder bei einem Psychologen. Ich wünsche Dir von Herzen viel Kraft!
5
Ich war vor Jahren in einer ähnlichen Situation, nur dass mein Mann nicht an einer Depression sondern an einer anderen psychischen Krankheit litt. Von daher kann ich deine Verzweiflung sehr gut nachvollziehen. Leider schreibst du nichts näheres über die Umstände, ob dein Mann in Behandlung ist, ob er Medikamente nimmt und über allfällige Unterstützung von Familie oder Freunden. Ich denke wichtig wäre, dass dein Sohn weiss, dass er nicht schuld an der Krankheit des Vaters ist und dass er altersgerecht über die Krankheit informiert wird. Du schreibst, dass er nicht darüber sprechen will. Hast du es schon mit einer Fachperson probiert? Weiss dein Umfeld Bescheid über die Situation?
Falls du an einem Austausch interessiert bist, melde dich doch kurz. Ich würde mich dann registrieren, so dass ein persönlicher Austausch möglich wäre. Wünsch dir viel Kraft und Zuversicht.
2
@verzweifelt, es ist wichtig dass Du Unterstützung hast auch für die Kinder. Denn die Kinder können es nicht einordnen, vor allem geben sie sich häufig die Schuld wenn so etwas ist und das gibt einen Rucksack, den man schwer wieder ablegen kann. Es ist wichtig dass Deine Kinder darüber reden können, am besten mit einer neutralen Person!
1
Mir geht es ähnlich, nur dass er nicht depressiv ist, aber es scheint mir einfach dass etwas nicht stimmt mit ihm. Diese 2 Gesichter!
Ist zum verzweifeln.
0
Ev. Ist er doch irgendwie depressiv. Er hilft mir nichts mehr... Verbal geraten wir aneinander. Ich fühle mich wie ein Fussabtreter. Ich bin mir bewusst das es ihm nicht gut geht, aber muß man sich deswegen alles gefallen lassen?
Hallo
Bin erst seit heute hier registriert und Deine Nachricht hat mich sofort gepackt?! Wie ich gesehen habe, hast Du ganz viele Tipps bekommen und ich frage mich, hat Dir/hat euch irgend etwas davon geholfen? Denn meine Einstellung ist: "Ratschläge sind auch Schläge"?! Klar, all die Leute meinen es gut und wollen helfen (so denke ich auf alle Fälle). Doch niemand sieht in Dein Herz, niemand fühlt wie DU, niemand lebt wie DU, niemand ist wie DU und deswegen glaube ich, dass Du alleine am besten weisst, was gut für Dich und Deine Familie ist. Und wenn jemand im Leben mit so etwas Intensivem wie Du es grade erlebst konfrontiert wird, dann glaube ich persönlich auch, dass DU ganz, ganz, ganz viel Kraft in Dir hast und vielleicht (Betonung auf vielleicht, denn ich kenne niemand von all den wundervollen helfenden Menschen die Dir versuchten auf ihre Art und Weise beizustehen) sogar stärker bist, wie all die Leute die Deinen Text (inklusive mir) gelesen haben. Hut ab vor Dir und Deinem Leben! Ich persönlich, ich glaube daran, dass Du die Kraft in Dir hast um einen Weg zu finden?! Einen Weg, der für Dich, für Deine Kinder und Deinen Mann ein liebe- und respektvolles Zusammensein ermöglicht! Ich glaube daran, dass Deine Innere Stimme, Dein Instinkt Dir dabei helfen! Denn Dein Mut es hier auf dieser Plattform zu äussern zeigt absolute Grösse!!!! Wowww?!!!! Und vielleicht hast Du damit ja schon ganz viele andere Menschen inspiriert? Mich hat Deine Geschichte sehr berührt und ich wünsche Dir und Deiner ganzen Familie von ganzem Herzen ganz viel Liebe, Kraft und einen starken Glauben an die eigene Innere Stimme/ Innere Kraft! Alles, alles, alles Gute, Sauvage
2

Was viele nicht wissen. Depressionen, Schwermut, Selbstmordgedanken, Jähzorn, Angstzustände, Panik, Wutanfälle, Nervenprobleme, Schlafstörungen, Fluchen, etc. können gut sein weil man sich mit dem Okkulten/Esoterischem verbunden hat. Es können auch Flüche auferlegt werden. Beziehe gratis das Büchlein Esoterik, Okkultismus, Aberglaube, was steckt dahinter? unter www.missionswerk-heukelbach.de Es zeigt dir den Weg auf wie du davon befreit wirst.

