Liliput Familienwelt

Forum Thema Typen

Neues Thema - anonym und ohne Registrierung

FrageMein Mann flippt wegen jeder Kleinigkeit aus. Kennt das jemand?

39
0
Wenn ich ihm zu Beispiel sage: Wenn du bisschen früher ins Bett gehst, geht es vielleicht morgen ein bisschen ringer zum aufstehen (ausnahmsweise muss er einmal um 0430 Uhr aufstehen und er ist ein extremer Morgenmuffel).
Schon rastet er aus - schreit herum und schmeisst zum Beispiel die Teller vom Morgenessen in das Spühlbecken.
Wenn ich nichts sage, funktioniert es ohne Probleme. Sobald ich auch nur etwas Belangloses sage, tickt er völlig aus und fühlt sich sofort angegriffen.
Was soll ich machen? Kennt das auch jemand von euch?
Weitere Themen finden zu
Beziehung Partnerschaft

51 Antworten

1

Hat er Probleme im Job? Oder gar eine andere Frau? Würde da mal etwas heimlich nachforschen.

2 Kommentare Sortierung: Neuste Bewertung Chronologisch

7
Logisch ist er am ende wahrscheinlich setzt er sich enorm unter Druck. Wenn du ihm Helfen möchtest Frag ihn ob er sich helfen lassen will (Viele Männer wollen das nicht) Mach nichts heimliches und schicke niemandem zum Psychiater der kann auch nicht viel tun wenn dein mann das nicht selber so sieht. Ich denke er möchte über etwas wichtiges sprechen weiss aber nicht wie.
3
ja, er ist ab 01.04. arbeitslos und wir haben zwei kleinkinder.
6

super Idee - heimlich nachforschen... Und perfekte Beziehung: er schmeisst mit Tellern und sie spioniert ihm nach.... Im Ernst: jag ihn zum Teufel oder zum Psychiater. Er hat keinen Anstand und keinen Respekt und das hast du ganz einfach nicht nötig.

25

Wer redet hier von einer "perfekten Beziehung"? Leichter gesagt als getan, ihn zum Teufel jagen. So lösen viele heute ihre Probleme. Deshalb gibt es ja die vielen Scheidungen. Zum Psychiater muss jemand freiwillig gehen. Nicht jeder kann oder will eine Scheidung. Eine Partnerschaft ist komplexer Natur. Sicher hat Sydney schon mit ihrem Mann darüber gesprochen.

Ich kenn die cholerischen Ausbrüche, dahinter war etwas. Wir haben das gelöst und ich habe wieder einen liebevollen Partner, so wie ich ihn kennengelernt habe. Der Aufwand hat sich gelohnt. Mit einer Scheidung stehen Frauen oft mittelos da und Kinder ohne Väter.

Liebe Sydney, gib nicht auf, versuch es dennoch mit dem Mann, wenn Du noch ein Fünkchen an euch beide glaubst und vor allem, wenn Kinder noch da sind.

Meine Freundin lässt sich gerade scheiden. Sie und auch andere Frauen haben mir bestätigt, dass man es immer versuchen sollte, zusammen zu bleiben, schon wegen der Kinder.

3 Kommentare Sortierung: Neuste Bewertung Chronologisch

0
Liebe Anonym... Autoagression richtet sich aber nicht gegen Fremde sondern gegen sich selber.
0
Auch die Kinder leiden wenn die Eltern unglücklich sind. Nimm nicht die Entschuldigung der Kinder um zusammen zu bleiben. Sie werden dir auch nicht danken wenn sie mal gross sind.

Ich bin sicher nicht für aufgeben wegen jede kleinigkeit. Wo mal liebe war kann es auch wieder werden. Aber ohne daran zu arbeiten geht es nicht. Auch eine kurze trennung kann da helfen zu erkennen was man an den anderen wirklich hat. Er muss sich ja ändern und zu seine Gefühle stehen. Wenn er wütend idt wegen der Arbeit darf er trotzdem nicht mit der Frau so umgehen. Er muss aber selber erkennen dass er hilfe braucht.
Vielleicht sind sie aber beide nicht zufrieden. Dann müssen sie aber darüber sprechen und klären.
Wenn sie wollen können sie es ja schaffen, ansonsten ist eine trennung die bessere variante.
Alles gute
0
Ich habe einen Mann, davon 9 Jahre Beziehung, 1 Jahr Ehe, der an Autoagressionen leidet, unter anderem wird er handgreiflich wenn man ihn anschreit.. komme damit gar nicht mehr klar, weil er dann meistens gegen mich handgreiflich wird.. und ich weiss dass er es nicht will, weil er danach weint.. aber meine Gefühle werden immer weniger, was würdet ihr mir raten?
2
Hallo bei mir ist das gleich aber ich habe mich damit abgefunden

