Liliput Familienwelt

Forum Thema Typen

Neues Thema - anonym und ohne Registrierung

TippBabyfotos im Krankenhaus? Macht euch bitte schon vorher Gedanken!

3
0

Hallo Ihr Glücklichen!

Kaum hat man das schönste und gleichzeitig das anstrengendste hinter sich, schon kommt ein sogenannter Fotograf vorbei.

Da ich jetzt schon davon gehört habe, dass trotz einem Nein, Kalender und Fotos zugeschickt werden, muss ich das mal hier loswerden.

Hier kommen Grossunternehmen ins Krankenhaus, man ist noch von der Geburt und den neuen Eindrücken benebelt und dann soll man schon Geschäfte abschliessen. Das Kind ist süss und das Herz ist weich, aber eine objektive Beurteilung der Fotos fällt schwer.

Schickt bitte die Bilder zurück, wenn Ihr Nein gesagt habt!!

Gönnt euch doch was individuelles bei einem richtigen Fotografen und es kostet auch nicht mehr. Macht euch aber schon vor der Geburt Gedanken, wo Ihr die Bilder machen lassen wollt, es gibt auch hier nicht so gute. Auch euer Kind wird es euch später danken.

Gerne könnt Ihr eure Erfahrungen schreiben, aber natürlich kommen auch die gefakten Antworten.

Fotos sind nicht das Wichtigste, aber später einmal das Schönste!

Im Namen aller echten Kollegen

Weitere Themen finden zu
Abzocke Baby Fotografie Geburt

28 Antworten

0

bi üs sie die fotos gratis gsi....

gschänk vom spitau, aber natürlech nid vomne profi gmacht!

2 Kommentare Sortierung: Neuste Bewertung Chronologisch

0
Doch, falls die Fotos ungefragt gemacht werden, finde ich das schlimm! Zudem ist es ganz klar illegal!
0
Das mit dem einem Foto ist ja nicht so schlimm, aber ich finde es trotzdem bedenklich wenn man schon Geschäfte im Krankenbett machen soll und als Beschenkter sich mit einem Nein wehren muss.
Wenn dann noch Alben oder Kalender mit einer Rechnung ungefragt geschickt werden ist das ...
0

Werden denn heutzutage solche Fotos ohne das Einverständnis der Eltern einfach gemacht?!

1 Kommentar

1
Wie weiter unten beschrieben, schaut euch bitte mal die Arbeitgeber Bewertungen dieser Firmen an. Dann könnt Ihr gerne ruhigen Gewissens dort weiterhin Fotos machen lassen.
0

Natürlich werden die Mütter gefragt, ist ja auch kostenlos, warum soll dann auch einer nein sagen. Die Bilder kommen ja auch auf die Webseite vom Krankenhaus, da kann sich jeder Verwandte das anschauen. Ist ja auch praktisch. Aber das Kind wird gleich mit einem link zu den Produkten und einem Logo belegt. Ich weiss nicht aber gleich als Neuankömmling auf unserer tollen Welt...

0

Wenn man diese Bilder nicht machen lassen will, kann man ja schon von Beginn weg nein sagen! Wir mussten sogar schriftlich einwilligen!

Bei uns wurde von den Hebammen gleich nach der Geburt ein Bild gemacht - welches auf die Homepage kam. 1 Tag später kam die externe Fotografin. Wir haben diese Bilder machen lassen - bewusst, weil wir uns keine Gedanken machen wollten, welcher Fotograf der Beste sein könnte! Die haben Erfahrung.

Das Resultat hat uns überzeugt, und wir haben uns riesig über die Bilder gefreut - es wurde auch nichts ungefragt gesendet oder mit Links belegt. Ich denke, es gibt da auch verschiedene Anbieter!

Ich finde dieses Angebot nicht schlecht - es wird im Spital mit allem ein Geschäft gemacht (Upgrade, Geburten-Special usw.) warum soll dann auch nicht damit ein Geschäft gemacht werden. Es kann sich ja jeder dagegen aussprechen!

