Liliput Familienwelt

Forum Thema Typen

Neues Thema - anonym und ohne Registrierung

TippKontakte knüpfen im Internet - Erfahrungen und Tipps

0

Seit genau einem Monat ist der neu überarbeitete «Liliput Inseratemarkt» online. Bereits sind schon über 1000 Inserate online. Dabei möchten wir es nicht unterlassen, auf die Betrügereien, Gefahren und Stolpersteine des Internets hinzuweisen. Siehe auch die Hinweise aus dem Jahr 2006! Familienforum.Liliput.ch/topic.asp?TOPIC_ID=15

Die (Internet)Welt ist in diesen 12 Jahren kaum besser geworden. Insbesondere der Kontaktanzeigen Bereich ist heikel, da naturgemäss oft unbedacht persönliche Daten u.a. via E-Mail ausgetauscht werden. Logisch, denn schliesslich möchten sich Mann/Frau, Mamis und Papis etc. näher kennen lernen. Lassen Sie aber bei einer sich anbahnenden Internetbekanntschaft unbedingt die nötige Vorsicht walten. Geben Sie nie voreilig zu viele persönliche Daten von sich preis. Und sollte es z.B. zu einem persönlichen Treffen kommen, so achten Sie darauf, dass dies ausschliesslich an einem öffentlichen Ort/Lokal stattfindet! Kurzum, «Trau schau wem».

Vielleicht gibt es unter den Liliput BesucherInnen auch Leute, die von Ihren Erfahrungen mit «Kontakte knüpfen im Internet» berichten können. Erfahrungen und Tipps zum Leute kennenlernen sind also gerne willkommen. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.

Weitere Themen finden zu
Internet Kontaktanzeigen

6 Antworten

5
Ich habe viel erlebt diesbezüglich, sei es auf der Suche nach einem Lebenspartner oder nach einer Freundin oder Spielkameraden für die Kinder. Auslöser war die Scheidung. Die neue Lebenssituation veränderte das gesamte Umfeld und Bedürfnisse.
Unter dem Strich gesehen habe ich mehr schlechte als positive Erfahrungen gemacht. Mit einigen Leuten hielt der Kontakt doch immerhin mehrere Jahre, aber heute befindet sich niemand mehr davon in meinem Umfeld.

Ich würde als Tipp mitgeben, dass man bald einmal sich persönlich trifft zu einem unverbindlichen Kaffee an einem gut besuchten Ort. Die Art und Weise wie jemand spricht und sich bewegt spielt einfach eine wichtige Rolle bei Symphatie oder Antipathie. Auch sollte man sattelfest sein und Mut haben mitzuteilen wenn der Kontakt nicht den Erwartungen und persönlichen Bedürfnissen entspricht. Auch eine solche Beurteilung selber annehmen können ohne dass gleich die Welt zusammenbricht und man in einen Selbstzweifelstrudel gerät wäre auch wichtig.

Was mich wirklich immer wieder ärgerte und ich einfach Mühe habe zu akzeptieren ist dass sehr viele Leute gar nicht erst antworten. Das finde ich so was von daneben. Oder plötzlich unvermittelt nichts mehr von sich hören lassen. Das finde ich feige, aber heute scheint es einfach üblich zu sein. Wegwerfgesellschaft auch in diesem Sinne.

Ich lüge höchst selten. Aber ich gab bei Ersttreffen bald nie mehr den richtigen Wohnort an oder den Namen. Zum Glück. Denn das zu tun lernte ich schnell: Tatsächlich hatte ich zweimal Probleme dass Männer nicht locker liessen. Ständige Anrufe oder Klingeln an der Haustüre oder plötzliches Aufkreuzen machten die Situation nicht einfach.

Auch stand ich schon beim verabredeten Treffpunkt und niemand erschien. Ich vermute der Herr hat heimlich geguckt und sich entschieden dass ich nicht passe. Na ja, mir war das egal. Ich hatte zum Glück keinen erheblichen Weg für das Treffen in Kauf nehmen müssen.

