Liliput Familienwelt

Forum Thema Typen

Neues Thema - anonym und ohne Registrierung

FrageHaarausfall Minoxidil (Regaine), hat jemand Erfahrungen?

32
0
Würde mich interessieren wer von euch Minoxidil (Regaine) kennt bzw. dieses selber anwendet.

Mir wurde die Lösung (5% Minoxidil für Männer / 2% für Frauen) von einem Haarspezialisten gegen Haarausfall empfohlen.

Hat jemand Erfahrungen mit dem Medikament?
Weitere Themen finden zu
Haarausfall Haare

46 Antworten

Anzeige

+ Regaine / Minoxidil Männer Schaum 5% 3x60 ml +

+ Regaine / Minoxidil Männer Schaum 5% 3x60 ml +

+ Bestseller Nr. 1 in Anti-Haarausfall
+ Sichtbare Ergebnisse bereits nach 12 Wochen
+ regt das Wachstum neuer Haare an

Regaine / Minoxidil jetzt günstig kaufen bei Amazon

8
Mein Vater hat so ziemlich alles ausprobiert. Er hatte einen wirklichen Stress. Vieles ausprobiert nichts gebracht und das Geld aus dem Fenster geworfen. (Haare einsetzen etc. Heute steht er dazu. Ich selber würde eine tolle Perücke tragen, wenn es schlimmer werden würde.

1 Kommentar

16
Alles ausprobiert? Minoxidil auch?
22
Ich und auch meine Schwester/Tante haben erbbedingten Haarausfall. Wir benutzen seit Jahren Minoxidil und haben guten Erfolg damit. Meine Haare sind wieder nachgewachsen - hatte vorher wirklich wenig Haare.

1 Kommentar

15
Danke für deine Mitteilung! Was heisst seit vielen Jahren?
10
Mit verschiedenen Mittelchen hab ich bisher auch noch keine überzeugenden Erfahrungen gehört. Oft hängt Haarausfall auch mit Stress oder einem Mangel an Proteinen zusammen. Hier ne Zusammenfassung und Hinweise über den Zusammenhang von Ernährung und Haarausfall. www.haarwuchsmittel.de/ernaehrung/ Ich persönlich bin bisher von noch keinem Mittelchen komplett überzeugt, lasse mich aber auch eines besseren belehren. Bis dahin bleib ich aber dabei dass solche Produkte nur Auswirkungen auf dne Geldbeutel haben.

1 Kommentar

3
Ich habe mich lange mit dem Thema Haarausfall beschäftigt. Die einzigen (durch Studien belegt) wirksamen Mittel dagegen (erblich bedingter Haarausfall) sind Minoxidil für Männer und Frauen sowie Finasterid für Männer.

Ich habe ebenfalls wie soviele andere viele alternative Produkte ausprobiert, jedoch so richtig helfen tun die alle nicht wirklich.

Mich würden daher die Erfahrungen von Leuten interessieren, die Minoxidil verwenden.
3
Hallo

Ich hatte nur auf einer Seite Haarausfall. Ich habe dann das Mittel Minoxidil genommen und hatte damit guten Erfolg!

Ist also zu empfehlen... :-)