23 Kommentare Sortierung: Neuste Bewertung Chronologisch

0
Liebe Marlen
Ich habe Wäsche, Haushalt und noch viele Sachen die ich noch nicht gemacht habe. Hör auf zu blödsinn sagen. Die Leute brauchen Hilfe und gar keine Tipps mit Sekten, Okkultismus usw!
0
Sprüche 1,7
Die Furcht des Herrn ist der Anfang der Erkenntnis; nur Toren verachten Weisheit und Zucht.

Rumpelstilzchen ich bin auch für dich nur noch per PN erreichbar. Die anderen halten es ein. Danke
Hochmut ist eine der Todsünden, Marlen...
0
Korrektur: Sobald der Herr Jesus wieder kommt, sterben nicht alle
0
Weil ich die Gewissheit habe, dass ich in das Paradies gehen würde:) und nicht verloren. Ausserdem muss jeder mal sterben. Der Herrgott hat mich aber schon 3mal bewahrt, damit ich das Evangelium weiter streuen kann. Ich kann noch die ganze Ewigkeit im Paradies leben. Bitte schreibt mir nur noch PN ich bin ncht mehr auf Liliput erreichbar. Danke.
Also entschuldige Marlen, aber dass Du jubelst, weil Du fast gestorben wärst, ist schon abartig...
0
Ich juble und möchte jetzt schon im Paradies sein. Wäre vor wenigen Wochen fast gestorben. Aber der himmlische Vater möchte noch, dass ich weiter das Evangelium verkündige, was ich auch sehr gerne tue. Ich kann noch die ganze Ewigkeit bei ihm im Paradies leben:)
0
Marlene... ich werde das Gefühl nicht los, dass du eine unvorstellbare Angst vor dem Sterben hast. Du hast dich daran Gebunden die Bibel strengstens zu leben, ansonsten geht's nicht in den Himmel sondern...,
Weisst du auch, dass es hier noch sehr viele Seelen auf Erden gibt, die aus Furcht nicht ins Licht gegangen sind und nun Erdgebunden noch bei uns weilen...

Ich hoffe für dich einfach nicht, dass dies auch dir geschieden...
1
Philipper 3.20
Unser Bürgertum ist in den Himmeln, von woher wir auch den Herrn Jesus Christus als Heiland erwarten.

Eine Schweizer Zeitung schrieb, "Ein Deutscher ist einfach Staatsbürger. Schweizer brauchen mehr zur Indentitätsfindung: dass Schweizer-, das Kantons- oder das Gemeindebürgerrecht."
Heute hat das Gemeindebürgerrecht kaum noch materielle Bedeutung, sondern wird eher als "Gefühlssache" angesehen. Dennoch tauschen viele Schweizer, wenn sie innerhalb der Schweiz umziehen, das vom Vater übernommene Gemeindebürgerrecht gegen das ihres neuen Wohnsitzes ein. Dabei fallen "Einkaufsgebühren" an: je nach Ort und Einkommen manchmal eine erhebliche Summe.

Jeder Mensch ist zunächst einmal ein Erdenbürger, ausgestattet mit allen Vorrechten und Pflichten eines Gschöpfes Gottes. Doch der Mensch hat seine Verpflichtungen gegenüber seinem Schöpfer durchaus nicht erfüllt und geht deshalb dem Urteil Gottes entgegen.

Auch gläubige Christen waren zunächst als Erdenbürger schuldig vor Gott. Aber für sie ist die Schuldfrage geklärt: Sie haben ihr Vertrauen auf Christus gesetzt. In Ihm haben sie die Vergebung für ihre Sünden. Und in Christus ist ihnen auch ein ganz anderes Bürgertum geschenkt, das ewige Bürgertum im Himmel. Dieses himmlische Bürgertum soll von nun an ihr Leben prägen, auch wenn sie sich noch,- gleichsam als Fremde,- auf der Erde aufhalten.

Wer aber erhält das Bürgerrecht im Himmel? Von den Eltern "übernehmen" kann man es nicht. Und "einkaufen" kann man sich dort auch nicht. Doch wer durch den Glauben an Jesus Christus ein Kind Gottes wird, der empfängt das himmlische Bürgerrecht.