Dass sich jemand plötzlich nach vielen Jahren wieder meldete gab es auch. Jemand der damals ehrlich mitteilte, sich unterdessen anderweitig verliebt zu haben, den Kontakt abbrach und nun Jahre später wieder frei war. Es ging seinerzeit darum einen Lebenspartner zu finden, aber ehrlich, wer ist schon gern Nummer Zwei? Und dass jemand nach drei Jahren immer noch die Aderesse hatte und verwendete schockierte mich. No problem mit Email, ich weiss. Dennoch... bei wem und wo bin ich wohl überall gespeichert? Ein unangenehmer Gedanke irgendwie...

Irgendwann hörte ich auf damit. Mit der Zeit sammelt man zwar Erfahrung und kann gut zwischen den Zeilen herauslesen, ob der Mann wirklich eine richtige und passende Partnerin sucht oder ein Sexabendteuer, aber der gesamte Zeitaufwand war sehr gross. Ich lernte das eigene Inserat gut zu formulieren so dass sich wirklich vorwiegend passende Männer meldeten. Aber auch das brauchte seine Zeit um herauszufinden was in den Text gehört. Je nach dem meldete sich auch niemand. Die Formulierung und Inhalt kann also sehr entscheidend sein, dasselbe gilt für das Foto.

Freudinnen zu suchen ist auch keine einfache Sache. Man darf einfach nicht zu hohe Erwartungen haben, es ist wichtig die richtige Einstellung zu besitzen. Eine Freundschaft wächst mit der Zeit. Das lässt sich nicht auf Knopfdruck finden.
Eigentlich bin ich der Meinung, tolerant und aufgeschlossen zu sein. Aber auch da merkte ich schnell ob es passte oder nicht und ich registrierte entsetzt dass ich wohl doch nicht so unvoreingenommen bin. Wenn jemand nebenbei die ganze Zeit noch mit dem Natel kommunizierte- goog bye. Oder nur von sich berichtete, nie was von mir wissen wollte und immer jammerte nonstop- und Tschüss. Oder nie Zeit hat für ein Treffen aber immer davon spricht es zu wollen- sorry. Oder nur daran interessiert ist dass die Kinder Spielfreunde haben- tut mir leid, es geht um mich und nicht die Kinder.
Wenn wirklich kein Gesprächsfluss in den Gang kommt weil ihre Kinder dauend ihre Aufmerksamkeit fordern- okay, ich bin geduldig, wenn es aber dann nur immer so ist und jedesmal dann beginnt es mich irgendwann zu ärgern. Sie als Person interessiert mich schliesslich. Nie aber war der Grund für Abbruch oder Desinteresse dass eine Person nicht die gleichen Interesse hatte oder ihr Erscheinungsbild anders war oder dass sie andere Ansichten vertrat als ich. Das kann alles eine Bereichrung sein. Auch unterschiedliche Lebensumstände oder Lebensweisen.

Auch erlebte ich einmal, dass ich bei einer Frau nach mehrmaligen Treffen ehrlich mitteilte, dass ich keinen Kontakt mehr möchte. Sie hatte etwas Mühe das anzunehmen aber sie akzeptierte es dann. Ich konnte gut begründen warum. Nach zwei Jahren bekomme ich ein Telefon, wie es mir gehe, sie habe das Gefühl es gehe mir schlecht. Das traf ins Schwarze, aber mir war es unheimlich. Wie konnte sie das wissen? Warum lässt sie mich nicht endlich los in Gedanken? Sie wurde wieder fast zu aufdringlich und wollte mich unbedingt sehen. Ich weigerte mich. Ich befasste mich damals bereits mit Esoterik und konnte es einordnen, aber trotzdem ruft diese Erinnerung immer noch ein schales Gefühl hervor.

