Liliput Familienwelt

Forum Thema Typen

Neues Thema - anonym und ohne Registrierung

SmalltalkUnglücklich bei der Arbeit, bin ratlos, was soll ich noch tun

0
0
Ich bin 40-jährige alleinerziehende Mutter und arbeite seit mehr als 4 jahren in coop. Am anfang hatte ich sehr freude an meinem arbeitsplatz danach habe ich einiges erlebt. stress, belästigung, erniedrigung, diskriminierung, beleidigungen und am ende wurde ich gemobt von meiner vorgesetzter.
Danach bekam ich eine stellenangebot und wechselte meine position auf höhere stufen, mit übertriebenen posivien versprechungen.
Aber nach probezeit am ende läuft, ging vieles wider ans Typische coop muster.
Spontane gewechselte arbeitszeiten,15 h am tag harte arbeitsbedingungen ist mir vollkommen gleich aber es gibt auch hier leute im team die ticken nicht anders.. auch mein chef erdrückt mich.. ich bin ratlos. und bin auf der suche auf einen anderen stelle. aber bis jetzt keine erfolg:((
Gebt mir Rat, was soll ich noch tun.
Danke
Liebe Grüsse
Weitere Themen finden zu
Arbeitswelt Emotionen

4 Antworten

8
Weiterarbeiten und dir gleichzeitig etwas neues, passendes suchen.
Hast du etwas, dann kündige! Mehr kannst du wohl nicht machen!

4 Kommentare Sortierung: Neuste Bewertung Chronologisch

0
Marlen: merkst du nicht, dass deine Ratschläge völlig unpassend sind?
Missioniere doch woanders als immer wieder hier im Forum, das nervt - mich zumindest!
3
Ist das Beste was sie tun kann. Psalm 50.15 Rufe mich an in der Not, so werde ich dir helfen und du wirst mich preisen. Und die Danksagung nicht vergessen:) Mann kann es ringer im Leben haben, wenn man Gott auf seiner Seite hat. Aber jedem das Seine.
-1
Marlen, Deine Ratschläge mit Gott, sind da wieder unpassend, (wie meist) !!! Irgend wie läufst Du ziemlich naiv durch die Welt. Wie wenn Gott da helfen könnte. Wäre Gott da, würde er solches Leid im Kleinen wie auch im Moment auf der Welt geschieht, niemals zulassen. Lass doch das ewige missionieren in diesem Forum. Wenn dies alle Glaubensrichtungen tun würden?
5
Bring deine Nöte immer wieder Jesus. 1. Petrus. 5.7 Alle Sorgen werft auf ihn, denn er sorgt für euch. Das ist ein Aufruf Gottes. Er wird es zum Guten wenden.
1
Hast du dich gewehrt? Kannst du "nein" sagen?

Suche eine neue Stelle und lasse dir nicht mehr alles gefallen. Wäge ab was du nicht mehr tolerieren möchtest und suche gute Argumentationen und setze dich noch dafür ein bis du eine neue Stelle hast.

Du sitzt nicht allein im Boot. Ich habe solche Spielchen und Wiederholungsmuster nun genau schon viermal hinter mir... ( nein es liegt nicht an mir- ich bekam immer Superzeugnisse, und ja die Anderen oder die "Falschen" blieben)... aber ich war mir treu und wollte Spass haben bei der Arbeit. Das war mir immer wichtiger letztendlich als durchzubeissen ( für wen?) oder zu schweigen und still zu leiden. Ich denke ich gab auch nicht vorschnell auf- aber manchmal geht es einfach nicht anders. Also wirklich glaube mir: Man ist nicht immer selber schuld.

Habt ihr keine Beratung- oder Schlichtungsstelle im Coop?

4 Kommentare Sortierung: Neuste Bewertung Chronologisch

1
Prinzipiell ja. Darum sollte man auch nicht lange fackeln und gehen wenn es nicht den eignen Vorstellungen entspricht.
Allerdings Unterschiede gibt es schon, und nicht immer ist man gleichwertig ersetzbar... oder kann jmd. gleichwertig ersetzen.
2
Glaube mir jeder ist ersetzbar.
0
Nun, manche werden vom Schicksal eben hart geprüft....

Ich habe sehr oft hinterfragt ob es an mir liegt, kannst mir glauben... aber es waren tatsächlich die Umstände...immer hiess es " das ist Ausnahme und normalerweise nie so."

Das war mir vor allem beim vierten Mal ein schwacher Trost. Immer besonders schwierige Umstände anzutreffen macht keinen Spass und das Sprichwort vom Regen in die Traufe kommen bekam plötzlich Sinn...
Allerdings habe ich auch starke Schulter bekommen und oft gedacht: Was hätten die getan wenn jmd. mit nicht so viel Erfahrung wie ich es hatte dort eingestellt gewesen wäre? Es wäre drunter und drüber gegangen.
Das konnte ich verhindern, aber es war nicht die Aufgaben die ich mir ursprünglich ausgesucht hatte.
2
4mal hat sich das bei dir schon wiederholt? Dann musst du den Fehler bei dir suchen.
0
würde einen Deutschkurs belegen. Vielleicht sind Ihre Deutschkenntnisse schuld.
2
Hallo Yasmin.
Ich sage immer wieder wenn Leute mit denselben Problemen zu mir kommen. Mit Mobbing. Stress. Sticheleien etc. Muss man leider leben. Vor allem wimmelt es im Raum Basel im Coop von Elsässern und Deutschen, welche zusammen halten. Die Schweizer dagegen leider nicht. Habe in der Roche Basel selber erlebt wie gegen mich geschossen wurde um mich vor allen Sitzungsteilnehmern bloss zu stellen. Das ist leider die heutige Zeit. Kann Dir nur sagen. Arbeite an dir selber sei es psychisch oder Menschenkenntnis. Sei schlagfertig und klug alles im richtigen Moment. Sei nicht naiv und glaub nicht alle Geschichten. So dass Du den anderen überlegen bist und sie sich neue Stellen suchen müssen.
Viel Glück.

Antwort erstellen

Hinweis

Browser Cookies müssen aktiviert sein, um ein neuer Eintrag zu erstellen.
Info
Info
Forumregeln Gehe respektvoll mit anderen Beteiligten um.
Datenschutz Keine persönlichen Daten wie Name, Telefon, E-Mail, etc.
Tipp Bei Registrierung ist Kontakt via Persönliche Nachricht möglich!
 Info