4 Kommentare Sortierung: Neuste Bewertung Chronologisch

0
Melilang73-- verstehe auch ich überhaupt nicht, wie Frau sich damit abfinden kann-- wie kann man nur-- aber vielleicht hats sichs in der Zwischenzeit gebessert?!
8
Hallo ich habe angst wie komme ich aus der Wohnung
0
Ist es immer noch das gleiche? Kann frau sich wirklich damit abfinden? Auf der anderen Seite gibt es Männer die wirklich gerne eine Frau an ihrer Seite hätten und diese schätzten ...
2
hallo
kann man sich wirklich damit abfinden?
wie funktioniert das? sagst du einfach nichts mehr?
kannst mir sehr gerne persönlich schreiben, bin für jedeb tipp dankbar!
LG
7
Kann doch ganz einfach sein, dass generell zu viel genörgelt wird.. und irgendwann mag kein mann mehr hören.

1 Kommentar

4
hallo
du bist sicher ein mann?
18

Na da haben wir ja die Ursache, arbeitslos und Kleinkinder! Dennoch kein Grund, von Mannes Seite, sich derart respektlos aufzuführen. Meine Freundin hatte grosse Probleme mit ihrem Mann zu kommunizieren, sie ist mit ihrem Mann zu einer Mediatorin gegangen und auch zu einer Familienpsychologin. Und Du solltest nicht unnötig nörgeln. Sicher bist auch Du angespannt wegen der Arbeitslosigkeit. Du schreibst ja selbst, dass, wenn Du nichts sagst, es ohne Probleme funktioniert. Unterstütz ihn so weit Du kannst in Jobsuche und sei verständnisvoll. Er fühlt sich versagt und ihr beide habt existentielle Ängste. Gut wäre, wenn ihr miteinander über eure Gefühle sprechen und ihr an einem Strick ziehen könntet. Alles Gute und ganz viel Glück für die Zukunft.

1 Kommentar

2
Hallo
Ich sehe in Dich hinein. Mein Mann war beim Bund angestellt und ich wohnte mit unserem Sohn in Spiez alles war perfekt. Nach 4 Jahren verlor mein Mann seine Stelle und war die ganze Zeit bei uns. Mit der Situation war er völlig überfordert. Dies lies er an meinem Sohn und mir aus. Mein Sohn bekam Angst zustände, Wutanfälle und war nicht mehr sich selbst. Ich habe jetzt ein halbes bis ein 3/4 Jahr zugeschaut, bis mir eine Therapeutin sagte: Ich habe noch nie ein Kind gesehen mit so leeren Augen und so traurig.
Die Konsequenz: Ich bin zum Anwalt und habe die Trennung eingereicht.

Bitte Bitte lass es mit Deinem Kind nicht soweit kommen.
14

Sein Verhalten ist ZU aggressiv und durch keine Arbeitslosigkeit zu entschuldigen. Probleme tauchen in jedermanns Leben immer wieder auf und jeder muss lernen, damit umzugehen, ohne seine Umgebung in Angst und Schrecken zu versetzen. Oder wer garantiert dir, dass er das nächste Mal nicht dich anstatt der Teller nimmt? Häusliche Gewalt fängt bereits VOR der ersten Ohrfeige an.

Mein Rat: Hör auf, ihm zu sagen, wie er sein Leben regeln soll, er braucht niemanden, der ihm sagt, wann er ins Bett gehen soll. Er ist erwachsen. Er muss sich aber auch wie ein Erwachsener verhalten. Das heisst: Probleme löst man nicht mit aggressivem Verhalten. Da er das offenbar (noch) nicht kann und wohl auch nicht so schnell lernen wird - verhalte DU dich erwachsen. Schütze dich und deine Kinder. Suche dir Hilfe bei einer sozialen Beratungsstelle. Gibt es in jeder Gemeinde und ist kostenlos. Dort sitzen Fachleute, die sich mit solchen Situationen auskennen. Dort erhältst du Unterstützung und Rat. Warte nicht bis die Situation eskaliert!