Gruss

1 Kommentar

37
@sidney: Wie lange hat es gedauert, bis du neuen Haarwuchs festgestellt hast? Wendest du Minoxidil 2 mal am Tag (wie empfohlen) an?
13
Hallo zusammen
Auch ich benutze Regaine seit Jahren (vom Dermatologen verordnet) va. um den Haarausfall zu stoppen. Ohne Minoxidil verliere ich Hunderte von Haaren täglich, eigentlich jedes Haar, das man berührt. Mit Minoxidil konnten die Löcher zuwachsen. Nebenwirkungen habe ich keine. Ich nehme tgl. 2x Regaine 2% und ca. 2x pro Jahr mache ich eine Kur mit dem 5% igen.
Bei meinem Mann nützt es übrigens nicht so recht.
Achtung: wer mit Minoxidil beginnt, wird in den ersten 6 Wochen einen sehr starken Haarausfall erleben. Das ist normal. Die Initialisierungsphase dauert ca 6-12 Monate, danach ist man in der Erhaltungsphase. sobald man das Medi vergisst (Ferien etc.) bekommt man verstärkten Haarausfall.
Wenn bei mir der altersbedingte weibliche Haarausfall zusätzlich dazukommt/einsetzt, werde ich auch auf eine Perücke zurückkommen.
Allen viel Kraft.
LG, botero
10
Ich nehme Regaine seit 1 Jahr und ärgere mich bloß, nicht schon früher damit angefangen zu haben!
Nach ca. 3 Monaten konnte ich die Wirkung deutlich sehen und sie hält bis heute an.
Wie viele Frauen hatte ich immer phasenweise Haarausfall im Scheitel und Ponybereich, jetzt habe ich eine richtige Frisur und die Kopfhaut schimmert nicht mehr so durch.
Bin also glücklich damit und empfehle es gerne weiter.
Ich wende es übriens nur abends an den betreffenden Stellen an und kann es hervorragend vertragen.
Probiert es aus!
7
Ich (männlich) war vor über 20 Jahren wahrscheinlich einer der ersten Anwender von Minoxidil. Erst einige Jahre später ist es unter dem Namen Regaine offiziell auf den Markt gekommen. Die Wirkung war überwältigend - Haarausfall gestoppt, kein fettiges Haar, kein Kopfhautjucken und vor allem wieder extrem stark nachwachsende Haare. Die positive Wirkung hat aber definitiv nur bei konsequenter Anwendung angehalten. Trotz der hohen Kosten und der Aussicht auf ewige Anwendung war ich sehr glücklich, weil ich ein sehr belastendes Problem klären konnte.
Nach ein paar Monaten habe ich allerdings festgestellt, daß ich immer müder wurde und ich sehr starke Kreislaufprobleme bekommen habe. Erst durch den Beipackzettel von Regaine konnte ich dann den Zusammenhang meiner gesundheitlichen Probleme mit Mioxidil herstellen. Nach Absetzung waren dann diese Probleme wieder weg.
Fazit und Ratschlag: Haare oder keine Haare, Sein oder Nichtsein - auch wenn das Mittel scheinbar von den meisten Menschen gut vertragen wird, würde ich unbedingt empfehlen auf ev. langfristige Nebenwirkungen zu achten. Ich nehme an, dass diesbezüglich jeder Arzt weiterhelfen kann.

1 Kommentar

14
... "Nach ein paar Monaten habe ich allerdings festgestellt, daß ich immer müder wurde und ich sehr starke Kreislaufprobleme bekommen habe. Erst durch den Beipackzettel von Regaine konnte ich dann den Zusammenhang meiner gesundheitlichen Probleme mit Mioxidil herstellen. Nach Absetzung waren dann diese Probleme wieder weg...."- bei mir 48 weiblich ist das Gleiche aufgetreten. Müdigkeit und häufige Kreislauf probleme, nach absetzen kein Problem mehr. Haar hier Haar da, mir ist mein allg.Gesundheit und Wohlbefinden wichtiger daher endgültig abgesetzt.
6
Hallo,
Ich habe auch seit ca. 4 Jahren das Problem mit meinen Haaren. Erst wurden sie am Scheitel dünner, dann am Ponny und an den Schläfen. Die Haare wachsen langsam, brechen ab und nur die Hälfte kommt in den genannten Bereichen auf die Länge der Haare vom Hinterkopf. Man kann sogar sehen, dass die Haare vom Vorderkopf einen kleiner Durchmesser als die Haare vom Hinterkopf haben.
Nachdem mein Hautarzt mir gesagt hat, dass ich haarausfall habe, habe ich im Juni 14 mit Minoxidil begonnen. Nach einem Monat bin ich von 2 auf 5% umgestiegen, da keine guten Ergebnisse zu sehen waren. Ich benutze es nur abends, denn es ruiniert jede frisur.
Heute bin ich deutlich haariger. Meine Schläfen sind schon wieder dicht. Die neuen Haare haben alle die gleiche Länge, daher kann ich sie gut von den alten unterscheiden.
Im Ponny- und Scheitelbereich stehen sie deshalb ab. Sieht nicht so schön aus, aber ich freue mich über die neuen Haare.
Die Neuen sind anfangs dünner. Allerdings wachsen sie dicker weiter. Die Spitzen sind blond. Nach ca. 5mm werden die Haare dunkler.
Ich habe allerdings auch mehr Haare im Stirn- und Schläfenbereich. Da sehen sie nicht schön aus und werden per Kaltwachsstreifen entfernt.
Mein Mann benutzt es auch, und hat die gleichen erfahrungen. Mehr Haare, allerdings auch überall im Gesicht.
Ich bin dennoch sehr zufrieden. Der Haarausfall hat nachgelassen und auch die alten Haare brechen nicht mehr ab und wachsen in ihrer natürlichen Dicke weiter.

1 Kommentar

16
Danke für deinen Erfahrungsbericht! Spürst du oder dein Mann Nebenwirkungen von Minoxidil (nebst den haarigeren Stellen im Gesicht)?
0
Ja ich habe es über eine längere Zeit (ca. 2 Jahre) gebraucht. Leider konnte ich bei mir keine nennenswerte Resultate feststellen!

