Liliput Familienwelt

Forum Thema Typen

Neues Thema - anonym und ohne Registrierung

FragePartner möchte keinen Ehevertrag - was spricht dagegen?

2
0
Hallo zusammen

Mein Partner möchte keinen Ehevertrag. Die (angeblichen) Gründe: Wer an Scheidung denke soll nicht heiraten. Es sei beleidigend dass sein Wort weniger Gewicht hat als das Papier.

Für mich sind das Ausreden. Je mehr er sich dagegen stellt, umso mehr vermute ich finanzielle Absichten dahinter.

Ich verdiene mehr als doppelt soviel wie er und habe ihm schon mehrfach finanziell unterstützt.

An alle Ehevertrag-Gegner: was sind eure Begründungen?
Weitere Themen finden zu
Ehevertrag

12 Antworten

14
Mein Partner verdient auch mehr als doppelt so viel wie ich. Für uns ist es klar: wenn wir dann heiraten gibts einen Vertrag. Ich will ihn, nicht sein Geld. Falls Kinder involviert wären, würde ich schon gerne Alimente erhalten. Das sage ich ihm auch ehrlich. Denn ich bin aufgewachsen mit Sozialhilfe weil mein Vater nicht zahlte. Das möchte ich meinen Kindern ersparen. Aber da ist er auch einverstanden, denn das Gesetz schreibt dies ja sowieso vor.
Wäre es die Scheidung einer kinderlosen Ehe würde ich sicher kein Geld wollen! Ich könnte ja dann normal 100% arbeiten und müsste kein Kind betreuen (lassen).

Vielleicht kann er dir ja erklären warum er überhaupt heiraten will und warum ohne Vertrag. Dieser "Stolz" (Wort gegen Papier) hat einfach nichts zu suchen bei so wichtigen Fragen. Kommt er aus einer andern Kultur?

1 Kommentar

9
Er ist Südländer. Aber nach 10 Jahren in der Schweiz hatte er genug Zeit sich mit den Gepflogenheiten Vorort vertraut zu machen.
11
Wenn man sich im "Frieden" schon nicht einig ist, wie soll es dann im Streit gehen?

Bei jedem Arbeitgeber hält man die Voraussetzungen im Vertrag fest. Warum bei einer Ehe nicht?

Scheidungsrate spricht klar für Vertrag.

Für mich klar wenn Heirat dann nur mit Vertrag!

Vertrau deinem Gefühl und lass dich nicht unterkriegen. Wenn er nicht möchte Heiratet nicht.

3 Kommentare Sortierung: Neuste Bewertung Chronologisch

3
@Ehevertrag
lass dich ja nicht über den Tisch ziehen. Kenne Frauen, die wurden von ihren smarten Liebhabern total ausgenommen! Bis nichts mehr zu holen war! Als "Belohnung" erhielten sie dann noch den Tritt in den Hintern. So gemein und berechnend können vermeintliche Liebhaber sein. Darum Augen auf vor diesen Gi­go­los und "Ego-Böcken"!
6
Ja, da hast du wohl die Antwort
8
Ich versuche zu verstehen was in den Köpfen von Ehevertrags-Gegnern sich abspielt. Vielleicht ist die Antwort einfach: Er möchte sich auf die bequeme Art bereichern.
2
Beharre darauf und bleibe bloss am Ball!!

Guck, es gibt auch andere Beispiele wo die Menschen sich noch klar auf althergebrachten Ansichten berufen. Das reicht aus. Der Gedanke "was denken wohl die Anderen" und das Gefühl eines versteckten Komplexes, man könne als Mann die Frau nicht ernähren sind vielleicht der Grund.

Das reicht bereits aus. Da muss nicht Geldgier oder sonst was dahinter stecken.
9
Wieso soll man heute überhaupt noch heiraten?

Wir sind seit 12 Jahren unverheiratet glücklich und viele in meinem Umfeld ebenso. Wenn Kinder geplant sind kann man sich wunderbar auch ohne Ehe absichern und wenn beide die Kinder betreuen ergeben sich auch in Punkto Vorsorge keine (grossen) Nachteile.

2 Kommentare Sortierung: Neuste Bewertung Chronologisch

1
Hast Recht Vollmond. Hab es korrigiert.
1
Heiraten tut man in erster Linie zivil. Von Kirche hat die TE nichts geschrieben.
9
Nicht heiraten /nicht schwanger werden von diesem Mann ist das klügste was dir passieren kann.Als Frau ohne Kinderwunsch werde ich mit meinem Freund zusammenleben ohne Trauschein,Das Gleiche empfehle ich auch meinen kinderlosen Freundinnen.
4
ich lebe nach der bibel. bis dass euch der tod scheidet. zum glück ist und wird es für mich nie ein thema sein.