2 Kommentare Sortierung: Neuste Bewertung Chronologisch

0
Hallo melleli, vielen Dank für deine lieben Worte. Nur...ICH bin es nicht, die dieses Problem hat(te), sondern Sydney. Es ist also der Mann von Sydney und SIE schreibt darüber. Ich habe lediglich eine Meinung dazu geäussert.
0
Ich finde, da hast du ganz weise und gescheite Worte gefunden. Das würde ich so unterschreiben. Ich schätze er hat gerade selbst mit seinem Selbstbewusstsein durch die Arbeitslosigkeit zu kämpfen, aber das darf er schlichtweg nicht an dir auslassen. Vielleicht tut euch ein bisschen Abstand gut. Dass er merkt, dass du das nicht okay findest und er erstmal mit sich selbst klarkommen soll. Dass du ihm die Zeit dafür bereit bist zu geben. Meistens kommen Menschen so am ehesten zu einer Erkenntnis. Wenn ihr Umfeld anders reagiert als erwartet. Aber pass wirklich auf dich auf. Das hier ist nur eine Ferndiagnose. Keine von uns war dabei außer Dir, deswegen kannst du nur wirklich einschätzen wie es ist und was helfen könnte.

Viel Erfolg
5
Es ist einfacher gesagt, jag ihn zum teufel, als es ist. Wenn kinder da sind sowieso. Ich selbst kämpfte lange für eine beziehung, für die familie. Als ich feststellen musste, dass nur ich kämpfe und es aussichtslos ist, immer schwieriger wurde und nie besser wusste ich, dass ich gehen musste und wir gingen. Leider half auch kein eheberater, da er sich nicht helfen lassen wollte.
Entscheide du was am besten ist für dich h d die kinder. Behalte aber immer im hinterkopf, wenn er dich kaputt macht( kann auch psychisch sein) kannst du deinen kindern nicht mehr helfen.
4

Ja es ist ziemlich schwer. Wenn der Mann so gereizt reagiert.

Trennung ist ja nicht immer die Lösung, aber wenn zb. ein Alkoholproblem dahinter steckt (dann neigen Menschen zu solchen reaktionen) und er nicht mit sich reden läßt und alle unter dem Verhalten leiden, sollte man seine Kraft in sich investieren.

und sich "Grenzen" setzen, bis hierhin und nicht weiter.

6

Hallo Sydney, er ist offensichtlich unter Druck. Allerdings ist sein Verhalten nicht akzeptabel. Somit wirkt er ja vielleicht auch einschüchternd auf dich und die Kinder.

Eventuell sind da noch andere Dinge die ihn belasten. Die folgenden Fragen kannst du dir stellen: War er schon vor der Arbeitslosigkeit so? Habt ihr andere unausgesprochene Dinge in eurer beziehung die das Fass zum überlaufen bringen?

Wie ist er mit den Kindern, ist er ein liebevoller Vater?Wie geht es dir mit dieser Beziehung?kannst du dir vorstellen dass ihr einen gemeinsamen Weg findet?

Ich finde den Tipp von Mira dir eine Beratungsstelle zu suchen super!Vielleicht gäbe es auch für ihn Unterstützung im Zusammenhang mit der Arbeitssuche in Form von einer Beratung.

Was ich auch immer hilfreich finde ist mit vertrauten Freunden zu reden. Vielleicht hat er einen guten Freund mit dem du mit seiner Einwilligung darüber sprechen kannst. Oder du hast eine Freundin mit der er sich auch sehr gut versteht und ihr darüber sprechen könnt.

Die Geschichte hat mit seinem eigenen Ego zu tun. Vermutlich nagt es an seinem Selbstvertrauen dass er kein Job hat und er fühlt sich unter Druck. Kommt ihr in finanzielle Schwierigkeiten jetzt?Das hätte bestimmt auch noch einen Einfluss.

Was manchmal auch hilft ist ihm zu sagen wie man sich selber dabei fühlt. sag ihm dass dich sein verhalten sehr traurig macht und einschüchtert.Das du nicht mehr weiter weisst und einen weg für euch beide finden möchtest. Bleib bei dir wenn du sprichst, sag immer ich .... nicht "Du" , wenn man Du sagt fühlt man sich sofort angegriffen. bemuttern darst du ihn nicht. Und dann finde ich ihr müsstet dringend Hilfe annehmen.

ICh weiss das Männer machmal nicht auf Beratungsstellen wollen. ABer es geht da ja nicht drum ihn blos zu stellen sondern zu schauen wo sind die Hintergründe der Probleme?Habt ihr schon eine Vorgeschichte?Sind da Verletzungen die ihr lösen solltet?Manchmal entstehen in einer Beziehung Muster nach denen man dann einfach funktioniert.
Diese kann man mit verschiedenen Therapien anschauen und auflösen.