0

Warum damit kein Geschäft gemacht werden sollte habe ich ja schon geschrieben, aber der Satz: "Die haben Erfahrung", erledigt das übrige lesen.

1 Kommentar

0
Wenn Du unsere Bilder nicht gesehen hast, kannst Du auch nicht urteilen! Glaub mir, blauäugig bin ich garantiert nicht, habe genug Erfahrungen mit Fotografen wie auch mit dem Spitalwesen.
0

Das du nicht blauäugig bist kann ja sein, aber wenn man Urteilt ohne sich vorher andere Bilder angeschaut zu haben, ist das blauäugig. Du schreibst erst das du keinen Vergleich mit Fotografen machen willst und deshalb die bequeme Lösung im Krankenhaus (man sollte eigentlich bei seinem Kind mit dem Egoismus aufhören). Dann schreibst du, dass du doch genug Erfahrungen mit Fotografen hast?

Ich glaube dir 100% das du Erfahrung mit sogenannten Fotografen und dem Spitalwesen hast

Das die Ärzte, Pharmaindustrie und Kliniken auch Geschäfte machen ist nicht blauäugig und das hier keine richtigen Fotografen kommen auch nicht. Die Bilder werden in einem Krankenhaus niemals so gut wie bei einem richtigen Fotografen, allein schon wegen der Stimmung hinter dem Bild. Es sind auch keine Aufnahmen mit den Eltern oder Grosseltern dabei, also auch noch teurer als beim Fotografen.

Ob man auch einem Millionenkonzern der mit Massenabfertigung, niedrigst bezahlten "Fotografen", Geschäfte am Krankenbett, richtigen Künstlern unfair schon am Krankenbett die Arbeit wegnimmt... unterstützt, soll jeder selber entscheiden in was für einer Welt der Neuankömmling leben soll.

Das einzige Gute ist das es am bequemsten ist, aber Bequemlichkeit muss mann immer teuer bezahlen. Ein Ausflug zum Fotografen ist ein Erlebnis, oder Fotos zu Hause mit seinem eigenem privatem Hintergrund viel persönlicher und später einmal noch viel mehr.

1 Kommentar

0
Deine Antwort klingt ziemlich frustriert! Auch "ausgebildete" Fotografen sind nicht immer das gelbe vom Ei - den Beruf kann man nicht nur erlernen, man muss es im Blut haben!
Aber auch hier ist es wie in anderen Berufen - der ausgebildete zieht über die nicht ausgebildeten oder "Hobby-Wohnzimmer-Praktizierenden" her. Z.B. Coiffeur......
Einem Shooting zuhause oder bei einem Fotografen steht ja, trotz Bilder im Spital, nichts entgegen.
In welcher Welt der Neuankömmling lebt - das hat damit wohl kaum etwas zu tun!
Aber jedem seine Meinung!
3

Als meine Jungs inzwischen 8 und 4 geboren wurden gab es das nicht. Da hat lediglich die Hebamme oder eine Schwester ein Foto für die Hompage gemacht, sofern man das wollte.

Danach stammten die Fotos ausschliesslich vom Papa oder mir :-)

So, oder so, es ist eine Idee und wer das nützen möchte kann ja, die anderen können ja immer noch nein sagen, oder?

1 Kommentar

0
bei mir auch!
0

Wie in der Einleitung geschrieben hat eine Mutter trotz einem Nein, Kalender und Bilder nach Hause geschickt bekommen.

Wenn man nach einem Geschenk (z.B. ein Bild) zu der Person die auf provision arbeitet Nein sagen muss, ist das unangenehm und gehört mit zur Geschäftspsychologie. So ein Nein im Krankenbett, einem Baby im Arm und einem Nein zu Bildern vom eigenem Kind, ist moralisch für mich schon ein absolutes nogo. Am besten noch mit einem Firmenlogo und das Neugeborene dient gleich als Werbeträger für einen Konzern und ist erst 1 Tag alt?