16 Kommentare Sortierung: Neuste Bewertung Chronologisch

2
solange alles biblisch aufgeklärt ist muss ich mir keine sorgen machen. denn die anleitungen zum leben kommen nicht von mir sondern vom himmlischen vater. aus diesem grund gibt es die bibel wo gott uns hinterlassen hat.
3
Und Marlen: Ich bekehre niemanden. Ich versende keine Werbeartikel, nenne keine Namen. Sage nie "das ist der einzige Weg". Seit ich hier schreibe plädiere ich immer wieder für gegenseitige Toleranz und versuche deshalb andere Sichtweisen aufzuzeigen.
Du behauptest indirekt, nein eigentlich sogar direkt ich sei von des Teufels Seite.
Marlen, wer Schlechtes sendet bekommt es wieder zurück. Gesetz Universum. Achte deshalb auf Deine Gedanken und Wortwahl. Das ist ja schon fast Rufmord ;-))
0
Nein Marlen, ich werde- genau wie Du!!!- nicht aufhören zu schreiben. Ganz klar lege ich hiermit ein Veto ein.
Uebrigens hattest nicht nämlich DU gemeldet, dass Du hier keine Beiträge mehr schreiben möchtest? Schau Marlen, das Licht tief im Innern stammt bei uns und somit von allen von derselben Quelle. Darum sehen ich nicht ein warum die Meinungsfreiheit nicht auch bei mir gelten soll. Ich habe Dich im Gegensatz zu anderen Userinnen nie böse angegriffen und manchmal sogar unterstützt. Ich lasse andere Meinungen gelten und achte auf das Recht, dass jeder denken und handeln kann wie er möchte.
Im Gegensatz zu Dir schreibe ich manchmal durchaus nur weltliche Meinungen, ganz unesoterisch. Und es macht mir nichts aus, allenfalls halt unter Pseudonymen weiter zu schreiben.

Darum Marlen finde ich Deine Bemerkung schlichtweg unchristlich und daneben. Lassen wir es somit gut sein. Ich werde mich nicht weiter hinreissen lassen noch mich noch mehr Dir gegenüber zu rechtfertigen. Friede sei mit Dir.
0
Marlen, die Frage ist wie Er es meint, wenn er in Maleachi sagt, er hasse Scheidung. Zudem geht es der Fragestellerin ums Heiraten, nicht ums Scheidenlassen.
3
@Maria Stopes: Deine Sterilisationsmissionierung geht mir tausendmal mehr auf'n Sack als Marlene's Glauben.
2
marlen, am Besten Du gehst ins Kloster oder lässt dich sofort Unterbinden. Ansonsten sehe ich dich als 20-fache Mutter bei einem der vermehrungswütigen Bauern.
1
natürlich kommt das dazu wie man miteinander umgeht in worten und verhalten. das sollte selbstverständlich sein. steht ja auch in der bibel also die bibel ist das beste anleitungsbuch . danke herr jesus.

ich wünsche euch allen ein gutes neues jahr 2018
2
höre bitte auf mit deinen immer wieder falschen esoterik antworten. denn vor gott ist alles esoterische ein gräuel weil es vo der gegenseite kommt.
3
Stimmt. Trotzdem Marlen, trotzdem hilft er auch denen die Not und Leiden in der Ehe haben. Nicht durch Worte in einem Buch, sondern durch wundersame glücksbringende Zufälle Wenn sich etwas immer und immer wiederholt, dann hat man die Lektion noch nicht gelernt. Wenn man sich im Verhalten und in Worten ändert, läuft es plötzlich fast automatisch wieder vorwärts. Dann weisst Du, dass Du wieder in seinem Sinne unterwegs bist.
2
hier die bibelstelle 2.maleachi 16
2
gott sagt klar durch das wort dass er die scheidung hasst!
2
In der Tat kann auch ein Gläubiger plötzlich abdriften. Oder jemand zeigt sein "wahres" Gesicht erst nach der Trauung. Zum Glück dürfen Partner von solchen Menschen gehen und sich scheiden lassen.