1 Kommentar

0
Also bei erblich bedingtem Haarausfall kannst du 10 Jahre und länger auf "Resultate" warten.... denn dann hast du praktisch keine Chance deinen Haarausfall zu stoppen, da hilft leider auch alles Warten nicht.
8

Versuch es doch mit einem natürlichen Mittel wie Abtei Kieselerde Kapseln plus. Habe soeben eine Kur begonnen. Ist zusätzlich gut für Nägel und Haut und bezahlbar.

1 Kommentar

0
))) Was soll denn da bitte Kieselerde helfen? Androgenetischen Haarausfall bekommt man nicht mit Kieselerde weg. Mit antiandrogenen und Minoxidil, wenn man Glück hat. Kieselerde, Biotin, etc. hilft zwar, aber nicht bei dieser Form von Haarausfall
1
Nimm bloß keine kieselerde. Hatte mir der Friseur empfohlen, ich habe dadurch richtig heftig Pickel bekommen. Wie wenig und dünnes Haar, dazu richtig Pickel bekommen. Vielen Dank dafür.
hab es dann gleich gelassen.
5
Hallo,

ich bin 56 Jahre alt (Mann) und leide seit ca. 30 Jahren an Haarausfall. Habe sehr viele und sehr teure Mittel auspropiert, mit mäßigen Erfolg.
Seit ca. 5 Monaten verwende ich Minoxidil und es ist unvorstellbar..... gut.
Ich kann Minoxidil nur empfehlen.
Teilweise verwende ich es nur 1x am Tag, der Erfolg ist dickes volles Haar, meine Haarfarbe hat sich auch ein wenig verändert, diese ist jetzt ein wenig dunkler. Zuvor ware diese fast transparent am Haaransatz (der erste cm).
Bin jetzt auf 1x pro Tag Anwendung seit 2 Wochen, habe keinen Haarausfall mehr.

Alles Gute
2
Der Beitrag ist bereits fast 2 Jahre alt, aber vielleicht hilfts trotzdem jemandem anderem:

Es gibt gute Haarteile zum Überdecken der kahlen Stellen. Mein Partner trägt ein solches "Toupet" seit er 25 ist (da er eine Glatze mit wenigen abstehenden Härchen hätte).

"Mittelchen" und Medis haben bei ihm nicht genützt, aber jeder Körper ist anders und ein Versuch wert. Es kommt auch darauf an von was der Haarausfall bedingt wird.
Bei meinem Partner ist es zB. eine sehr hohe Testosteronausschüttung und nichts erbliches (seine Grossväter hatten bis zum Tod Haare, sein Vater hat mit 70 immer noch fast alle auf dem Kopf).

Ich wünsche dir, dass du längst eine hilfreiche Lösung für das Problem "Haarausfall" gefunden hast.

3 Kommentare Sortierung: Neuste Bewertung Chronologisch

0
@Moment Mal
nun ja, die Nebenwirkungen von Finasterid sind aber auch nicht ganz ohne...
0
Wenn es am Testosteron liegt, handelt es sich um die klassische androgenetische Alopezie, die durch die Umwandlung von Testosteron in DHT verursacht wird. Also volles Rohr erblich bedingt, auch wenn die Großväter verschont wurden.
Die Empfindlichkeit der Haarfollikel gegenüber DHT kann mehrere Generationen überspringen und auch von weiblichen Elternteilen vererbt werden. Finasterid hätte ihm das Toupet erspart.
0
Hallo, wo bezieht den dein Partner das "Toupet"?
5
Hey,

ich habe Regain im letzten Jahr mal genutzt, weil ich im Jahr 2014 starken Haarausfall hatte und mir hat es wirklich mal 0 gebracht, meine Kopfhaut hat gejuckt und der Haarausfall wurde auch nach 4 Monaten nicht weniger, so dass ich es dann auch wieder abgesetzt habe.
Mein Friseur hatte mir dann auf nachfrage, die Marke Rocarahair empfohlen, ich bin zuhause dann Online direkt auf die Seite gegangen und habe mir bei denen, das Coffein Set bestellt, ein Set welches gegen Haarausfall ist und für Haarwuchs. Nutze das Set jetzt seit gut 7 Monaten, mit ERFOLG, mein Haarausfall ging sehr schnell zurück, so dass ich nach wenigen Wochen schon sagen konnte, ER IST WEG, das Tonikum hat ein wenig länger gedauert bis es angefangen hat zu wirken, die Wirkung habe ich nach 4 Monaten in etwa gemerkt, da dann kleine, neue, stoppelchen auf dem Kopf zu sehen waren, die mittlerweile eine ordentliche länge haben, so dass meine Haare wieder deutlich voller und gesünder wirken.