Unterdessen bin ich älter und meine Kinder sind gross. Vielleicht würde es heute anders und besser klappen mit der Suche nach einer Freundin per Anzeige. Bis jetzt habe ich auf "normalem" Weg keine gefunden und ging immer mit offenen Augen durch die Welt um allfällige Chancen wahrzunehmen. Sollte wohl nicht so sein müssen zurzeit ;-))

1 Kommentar

Nachträglich vielen Dank für die interessanten Erfahrungsberichte! Zweifellos bietet das Internet vielfältige Möglichkeiten um neue Kontakte zu knüpfen (Dating Plattform, Facebook, Internetforen, etc.). Übrigens, auch bei Liliput waren die «Kontaktanzeigen» immer sehr gefragt. Für uns ein Indiz, dass insbesondere junge Mamis und Papis neue Kontakte über das Internet suchen. Die «Smartphone-Generation» wird diesen Trend noch verstärken.
1
Uebrigens regte sich ein Herr unglaublich auf als er erfuhr dass ich falschen Namen und Ort angab. Für ihn war ich deswegen "out". Er befürchtete dass ich auch sonst immer lügen würde.
Nun, heute ist ja die Sicherheit im Netz zum Glück mehr Thema als früher. Wenn ein Mann meine Vorsicht nicht versteht und akzeptiert, dann ist er eben auch bei mir "out".

1 Kommentar

Sehr vorbildlich! Wir von Liliput haben es leider mehr als einmal erlebt, dass unvorsichtige Inserentinnen Opfer von Stalkern wurden.
2
Und hochrot angelaufen wie eine Tomate war ich mal, als ich in der Gegend wo ich wohne im Ausgang war und ein Herr hinein kam und lauthals durch das ganze Lokal schrie:" Dich kenne ich! Doch dich kenne ich!" ( Er zeigte erst noch mit ausgestrecktem Arm und Finger auf mich) "Du bist die *** aus dem Friendscout."
Er hatte recht.
Mensch war das peinlich!!
Anhand von einem normalen Profil-Foto von einem Fremden erkannt, unglaublich.
Ich wurde den Kerl und seinen Kameraden kaum mehr los... mein Kollege der mit mir dort im Ausgang war half dann diskret zum Glück.

Von da an dachte ich oft: Wer kennt mich von früher her und weiss dass ich dort angemeldet bin? Es war auch immer ein komisches Gefühl Menschen in Partnerschaftsforen zu finden die man kennt. Erst recht wenn man beruflich mit Ihnen zu tun hat. Allerdings auch spannend zu lesen wie sie sich beschreiben...;-)).

Es gibt übrigens auch Berichte die besagen, dass solche Partnerschaftsbörsen mit unlauteren Methoden arbeiten, zum Beispiel Parship wo immer so dolle Werbung macht im Fernsehen.

Ich könnte füllend ein Buch schreiben was ich mit Inseraten alles erlebte, es war so vielfältig. Es gibt ja auch Bücher mit genau diesem Thema zum Inhalt. Wichtig ist dass man sich einen gesunden Menschenverstand dabei bewahrt und mit Verstand und eine Prise Misstrauen und innerer Distanz an die Sache heran geht. Vermischt mit einer Prise guten Humor kann man so tatsächlich gut fündig werden und übersteht manchen Schiffbruch ;-))!

3 Kommentare Sortierung: Neuste Bewertung Chronologisch

0
Doch klar, ich weiss warum ich wem begegnet bin und warum ich was erlebte- aus esoterischer Sicht.
Aber das ist nicht das Thema hier. Ich weise nur darauf hin, dass es wirklich Sinn macht wie Liliput es antönt, dass man gewisse Vorsicht walten lässt und dass man dies mit wenigen Mitteln unterstützen kann.
Ich habe es erlebt und einige anschauliche Beispiele gezeigt und will damit sagen: Es kann auch Dir passieren. Vorsicht ist besser als Nachsicht. Ich staune immer wieder wie naiv Daten und Fotos ins Netz gesetzt werden.