Gott will auch, dass man aktiv bleibt, Verantwortung für sein Leben übernimmt. Niemand ist gezwungen in einer Opferrolle zu bleiben. Das möchte Gott nicht. Ich zumindest erlebe oft, dass gerade bei solchen Menschen welche in der Not um Hilfe nach oben bitten unerwartet Türen aufgehen- man muss sie nur erkennen und selber durchschreiten, also wieder aktiv sein. Manchmal unterstützt Gott eine Trennung und damit verbunden eine Scheidung.

Wer dem widerspricht ist nicht ehrlich.
1
Wenn Du nach der Bibel lebst,gute Nacht.Ich finde den Spruch;seit fruchtbar und vermehrt euch(wie die Karnikel) eine Schande,dasselbe betrifft die Verhütungsgegner im Vatikan.
2
gott hat ja die ordnung gegeben was und wen man heiraten soll. die bibel, die anleitung gottes ,ist das beste damit man auf dem richtigen weg geht. aber jedem das seine.
2
Bravo, "Ehevertrag". Unsere Grossmütter haben dafür gekämpft, dass wir auch eine Stimme zu Hause und in der Politik haben. Dafür dürfen wir dankbar sein!

@Marlen; wenn du im worst case in deiner Ehe geringeschätzt, nicht ernst genommen, unterdrückt, psychisch missbraucht, finanziell ausgebeutet, geschlagen, im Kriminelles wie Drogendeal/Kinderhandel/-prostitution mit reingezogen wirst, vergewaltigt, betrogen und dann noch mit HIV/Geschlechtskrankheiten angesteckt wirst, kommt der Tod als "Scheidung" relativ bald ;)
Diejenigen, die das nicht über sich ergehen lassen wollen, dürfen heutzutage aus der Ehe flüchten.
3
Marlen, ich weiss es fällt dir schwer deinen religiösen Mitteilungsdrang zu unterdrücken...
Aber deine Antwort verfehlt meine Frage.
Und noch schlimmer, deine Einstellung ist ein Schlag ins Gesicht für die Frauen die sich die gesellschaftliche Freiheit erkämpfen mussten von den Männern sich nicht alles gefallen lassen zu müssen.
3
mae west wurde mit einer ihrer witzeleien folgendermassen zitiert:
"die ehe ist eine grossartige institution, doch ich bin nicht auf diese institution eingestellt." machmal scheinen die menschen die ehe genauso zynisch wie west zu sehen. scheidungen sind so weitverbreitet, dass viele menschen aufgehört haben, sie als tagödien anzusehen, ausser vielleicht die, die direkt davon betroffen sind. scheidungen sind leider zu einer gewöhnlichen, normalen erscheinung geworden. es ist noch nicht so lange her, dass scheidung die ausnahme und eindeutig nicht die REGEL war. irgendwann im laufe der zeit wurde der gedanke der BESTÄNDIGKEIT fallengelassen. "bis dass der tod euch scheidet" gehört nach wie vor zu den meisten hochzeitszeremonien, doch wir fragen uns, ob jemand diese worte noch ernst nimmt.

die bibel verheisst denen, die gott lieben und ehren, eine himmlische zukunft. ihe verheissungen setzen die ehe NICHT mit dem himmel gleich, was vielleicht daran liegt, dass die ehe so viele menschen enttäuscht." ich habe meineN partner geliebt, doch es funktionierte eben nicht!" erwartet man zu viel? können zwei menschen erwarten, dass der partner jeweils vollkommen ist?

die bibel schätzt die ehe, insbesondere die ehe zwischen zwei christen. sie soll auf lebzeiten angelegt und davor geschützt sein, zu einem günstigen zeitpunkt in einem anwaltsbüro und einem gerichtssaal aufgelöst zu werden. die liebe zwischen mann und frau weist in ihrem idealzustand auf die tiefere liebe zwischen einem menschen und gott hin.

da steckt ein grosses geheimnis drin

kolosser 3,18-19
ihr frauen ordnet euch euren männern unter, wie es sich im herrn ziemt! ihr männer, liebt eure frauen und seid nicht bitter gegen sie!
0
Könnt ihr einen guten Anwalt zur Begleitung der Scheidung im Raum Zürich empfehlen?
Leider habe ich keinen Ehevertrag und mein Mann nimmt mich finanziell aus.
Den gemeinsamen Sohn muss ich alleine durchbringen :(