Was ich auch an Bildern gesehen habe, hat was mit ablichten und nichts mit fotografieren zu tun. Aber es ist immer noch billiger für Krankenhäuser die die Hebamme (die früher die Fotos gemacht hat) über Ihren Lohn bezahlt haben.

Es kann jeder selber eine Entscheidung fällen, aber man sollte sich auch Gedanken machen und nicht erst im Krankenbett, dass sagt ja meine Überschrift schon.

0

Deine Antworten klingt ziemlich frustriert! Auch "ausgebildete" Fotografen sind nicht immer das gelbe vom Ei - den Beruf kann man nicht nur erlernen, man muss es im Blut haben!
Aber auch hier ist es wie in anderen Berufen - der ausgebildete zieht über die nicht ausgebildeten oder "Hobby-Wohnzimmer-Praktizierenden" her. Z.B. Coiffeur......

Einem Shooting zuhause oder bei einem Fotografen steht ja, trotz Bilder im Spital, nichts entgegen.
Wir haben Bilder vom Spital, und Fotografen - sind beide toll!

In welcher Welt der Neuankömmling lebt - das hat damit wohl kaum etwas zu tun!

Aber jedem seine Meinung!

-2

Es ist schon erstaunlich wieviel Männer sich privat in einem Kinderforum rumtreiben. Wenn man es nur oft genug wiederspricht steht Aussage gegen Aussage und man hat ja andere Probleme = Thema bekämpft, Bequemheit hat wieder mal gesiegt.

100% Fakt ist:

moralisch verwerflich

keinen Vorteil, ausser Bequemlichkeit.

schlechtere Bilder

4 Kommentare Sortierung: Neuste Bewertung Chronologisch

0
1
Ach ja... und wenn du die Bilder nicht machen willst, dann sag halt einfach nein, wenns sein muss auch 2, 3 mal.
Das hat man ja im Alltag zu hause auch, wenn wieder einmal ein Vertreter anruft.
1
Kinderforum, also ich habe nur mit Erwachsenen Kontakt, oder bis du ein Kind?
0
Würde mich interessieren, warum Du darauf kommst, dass Dir Männer antworten?? Ich für meinen Teil kann nur sagen, dass ich eine Frau bin.
0

Ich hab nicht gesagt das nur Männer geschrieben haben, aber dreimal dürft Ihr z.B. raten ob ich ein Mann oder eine Frau bin. Und ratet mal wieviel Prozent Frauen in so einem Forum sind.

Wie oft soll ich nochmal das mit dem Nein schreiben? Vergleich Alltag und Krankenhaus hatte ich ja schon geschrieben?

Kinderforum: Ja es geht hier um Kinder. Ja ich bin ein Kind und mache schon Profi-Aufnahmen.

Das ich hier nach meiner Aussage deformiert werde war mir klar, nur nicht das es so schnell und einseitig geschehen wird. Die ersten die offensichtlichen mit falschen Karten spielen (nicht alle!!) waren ja schnell da.

1 Kommentar

0
Wer spielt mit falschen Karten?
Jeder darf in einem Forum seine Meinung sagen!
Warum hat dann ein Profi kein Nickname oder macht Werbung für sein Können?
Dieses Thema finde ich somit überflüssig
2

Hallo blümchen anonym! Du hast ja bisher nichts geschrieben und fühlst dich angesprochen??

Wer nicht mit offenen Karten spielt, stellt eine gelogene Meinung dar!

Ich bin sehr Dankbar hier anonym schreiben zu können. Wer freut sich schon wenn jemand gegen international arbeitende Konzerne redet. Ich brauche mein Können nicht darzustellen, schaut euch doch einfach um (ja es steht sogar in der Überschrift).