Ich wünsche dir viel Kraft und Energie die Entscheidungen für dich und eure Kinder zu tragen. Aber mach sie. ich würde nicht abwarten!Herzlich Sandra

3

..frage dich einfach nur ob du für die Zunkunft deiner Kids möchtest dass sie denken dass so eine Partnerschaft läuft oder ob du andere Ideale für sie im Sinn hast...

8

Hallo, das nenne ich "BILTZABLEITERSYNDROM". Das gibt es in allen Formen von Beziehungen auch zwischen Eltern und Kinder Chef und Angestellten usw.

Dein Mann scheint sehr verletzt zu sein. In unserm gesellschaftlichen Wertesystem bekommt die Frau die Kinder und der Mann versorgt sie. So wie eine Frau die keine Kinder haben kann leidet, leidet er darunter seine Familie nicht versorgen zu können (nebst allen den anderen Gründen warum ein Arbeitsloser leidet). Du bist ihm am nächsten, bei dir muss der sich am wenigsten zusammen nehmen (unbewussst). Sagst du was, kränkst du ihn weil er das ja selber auf die Reihe bringen will und weil du die dardurch zur wertenden Instanz wirst. Wenn er wieder so reagiert, sag einfach freundlich z.B. " ich weiss dass du es nicht so meinst ich war grad eben dein Blitzableiter..." oder im Lachen ..."achtung ... gleich donnerts bei deinem Biltzableiter..... ". So wird hm bewusst was er mit dir tut ohne dass du alles lang und breit reden musst.

Wusstest du, dass Männer mindestens im gleichen Mass wie Kinder gelobt werden wollen. Und sei es für die Dinge die wir mit Links machen... Am Lob können sie wachsen und weil sie davon mehr wollen sind sie bereit mehr zu leisten (wie die Kinder...). Also man gebe dem Manne was zu tun und sei es nur einen Nagel in die Wand zu hauen lobe ihn und sein Selbstwert steigt. Lass ihn spüren wie du ihn brauchst, sei kreativ hab eine Autopanne, einen Platten am Velo und er kommt dich retten. ER WILL HELD SEIN - sei du also "schwach" und lobe ihn fleissig - wirst sehen es wirkt....

Viel Glück und wenn es nicht bessert hol dir Hilfe (wengistens für dich...)

LG HELENA

1
Hallo .. Hast du dich gefragt ob er die Interesse an dich verloren hat ?.. Mach dich hübsch und nicht achte auf ihm .. Er wird die Angst bekommen dich zu verlieren und du werdest sehen wie er sich in gutes wechselt .. (das ist nur meiner Meinung) .. L g und viel Glück

1 Kommentar

0
Mach das ja nicht. Hübsch ja da freut er sich. Aber das mit beachtung würde ich vorsichtig sein. Das kann in so einer situation ganz nach hinten gehen. Nicht reagieren das wäre das richtige. Aus dem weggehen bis er sich beruhigt, dann ihn drauf ansprechen, das dir das nicht passt, das kinder das sehen können und angst haben könnten. Aber bitte nichts vorwerfen, nicht angreifen, die stimme nicht erheben. Würde dir doch auch nicht passen, wenn du schlechte laune hast, das man mit dir so spricht
2

Hallo Sidney

Hat sich die Situation bei euch verbessert? Wenn nicht, würde ich euch mal ein Kurs in Kommunikation empfehlen. Besonders das Model nach Schultz von Thun finde ich super!

1

ich hatte auch einen solchen mann und wir haben uns jetzt nach 22 jahren getrennt. Er sieht nicht ein, dass er ein problem hat. Er denkt, dass es an mir und unserer tochter liegt, dass er solche jähzornanfälle hat. Obschon er als kind schon solche anfälle hatte. Er ist ein fremdgänger und hat es jahrelang ausgelogen. Ich bereue es, dass ich so viele jahre an einen solchen mann verschwendet habe, weil ich hoffte, dass er sich bessert. Das wird nie eintreffen, weil solche männer uneinsichtige tyrannen sind. Sie haben kein recht ihre frauen und Kinder, so zu behandeln. Er war auch nie ehrlich.