1 Kommentar

9
Was kostet dieses Produkt?
1
sind doch Körper und Seele sehr stark miteinander verbunden und beeinflussen einander.. aus einem anderen Grund/Aspekt habe ich das Buch "liebe dich selbst und freue dich auf die nächste Krise" gelesen.. von Eva Zurhorst.. Auch sie litt an Haarausfall.. bis...
ohne hokuspokus, aber die Seele muss sich manchmal den Weg über den Körper Gehör verschaffen... nur so ein Gedanke
Alles Gute wünsch ich Dir!
2
Habe das Mittel ein paar mal probiert, aber immer üble allergische Reaktionen gehabt. Kopf rot und "schuppig" und jucken. Kann es nicht empfehlen. Nehme jetzt Brennessel Tabs und Kürbiskernöl (nachts), keine neuen Haare aber auch kein Haarausfall mehr. Ganz ganz langsam scheinen die Haare besser zu wachsen...
Habe früher Finasterid genommen, aus Indien sehr billig, sehr gute Wirkung.
2
Ich liebe mich auch, aber bis jetzt reicht es für den Haarwuchs noch nicht :-) .
1
Ich habe auch das Mittel ein paar mal probiert, hat es mir nicht gefallen.
0
Ich nehme Minoxidil seit 28 Jahren. Ich habe diffusen Haarausfall. Zuerst wurde es noch in der Apotheke angerührt (auf Rezept), dann gab es Regaine freiverkäuflich. Zuerst habe ich nur 2 - 3 mal im Jahr die Tinktur angewendet. Ein tolles Ergebnis! Ich musste sogar aufpassen, dass nichts ins Gesicht lief. Dann wuchs mir ein leichter Flaum im Gesicht. Dann allerdings, sowie ich das Produkt absetzte, fielen die Haare wieder aus. Ich hatte immer nur Stufen im Haar. Mein Arzt meinte, ich solle es einfach ohne Pause durchnehmen. Jetzt nach 5 Jahren wirkt gar nichts mehr. Sie gehen einfach nur aus und wachsen gar nicht mehr nach. Eine Pause zu machen, traue ich mich nicht. Nebenwirkungen habe ich nicht. Es gibt auch Regaine für Männer. Vielleicht sollte ich das nehmen....?

1 Kommentar

1
Oft liegt ein Eisenmangel vor, dann helfen Eisentabletten gegen Haarausfall. Lass doch mal eine Blutuntersuchung machen!
4
Habe seit längerem Haarausfall, besonders bei guten Licht sieht man, dass die Haare deutlich dünner werden. Hinten schon eine Halbglatze zu sehen. Habe jetzt Minoxidil verwendet, da es in Medizinforen als einzig wirklich hilfreiches Mittel angepriesen wird. Die Kosten halten sich in Grenzen, da es im Internet recht preiswert über Internetapotheken angeboten wird. Allerdings wird von einigen usern heftige Nebenwirkungen beschrieben, sodass ich am Anfang ziemlich skeptisch war. Bei mir gabe ich nun nach drei Monaten folgendes festgestellt: am Anfang waren Nebenwirkungen, nämlich Hautjucken auf dem Kopf. Habe daraufhin von 2x täglich auf 1x täglich umgestellt, danach verschwand das Hautjucken, und erst nach vier Wochen wieder auf 2x täglich umgestellt. Verstärkter Haarausfall wie öfters von anderen usern berichtet war bei mir nicht zu verzeichnen, auch nicht sonstige Nebenwirkungen, auch nicht Auswirkungen auf den Kreislauf usw.

Nach drei Monaten kann ich folgende Effekte verzeichnen: Haarausfall scheint gestoppt, immerhin, zusätzlich wächst leichter "Flaum", nicht mehr und nicht weniger Effekte sind zu verzeichnen.

Ich werde in nächster Zeit weiter berichten, wie es weiter gegangen ist... liebe Grüße an alle Mitstreiter....

Antwort erstellen

Hinweis

Browser Cookies müssen aktiviert sein, um ein neuer Eintrag zu erstellen.
Info
Info
Forumregeln Gehe respektvoll mit anderen Beteiligten um.
Datenschutz Keine persönlichen Daten wie Name, Telefon, E-Mail, etc.
Tipp Bei Registrierung ist Kontakt via Persönliche Nachricht möglich!
 Info