Liliput Familienwelt

Forum Thema Typen

Neues Thema - anonym und ohne Registrierung

FrageTeenies und Ferien - Tipps im Umgang mit Teenie Situationen?

1
0
liebe teenieeltern

situation: herbstferien zu hause, 15-jähriges kind will abends nicht vor zwölf ins bett, resp. schlafen und will bis nach mittag schlafen. wenn vormittags training angesagt ist, steht es gerade mal 20min vor dem gehen auf (ich muss es nicht ins training bringen) und hat dann keine zeit zum tisch abräumen etc. es ist extrem empfindlich wenn ich irgend etwas von ihm verlange, z.B abtrocknen, kaninchen füttern, misten (es wären eigentlich seine). macht kaum etwas, wenn ich dies erwähne, meint es, ich soll doch froh sein, dass es überhaupt etwas mache (manchmal sind angefangene arbeiten nicht zu ende ausgeführt). das kind ist derzeit sehr aufmüpfig und anstrengend.
will ich etwas mit ihm unternehmen, passt es ihm nicht, schon gar nicht wenn man "früh" aufstehen sollte.

hat jemand tipps im umgang mit solchen teeniesituationen?
das ältere kind liess sich in dem alter eher etwas sagen.
Weitere Themen finden zu
Teenager

6 Antworten

2
Darf ich ehrlich sein? Wenn es so im Argen liegt hätte ich mir einen Termin besorgt bei der Familien- und Mütterberatung.

Oder mache eine Familienratsitzung. Dann darf der Teenie mal unverblümt sagen, was toll ist !!! und was nicht in Eurer Familie. Redet nicht um den heissen , sondern holt die Leichen aus dem Keller. Begegne ihm möglichst auf Augenhöhe.
Auch wenn wir wissen, dass zum Teil die verrückt spielende Hormone mit Schuld sind...;-))

Und nimm dich ein wenig zurück aus der Situation innerlich. Es ist eine Phase die mal vorüber geht. Schwacher Trost, gelle. Darum: fachlichen Rat holen.
5
Tja Pubertät, wenn die Eltern schwierig werden ;))

Ich persönlich habe meinen Sohn in den Ferien machen lassen, d.h. zu Bett gehen, ausschlafen lassen nach seinem Gusto, in der letzten Ferienwoche jedoch wieder an den Tagesrythmus angepasst.

Ansonsten würde ich streng sein, klare Worte, auch wenn es nicht immer einfach ist.

Take it easy, but take it.

1 Kommentar

0
ja, jetzt ist die letzte Ferienwoche, Rhythmus ist aber noch gar nicht angepasst, heute war zwar bereits um 10 Uhr (!) Tagwache da die Coffeuse noch einen Termin frei hatte um 10.30., habe ich erst am vormittag abgemacht, war ein bischen fies von mir aber es gab null Gemotze.
6
schlafen lassen bis in die Puppen (ist ja Ferien), und immer schön die Konsequenzen spüren lassen z.B Kaninchen weggeben, Wäsche stehen lassen (es soll doch froh sein, wenn der Kühlschrank voll ist), zu essen gibt es halt nix da Essenzeit verpasst, wenns für Training zu spät ist, Sorry Chef, Deine Entscheidung Taxi hat gerade Urlaub. Mit 15 wollen sie erwachsen sein, d.h. behandle sie auch so, mit allem drum und dran. Braucht vieeel Nerven aber es geht vorüber. Geht es dann in die Lehre, steigt der Lehrmeister auf die Füsse :)
Somit toi toi toi und Durchhalten ist das Motto!

3 Kommentare Sortierung: Neuste Bewertung Chronologisch

2
Kaninchenweggeben-Tip:
Ist nicht so mein Ding, Tiere sind für mich nicht wie Gegenstände zum Weggeben; aber ich versuchs mal mit andern Konsequenzen wie Wäsche stehen lassen...