Mein Tipp als Profi an die Eltern im Forum war: Schaut euch doch vorher mal um. (so eine Frechheit) Ihr könnt doch danach immer noch die Bilder vom Krankenhaus nehmen.

Warum regt man sich über sowas auf?

2

Mein Schwager hat solche Babyfotos im Spital Baden machen lassen und die sind wirklich nicht schlecht geworden. Ich würde das selber aber nicht machen, da würde ich dann eher jemanden kommen lassen den ich kenne, wenn ich tolle Fotos haben möchte. Hab ich aber bei allen vier Kindern nicht gemacht. Ich habe auch meine Kinder nie in die Babygalerie stellen lassen und in die Zeitung sind sie auch nicht gekommen.

0

zum Glück hatte ich Hausgeburten, da kam/kommt kein Fotograf nicht einfach so ungefragt vorbei

und diese gekünstelten Babyfotos, das Kind extra herausgeputzt mit grossem Plüschtier und sonstigem Kram sind sowieso nicht besonders :-(

da waren die normalen Babyfotos in den Galerien viel viel schöner!

0

sorry, u so äs nöigebornigs baby isch ja nüd schöns.

denn, i däm momänd scho. aber we ig jtz die erschte fotone vo üs aluäge, isch nur mi maa schön. i bi totmüed und gsehsch die zwe täg wehe immerno i mim gsicht stah und üse sohn blau und verschrumplet i froté.....

süess sie sie nid, fotis aber glich schön sie zha...

lieber so aus ä fium vor geburt!!!!

0

Bi eus hät vor 3 Jahr direkt Hebamme nach de Geburt (wääge, messe und ahlege) es Foti knipst. Nüd gstellts mit stofftier und traperiert das es nüme schön isch, sondern eifach so wies baby nach de geburt isch. gfallt mer also einiges besser und isch en tolli erinnerig vo dem augenblick, meh hani nöd brucht. Ich han tolli selber knipsti Fotene vo de erste zyt. het mich aso nöd welle gseh, so 2 täg nach de geburt.

Bi Bekannte hani vom Spital Bade, Fotene gseh, sind nöd schlecht cho, aber halt sehr teuer und es 0815 Fotibuechdesign in Rosa etc. wo wahrscheinlich ih 100 andere Haushält scho stönd. isch ungfröget zuegschickt worde, für sage und schreibe fascht 200.-. Sie händ denn au gmeint, sie heget es schlechts gwüsse alles wieder zrugschicke zum entsorge. vo dem her bin ich au nöd für die praxis, aber jede wet halt am neue erdebürger verdiene....

Da würde ich liebers Digitalmaterial zahle und chönt nachher selber es fotibuech nach mine vorstellige mache.

Aber schlussendlich söll oder chan doch jede selber entscheide, was er wot mache...

0

Heute wieder bei zwei Familien zu Hause fotografiert. Habe extra gefragt ob sie nicht Bilder vom Krankenhaus hätten. Eigentlich wollte Sie nichts sagen, aber die 350 Franken waren für den Müll, ihr war es peinlich. Sie hatte extra ausgemacht und mehrmals gefragt ob sie nur eine CD haben kann. Bekommen hat Sie natürlich alles andere.

Die Belichtung war diesmal ein wenig besser, aber die Gesichtsfarben waren alle gräulich. Nicht nur das die "Fotografen" keine sind, auch die Hobbydruckerei hat keine Ahnung. Nachbearbeitung am Computer=0 (Hauptsache der Endpreis ist etwas billiger).

Die andere Familie hatte Glück, weil Ihr Kind von der Saugglocke einen Bluterguss hatte.

Auch wenn es die besten Bilder weit und breit wären, so eine unverschämte Geschäftspraxis an Neugeborenen würde ich nicht unterstützen.

Das hier auch eine Kunst so in diese Vertreter-Nerver-Schiene geschoben wird und man erstmal genug hat von Fotografen ist dreist und egoistisch so wie der Rest des ganzen Aperats.