Dabei geht es dann nicht um eine "Gefühlssache", sondern um entscheidende Wirklichkeit: um das ewige Leben.
Eigentlich betont Marlen immer wieder direkt und indirekt, dass alle, die nicht ihren engen und schmalen Weg gehen (sehr treffend ausgedrückt übrigens in Bezug auf die sehr enge und rigide Glaubenseinstellung) in die Hölle fahren werden. Widerspricht das nicht Gottes Einstellung bezüglich Grossmut und Vergebung? Und gibt es nicht die Geschichte in der Bibel vom verlorenen Sohn, bei dem der Vater seinen vom rechten Weg abgekommen Sohn bei seiner Rückkehr umarmt und willkommen heisst?
1
Hallo erst mal,, ich bin auch Christ und ich finde deine Äusserungen nicht gerade fördernd.. Dieses gerede kenne ich auch aus vielen Gemeinden man sollte daran auch denken macht der Worte was du hier aus sprichst.

Lg Inge
1
Nur wenn man den Masstab Gottes für sein Leben nimmt, geht man auf geradem Weg:) Denn der Weg ist schmal und eng wo ins Paradies führt:) Aber jedem das seine.
5
Na dann... lass ich doch Marlenes Meinung, akzeptiere diese und lasse jedem Menschen seine freie Entscheidung uns seinen Willen, was gut für dessen ist.. oder eben nicht....!
0
Venus, ich habe es noch nicht gesehen. Was ich aber immer wieder gesehen habe, ist Marlenes Meinung. Nebst ihrer lässt sie keine gelten und darin ist sie sehr streitbar. Daher meine Vorahnung von vorhin.
3
Vollmond.. hast du "frei von Fremdeinflüssen" von Ihm gesehen? Ist dies Okkult? Ich will hier nicht streiten. Mich hat dieser Mensch sehr beeindruckt.... Und wenn es wirklich so einfach sein könnte, Menschen sowie Tiere zu helfen, wäre dies doch wunderbar...
0
Warts ab;-)
0
Vollmond.. warum meinst du?
0
Jetzt kommt wieder mal Schwung ins Forum- wetten? ;-)
3
Marlene.. woraus entnimmst du, dass dieser Mann mit der Gegenseite koorperiert??? Er Arbeitet mit Lichtwesen. Ausserdem besitzt er Heilkräfte und ist Hellsichtig. Was ist daran Okkult!!!
0
Ich habe nicht geschrieben das das gut ist. Weil man sich mit solchen Praktiken verbindet bekommt man solches.
0
Ich halte nichts von Ihm weil es nicht der Wahrheit entspricht und das alles von Gott ein Gräuel ist. Er kooperiert mit der Gegenseite. Der Teufel gibt sich auch als Engel des Lichts aus. Google z.B. Die Lüge der Reinkarantion-Lichtarbeit Ich will nichts mit den Mächten der Finsternis zu tun haben. Weil es Gott nicht will.
3
Marlene was hälst du von Dietrich Gref? Dieser aussergewöhnliche Mensch hat die Fähigkeit Flüche, fremdeinflüssen etc. an Menschen zu sehen und aufzulösen.
0
Liebe Marlen, du findest depressive Verstimmungen etc. sind GUT weil man sich zuvor mit Okkultem verbunden hat? Diese Auslegung des Christentums kann ich nicht teilen. Vermutlich meinst du es aber gerade andersrum; WEIL man sich im Okkultusmus bewegt, öffnet man innerlich Türen für Mobides..?
3
@Aussergewöhnlich.... Ja, den Dietrich Gref kenne ich. Er war einmal bei uns, er sah unser Pony, und sagte, es sei fremd Besetzt!
Ja, unser Pony, ist seit anfang an unberechenbar, einmal ganz lieb und dann, auf einmal bissig, greift Mensch und Tier an und wirft manchmal aus dem Nichts die Kinder runter. Eben unser Pony... wir haben es seit 9 Jahren und kannten es nicht anders. Wir dachten immer es sei halt ein freches Pony.
...Nun, dies ist Geschichte, denn schon am nächsten Tag hatten wir ein neues Pony im Stall. Sie beisst nicht mehr, alle Aggressionen gegen Mensch und Tier waren weg.. von diesem Tag an haben wir nun ein richtiges Kinderpony im Stall.... dabei war Herr Dietrich Gref gar nicht wegen unseres Ponys hier.
Dieser Mann kann fremdeinflüsse auf Tier und Menschen sehen und diese aufheben... was immer dies heissen mag.
Menschen die fremdbeinflusst sind, können depressiv werden, starke Gefühlsschwankungen haben bis hin zur Selbstaufgabe. Sie sind einfach nicht mehr sich selbst. Anzeichen sind oft, dass dort die Schulmedizin nicht zum Erfolg führt.
Besetzte Menschen können auch nicht mehr mit Homöopathie oder sonst natürlich behandelt werden. Es muss zuerst der Fremdeinfluss besetzt werden.