Taxidienst bringt zum Glück nichts wenn man zu spät dran ist, mit Mofa ist man gleich schnell. Gestern hatte aber das Taxi nicht Ferien, ein anderer Teenie ist noch mitgekommen, und man höre und staune: Das Taxi wurde gesaugt vom Teenie weil ichs am morgen für Grünguttransport gebraucht habe und es peinlich gewesen wäre wenn das fremde Kind sich auf Laubresten hätte platzieren müssen...
Da hab ich mich dann natürlich für die Arbeit bedankt, so als gutes Vorbild!
0
Also ich finde in diesem alter dürfen sie doch so lange Schlafen wie sie wollen. Ich würde genau so kochen und dann isst er/sie halt später. Den Teenies auf Augenhöhe begegnen, dass finde ich wichtig! Aber solche Machtspiele finde ich unnötig. Sie wissen ja genau wer Mami und Papi ist und wer Kind ist...
0
Sehr hart deine vorgeschlagene Gangart!
1. sind sie mit 15 noch nicht erwachsen..
2. fängt der Ernst des Lebens noch früh genug an..
3. ist es das letzte Jahr von so viel Ferien..
4
liebe (r) ayeayesir
das sind eben die Konsequenzen, wenn man sich so verhält. Wie du in Wald hinein rufst, so tönt es heraus. Und es ist, wie du erwähnst, ein Privileg so viele Ferien zu haben, was dich nicht berechtig deine dich liebenden Eltern so zu behandeln! Und ja, der Ernst des Lebens fängt auch schon mit 15 an. Oder hättest Du so dich bei deinen Eltern aufführen dürfen?

6 Kommentare Sortierung: Neuste Bewertung Chronologisch

0
"Hungern" lass ich mein Kind nicht, es findet immer etwas um sich selbst bequem zu verpflegen, ist dann halt leider nicht gerade das Sinnvollste (Schoggimüesli, Servela, Brot mit Mayo ev. Trauben und Bananen...) und wäre der Hunger dann doch zu gross, gäbe es wohl Teigaffen und Würstli.
0
danke für den "Teller-Tip", würd ich wohl machen, hätt ich nen Mikrowellenherd...
0
Ich verstehe das Problem auch nicht. Wie schon erwähnt wurde, ist doch kein Ding das Essen auf ein Teller anzurichten um später aufzuwärmen. Ich finde das schon bald schickane "kein essen mehr" das ist reine Macht ausübung!
0
So ein Blödsinn! Man kann doch ein Teller mit essen anrichten, damit nur noch gewärmt werden muss. Zum Vorschlag mit dem Tier sage ich jetzt mal gar nichts..
Etwas Menschlichkeit und Verständnis für die Phase und es geht viel weniger Geschirr kaputt, garantiert!
2
Es darf ja schlafen und ins Bett gehen wann es will und nix tun, es muss nur die Konsequenz tragen (kein warmes Essen, evt. zu Spät beim Training, kein Haustier mehr, kein sauberes Geschirr etc.), Pupertät ist keine Krankheit und ja, jede/r macht sie mehr oder weniger hart durch. Trotzdem kann man sich mal in den Hintern klemmen auch wenn man den "ansch..." hat, Respekt und Toleranz auch von den Jungen! Genauso wie wir es vor ihnen haben sollen.
0
Was heisst denn hier, sich so aufzuführen??
Das ist ganz normal in diesem Alter! In der Pupertät ist alles im Umbruch und Neuausrichtung. Schlaf-wachrhytmus etc. sehe echt das Problem nicht. Es normalisiert sich alles wieder von selbst wenn die Eltern etwas Verständnis an den Tag legen und kein Drama daraus machen.
4
Danke Liebe Teenieeltern für die Tips, ob streng sein oder easy nehmen, werde wohl von beidem etwas einsetzen. Morgen gibts für mich einen Easy-Nehmen-Tag, ich gehe wandern, Teenie kann ausschlafen bis Mittag, muss sich aber selbst verköstigen und noch mit dem Hund spazieren.
0
Wenn die Kinder 3 sind kommt die Trötzliphase. Mit 15 ist halt Pubertier. Alles geht vorüber. Später lacht ihr drüber. Meine Tochter ist heute selber Mutter. An vieles erinnert sie sich noch. Jetzt mit den eignen Kindern. Sicher kann man mit 15 einmal den Ausgang sperren. Alles muss man sich nicht gefallen lassen. Jedes Kind ist anders. In den Augen der Kinder spinnen die Eltern!

Antwort erstellen

Hinweis

Browser Cookies müssen aktiviert sein, um ein neuer Eintrag zu erstellen.
Info
Info
Forumregeln Gehe respektvoll mit anderen Beteiligten um.
Datenschutz Keine persönlichen Daten wie Name, Telefon, E-Mail, etc.
Tipp Bei Registrierung ist Kontakt via Persönliche Nachricht möglich!
 Info