Der Fotograf

0

Habe noch vergessen zu sagen das die eine Mutter sozial schwache Eltern berät und zu Hause besucht. 9 von 10 der Eltern hatten ein Bild von denen hängen. Den Eltern ist es wahrscheinlich auch schwer gefallen die Bilder wieder zurück zu schicken bzw. in den Müll werfen zu lassen und dann noch sich mit denen zu streiten. Da steckt bestimmt kein System dahinter und das war alles nur ein Missverständnis

Es ist auch sehr originell wenn jeder fast das gleiche Bild zu Hause hat.

Habt bitte keinen skrupel und schickt die Bilder wieder zurück, auch wenn ihr denkt das diese nicht so schlecht sind.

Wer solch ein System gut findet kann gerne diese weiterhin unterstützen, auch hier im Forum.

Der Fotograf

0

Ebenfalls katastrophale Erfahrungen mit Fotograf im KK gemacht - namentlich im Privatspital Hirslanden.. Mehrfach beim Stillen trotz Bitte-Nicht-Stören Schild eingetreten und dann auch noch den Schwestern Druck gemacht, wann er kommen könne. Frechheit! Obwohl ich mitgeteilt hatte, dass ich daran NICHT interessiert bin. Aber eben: Privatspital ....all about Money! Geburtenabteilung TOP, Wochenbett GROSSER FLOPP (unfreundliche Pflegerinnen keine Hebammen, schlechter Service und miserables Klima)

1

Ich kann mich dem "Fotograf" nur anschliessen. Ich hab ebenfalls regelmässig Kunden bei mir im Studio die mir die unverschämtesten Geschichten über diese Spitalfotografinnen erzählen. Da mich das ganze mal interessiert hat, hab ich mich Spasseshalber bei diesem Konzern beworben und ich sag euch, was da abgeht ist nicht mehr Lustig!!! Die sogenannten Fotografinnen sind alles Hausfrauen und Mütter, die man ausbeutet für wenig Geld und wie Sklaven treibt das sie Umsatz bringen. Echte Fotografen werden nicht eingestellt, denn sowas wie einen eigenen Stil wollen sie vermeiden und einen Fotografen können sie auch nicht zahlen. Es gibt eine genaue Anleitung wie so ein Shooting im Spital abzulaufen hat, sprich sie alle fotografieren nach der gleichen Vorgabe, gleichen Kameraeinstellung und es dürfen keine Ausnahmen gemacht werden. Jedes Mami hat zuhause die gleichen Bilder, die gleichen Leinwände und die gleichen Fotobücher.

Nicht nur das die frischen Mamis über den Tisch gezogen werden, mit Fotos von der Stange. Nein, auch unterstützt man diesen Konzern in seiner Sklaverei. Googelt doch einfach mal nach diesem Konzern und schaut euch die Arbeitgeberbewertungen an. Das wird hoffentlich Bände sprechen! Es gibt mittlerweile auch in der Schweiz so tolle Neugeborenenfotografen/innen, die sich mühseelig und nicht gerade kostengünstig weitergebildet und spezialisiert haben. Man müsste einfach mal googeln, immerhin hat man doch 9 Monate Zeit ;-) Und man bekommt professionelle und vor allem individuelle Fotos vom neuen Familienmitglied :-)

1 Kommentar

0
Habe erst jetzt die Arbeitgeber Bewertungen gelesen. Es bestätigt alles was ich mir vorgestellt habe. Bitte lest das, bevor Ihr diese weiterhin unterstützt.

Antwort erstellen

Hinweis

Browser Cookies müssen aktiviert sein, um ein neuer Eintrag zu erstellen.
Info
Info
Forumregeln Gehe respektvoll mit anderen Beteiligten um.
Datenschutz Keine persönlichen Daten wie Name, Telefon, E-Mail, etc.
Tipp Bei Registrierung ist Kontakt via Persönliche Nachricht möglich!
 Info