5 Kommentare Sortierung: Neuste Bewertung Chronologisch

-1
Besetzungen kann man sich leicht unter Narkose holen. Bei mir war auch schon eine Seele. Eine Therapeutin hat das bei mir beim ersten telefonischen Kontakt gemerkt. Sie sah, dass es mein Zwillingsbruder gewesen sei, der nie geboren wurde. Ich wusste von meiner Mutter, dass sie in der Frühschwangerschaft mit mir starke Blutungen hatte und viel liegen musste um mich nicht zu verlieren. Somit kann es gut sein, dass sie meinen Zwilling verloren hatte. Jahre später hat sie dann noch Zwillinge geboren.
0
Nun eines kann ich Euch versichern: Eine "leichte" Sache ist das
"Befreien" von Fremdeinflüssen nicht, auch nicht für grosse Könner. Das ist nicht einfach ein Zauberhandwerk und schnelles Mittel, selbst wenn es Lichtarbeiter sind und ihnen Lichtwesen helfen. Ich hege grossen Respekt vor denen die das beherrschen und sich selbstlos für das einsetzen. Und a bisserl kann man auch selber was tun: Bewusstheit entwickeln für das und versuchen die eigenen Emotionen im Zaum resp. im inneren Gleichgewicht zu halten. So nimmt man denen die Kraft, sie können schwerer "anzapfen". Euch allen viel Glück für diesen Weg.
0
Wenn einer nicht Jesus als Retter und Heiland aufnimmt und nicht die Bibel liest und nach dem Wort Gottes lebt wird die Erkenntnis nicht bekommen.! Aber genau das will der Feind dass am Schluss viele wie möglich verloren gehen. Jetzt ist aber noch Gnadenzeit um umzukehren.
4
Lieber Vollmond.. gerne gebe ich hier allen den Kontakt...
Gogelt Ihn einfach.!
Er wohnt in Oestereich und ist alle 3 Monate in der Schweiz. Dietrich Gref da kann man auch Videos anschauen von TV Sendungen. Er arbeitet auch mit Aerzten hier in der Schweiz zusammen. Er kommt dann zum Einsatz wenn Patienten Austherapiert sind..!
Unser Pony war Besetzt und ist nun ein Lämpchen.... ganz zu schweige, was er auf uns und auf meiner Liegenschaft fand.......!

Vollmond, wenn du Ihn nicht findest, melde dich doch noch einmal. Dann werde ich dir gerne den Kontakt schicken.

Marlene... Jemand der das Böse austreiben kann wird sicherlich nicht gegen Gottes Willen arbeiten..!

Liebe Grüsse euch allen
0
So spannend! Würdest du mir per PN seine Adresse senden?
0
Hallo, wäre es denn möglich dass er jemanden behandeln kann den er nicht life, nur auf einem Foto sieht? Wenn der Betroffene nicht mitkommen will und nichts von solchen Dingen hält?

1 Kommentar

-1
Theoretisch ja. Seriöse klären aber zuerst ab, ob ein Enmischen überhaupt rechtens ist. Jede Korrektur bringt wieder ein Nachspiel mit... das nennt man Karma.
1
@verzweifelt. Gibt es bei euch keine Familentherapie? Weisst du, dein Junge ist jetzt im Kindergarten, wen sich die Situation nicht schnell ändert, wirkt sich das negativ auf deinen Jungen aus.
Wichtig, hole dir profseionelle Unterstützung, sei dies auf der Gemeinde, sei dies beim Hausarzt oder bei einer psychologischen Beratung.
Die leidtragenden sind immer die Kinder, sie nehmen die Dinge mit in ihr Leben, können es nicht verarbeiten und werden durch das stark in ihrer Entwicklung behindert.
Ich wünsche dir guten Mut, schöne Festtage und einen guten Start ins Neue Jahr. Viel Glück und Erfolg.

Antwort erstellen

Hinweis

Browser Cookies müssen aktiviert sein, um ein neuer Eintrag zu erstellen.
Info
Info
Forumregeln Gehe respektvoll mit anderen Beteiligten um.
Datenschutz Keine persönlichen Daten wie Name, Telefon, E-Mail, etc.
Tipp Bei Registrierung ist Kontakt via Persönliche Nachricht möglich!
 Info