Es kann auch funktionieren. Man kann schon wertvolle Menschen so kennnenlernen und eine lebenslange Freundschaft pflegen. Ein bisschen Glück gehört halt auch dazu. Es ist einfach eine andere Methode mit anderen Spielregeln. Wer das begreift fährt gut.
3
Liebe Aargauerin
....ja, das Internet öffnet Türen und Tore, für vieles und jeden! Da du dich mit Esoterik beschäftigst... denkst du auch, das an solchen Erfahrungen nicht das Internet selbst Schuld trägt, sondern eher die Resonance jedes einzelnen Menschen und dessen Lebensaufgabe und die damit verbundenen Themen, die dahinter stecken, dass Menschen in solche Situationen geraten?
0
Wirlklich sehr amüsant :)) kann mich deinen Meinungen nur anschliessen...
Über Internet eine tiefe verbundene Freundschaft scheint wirklich schwierig zu sein...
1
ich habe auch vor jahren mal ein inserat aufgegeben. ich suchte eine kollegin für kultur&co .es meldete sich eine frau, aber wir hatten nicht den selben draht und die kom. war auch mies. ich war die unterhalterin!
Vor 2 jahren habe ich wieder inseriert. diesmal mit einen aufgearbeiteten text und da haben sich sehr nette frauen gemeldet. wir treffen uns regelmässig: )
3
Ich hab dank Internet meinen Mann kennengelernt. Sind über 5 Jahren zusammen und seit kurzen verheiratet.
0
Leider habe ich auch übers Internet noch keine Freunde / Kollegen so wie einen Lebenspartner gefunden.
Es macht mich sehr traurig zu wissen, dass ich Einsam durchs Leben muss.
Dabei habe ich gedacht es sei einfach übers Internet Leute kennenzulernen.
Frage mich wie es andere schaffen!?!?!?

9 Kommentare Sortierung: Neuste Bewertung Chronologisch

1
@Flippi und Luna 1961
kennt ihr "spontacts"? Hier wird im Normalfall nicht nach DER Freundin oder DEM Partner gesucht, sondern es werden Mitmacher für spannende Aktivitäten (z.B. Skitag, wandern, Spielabend, Kaffeeklatsch, sich aus Büchern vorlesen, Armbrustschiessen, Theaterbesuch etc.)gesucht... und wer weiss, vielleicht ergibt sich hier was...
0
Hallo Flippi
Ja das frage ich mich auch, ich habe auch schon auf Anzeigen hier geschrieben, aber nicht mal eine Antwort erhalten.
Traurig kann ich da nur sagen !!!
0
Gröl, ....nein wirklich nicht Venus, absolut wirklich kein aktuelles Thema für mich, nicht im entfernsten Winkel !
3
Aargauerin, du bist hier auf einem Forum. Da darf über geschriebenes, wie du es zu nennen pflegst "nachgegrübelt" werden.
Das Thema scheint sehr aktuell für dich zu sein...
2
Venus, warum grübelst du mir nach? Ich habe auf Männerinserate geantwortet und ich habe jedem geantwortet, egal wie er aussah oder schrieb. Wenn ich ein Inserat aufschaltete hatte ich über 100 Anfragen am ersten Tag... und ich nahm mir die Mühe alle ernsthaft zu behandeln. Das tun die wenigstens Frauen wie ich oft vernahm, und es wurde mir mehrmals deswegen explizit gedankt dafür. Natürlich habe ich einige Herren getroffen, denn erstens wusste ich damals noch nicht viel von der Esoterik und zweitens sucht ich ernsthaft einen neuen Lebenspartner. Alleinstehend mit zwei Kleinkinder konnte ich nicht regelmässig in den Ausgang.
Ich habe ja erwähnt was ich alles so erlebte als ich die Männer traf.