2 Kommentare Sortierung: Neuste Bewertung Chronologisch

3
Sylvia Nafz Anwältin Seestrasse in Zürich. Hat mir sehr gut durch die Scheidung geholfen bin alleinerziehend, seit 4 Jahren geschieden, 4 Kinder zu diesem Zeitpunkt waren 7 / 5 und 2x 2.5 Jahre alt. Wäre aufgeschmissen gewesen ohne guten unterstützenden Anwalt. Lg Leona
1
Schon was von Bevorschussung der Kinderalimente gehört? Oder bezahlt er diese? Ev. unentgeltliche Rechtsauskunft, wo weiterhelfen kann... Prüfe den Anwalt (Referenzen) bevor du viel bezahlst und nicht viel bekommst für das Geld..
4
Eigentlich spricht doch nichts gegen einen Ehevertrag. Denn auch für jeden anderen Pipifax gibt es einen Vertrag - Arbeitsvertrag, Mietvertrag, Kaufvertrag..... ein Ehevertrag ist doch etwas wichtiges, besonders dann, wenn noch Kinder beteiligt sind. Entweder nimmt es man es ernst mit einer Partnerschaft, oder dann lässt man es besser bleiben! -Meine Meinung-
4
Finger weg von diesem Mann!!!
Du wirst es früher oder später bereuen......
Wer sich nur für Geld interessiert und das scheint hier der Fall zu sein, interessiert sich nicht genügend für die 'nehmen und geben" LIEBE!
Er interessiert sich vorallem für die 'NEHMEN" Liebe.....
Ohne VERTRAG bist du 'erledigt" jetzt bist du noch ledig.....
2

Ich kann verstehen, dass man das nicht möchte, es ist eben sehr unromantisch. Aber ich denke man muss sich bewusst machen, dass immer etwas Unvorgesehenes passieren kann, das alles ändert.

1 Kommentar

3
Ja ja, beim Ehevertrag verhält es sich ein wenig wie bei einer Versicherung --- im *Schadenfall* kann es einem vor dem totalen Ruin bewahren :-))
2
Frage: willst Du einen Ehevertrag aufsetzen oder Gütertrennung für Verheiratet? Dies sind zwei verschiedene Schachen, die hier wohl vermischt werden.

Wir haben einen Ehevertrag, aber keine Gütertrennung. Der Ehevertrag schützt in erster Linie den verbleibenden Partner im Todesfall vor zu hohen Erbansprüchen der übrigen Erbberechtigten, v.a. der Kinder und schränkt auch die Eingriffmöglichkeiten der KESB bei minderjährigen, erbberechtigten Kindern ein. Es sei denn Ihr wollt die Scheidungansprüche per se im Ehevertrag festhalten, was in der Schweiz aber unüblilch ist (ausser bei Superreichen) und je nach Kanton wohl auch dem Gesetz nicht Stand hält.

Falls Du doppelt so viel verdienst und Deinem Freund regelmässig finanziell unter die Arme greifen musst, dann ZWINGEND die Gütertrennung wählen, sonst wirst Du im Falle einer Scheidung für alle Schulden Deines Mannes gradestehen müssen. Falls Ihr keine Kinder möchtet, dann würde ich mir die Heirat gut überlegen. Eine Gütertrennung ist nur dann unfair, wenn der eine Partner gemeinsame Kinder grosszieht, während der andere eine KArrier macht. Dann hat der der daheim gebleibene Partner doppelt verloren. Keinen Anspruch aufs ersparte Geld, keinen Anspruch auf die Pensionskasse etc.

Im Kanton Zürich geben die staatlichen Notriate relativ kostengünstig umfassende Beratung zu diesem Thema. Wir haben für das Aufsetzen und Beglaubigen unseres Ehevertrages inkl. Testamentvorlage, die für unseren Fall abgestimmt war, 650 CHF bezahlt. Die zwei Beratungsgespräche haben ca. je 30min gedauert, ferner gab es ca. 6 E-Maliwechsel. Bei einem Anwalt ist da deutlich teurer. Wenn Du nur die Beratung in Anspruch nimmst ohne das Aufsetzen und Beglaubigen wirds günstiger.

Antwort erstellen

Hinweis

Browser Cookies müssen aktiviert sein, um ein neuer Eintrag zu erstellen.
Info
Info
Forumregeln Gehe respektvoll mit anderen Beteiligten um.
Datenschutz Keine persönlichen Daten wie Name, Telefon, E-Mail, etc.
Tipp Bei Registrierung ist Kontakt via Persönliche Nachricht möglich!
 Info