Und von wegen der Zahl 100- das ist nichts zum Bluffen. Es gibt die Herren die schicken ihre vorbereitete Mails jeder neuen Frau, und meine Daten tönten halt einfach klassisch "traumfraumässig" damals: Schlank, lange blonde Haare, die Grösse usw..
Ich wollte nicht lügen und es war nicht einfach: Die Erwartungen waren dementsprechend hoch. Schon bald überarbeitete ich mein Inserat und ich schrieb exakt meine Vorstellungen hinein. Und ich stellte neu ein schwarzweiss Foto mit Frisur hinein. Von da an meldeten sich nur Herren welche mein Inserat überhaupt richtig durchgelesen hatten und welche gewillt waren eine selbstbewusste Person näher kennen zu lernen.
1
Aargauerin... und auf eine Kontaktanzeige eines Mannes, hast du da schon einmal geantwortet?
2
Und damit kein falscher Eindruck entsteht: Ich inserierte vor 30 Jahren mit je einem Inserat in zwei Zeitschriften, 5 Jahre später war ich drei Monate lang in einer Partnerschaftsbörse, und vor 8 Jahren 6 Monate lang.
Mein Ding ist es einfach nicht und darum hörte ich auf. Ich komme mir komisch vor mich selber wie eine Ware anzupreisen- so empfand ich es eben. Ich gebe aber zu, dass es mich unterhielt und mich von der Einsamkeit ablenkte. Und wenn man nicht in den Ausgang kann ist es eine echte Option. Der Hoffnungsschimmer dass es vielleicht doch noch klappen könnte flunkerte immer ein bisschen mit, wenn auch bald nur noch auf sehr kleiner Stufe.
2
Und noch zwei persönliche Tipps von mir:

Schau doch mal nach was andere Frauen schreiben und gucke wie es auf Dich wirkt. Das ist im ersten Moment komisch, aber man guckt es anders und kritischer an. Würdest du dich als Mann melden? Analysiere warum... und beziehe dich dann auf dein Inserat...

Es gibt Menschen, bei denen tönt es nüchtern zuerst so: Wie alt, Hobbys, Lebensziele... alles wird wie in einem Katalog heruntergeleiert und gefragt. Und innerlich wird abgehakt: Positiv und negativ. Und damit bugsiert man sich selber in einen Käfig: Es wird doppelt so schwierig den Kontakt oder das Gespräch später auf eine normale Ebene zu bringen. Wenn du jemand bei einem öffentlichen Anlass kennenlernen würdest, würdest du so zu ihm sprechen? Nein!
Lieber also mehr Zeit investieren und sich vielleicht dreimal treffen um festzustellen dass es doch nicht der Richtige ist. Mit etwas Glück bringt es sogar aber eine Kollegschaft, wer weiss? Vielleicht kannst Du mal mit ihm unverbindlich in den Ausgang gehen und ihr lernt so beide neue Menschen kennen? Ja, auch das habe ich erlebt. Und sollte dir der Mensch später wieder einmal über den Weg laufen so begegnest du ihm sicher mit mehr Wohlwollen als wenn es nur ein "Liste abhaken- Treffen" war.
0
Internet: Nun, manche schaffen es und scheiden oder trennen sich trotzdem später auch... Man hat auch hier nie die Garantie!!

Wie ist denn dein "Bewerbungstext?" Hast Du geschrieben was du dir wünschst? Sind das reale Vorstellungen?

Kleines Beispiel gefällig? Wenn einer schreibt, er suche eine "Traumfrau", denke ich schon hoppalä und assoziere... .

Idee: Zeig dein Profil ect. doch mal jemanden und lass dich kritisieren.

Text, Foto, die Art zu antworten- alles spielt eine Rolle.

Antwort erstellen

Hinweis

Browser Cookies müssen aktiviert sein, um ein neuer Eintrag zu erstellen.
Info
Info
Forumregeln Gehe respektvoll mit anderen Beteiligten um.
Datenschutz Keine persönlichen Daten wie Name, Telefon, E-Mail, etc.
Tipp Bei Registrierung ist Kontakt via Persönliche Nachricht möglich!
 Info