4

Mein Mann flippt auch sehr schnell aus. Aber ich weiss meist woran es liegt. Zum einen ist er sehr anfällig auf den Vollmond und zum anderen, wenn er bei der Arbeit Stress hat, verträgt er zu Hause nicht mehr viel. Manchmal könnte ich ihn wirklich auf den Mond schiessen, wenn er ausflippt und Sachen rauslässt, die ganz schön gemein sind. Aber ich habe mittlerweile gelernt zurück zu geben. Das wird zwar manchmal dann etwas sehr laut zwischen uns, aber danach ist es wieder ok. Bei meinem Ex Mann konnte ich das nie. Ich fühlte mich sehr hilflos, da er sehr aggressiv war, zog mich zurück und fühlte mich furchtbar elend. Ich habe mich scheiden lassen und Schritt für Schritt gelernt mich verbal zu wehren und mir nicht mehr alles gefallen zu lassen.

4
Ich kann Dir auch das von Sternchen empfehlen. Lerne damit anders umzugehen. Ich war kurz vor der Scheidung, doch eigentlich kam das für mich aus Überzeugung nicht (noch einmal) in Frage. So suchte ich Hilfe bei einer Seelsorgerin. Dort fing ich an, meine alten Muster aufzulösen, und musste mit grossem Erstaunen feststellen, dass ich oftmals in den heftigen Situationen mit meiner Reaktion noch Öl ins Feuer geschüttet habe. Doch meine Reaktionen stammten aus Erfahrungen von früher, er hatte eigentlich nichts damit zu tun. Wie mehr ich mit mir ins Reine kam, desto mehr tat das auch unsere Beziehung. Und er kam kein einziges Mal mit! Meine Veränderung im Umgang mit Problemen löste eine Veränderung bei ihm aus.

1 Kommentar

0
Ich habe einen Mann, davon 9 Jahre beziehung, 1 jahr Ehe, der an Autoagressionen leidet, unter anderem wird er handgreiflich wenn man ihn anschreit..komme damit garnicht mehr klar, weil er dann meistens gegen mich handgreiflich wird..und ich weiss dass er es nicht will, weil er danach weint..aber meine gefühle werden immer weniger, was würdet ihr mir raten?
-3

Lesen Sie das Buch DIANETIK es gibt Ihnen die Antworten.

3 Kommentare Sortierung: Neuste Bewertung Chronologisch

3
Apropos «Sekten»: Auf der Webseite von Relinfo (Evangelische Informationsstelle Kirchen - Sekten - Religionen) sind umfangreiche (Hintergrund)Informationen rund um Scientology und Dianetik zu finden.
Direkter Link: www.relinfo.ch/scientology/
3
Wo soll da eine Sekte helfen??? Das Buch ist von Scientologie!
-1
Habe ich auch gelesen, das ist echt so.
1

Nur weil das Buch von einer "Sekte" nach den obigen Worten ist, (Ron Hubbard), heisst dies noch lange nicht, dass es nicht gut ist! Wertvolle Tips haben könnte oder was auch immer.

Und nein ich bin Sekten und Kirchenlos. Doch ich bin sehr aufgeschlossen, offen, interessiert und selbstbewusst.

Lehne nicht einfach etwas ab von dem ich keine Ahnung habe.

Gern würd ich auch noch etwas beitragen zum Hauptthema.

Ich würde bei meinem Bewusstsein anfangen zu arbeiten.

Damit verändert sich deine Umwelt.

Mir müsste mein Mann nicht sagen wann ich ins Bett soll.

Bin ja schon gross. Auch wenns lieb gemeint ist. Ich müsste darüber lachen.

Ich glaub dein Mann kann sicher auch allein entscheiden! Fühlt sich vielleicht durch deine "lieb-gemeinte" aussage behandelt wie ein Kind.

Und statt darüber zu lächeln....regt er sich halt auf.

Kann ich gut verstehen.

Lass ihn einfach sein wie er ist. Und bemühe dich viel mehr um dich selbst.

Dann kehrt Harmonie ein.

Also nicht ihn ändern sondern dich ändern.

Und damit veränderst du positiv auch EURE Stimmung.

Alles gute

2 Kommentare Sortierung: Neuste Bewertung Chronologisch

3
Wer Interesse und vor allem Zeit hat, sich eingehender mit dieser «Sektenproblematik» auseinanderzusetzen, findet auf der Webseite von Relinfo (Evangelische Informationsstelle Kirchen - Sekten - Religionen) umfangreiche (Hintergrund)Informationen rund um Scientology und Dianetik. Direkter Link: www.relinfo.ch/scientology/
5
"bei meinem Bewusstsein arbeiten" klingt aber schon schön nach Scientology... dieses Buch gehört nicht gelesen sondern in den Abfall und solche verkappten Sektenwerbungen nicht ins Liliput.
0
Ich kann nicht für etwas Werben wo ich nicht dabei bin.
Ich war schon früh unabhängig. Fühlte mich weder zu Kirchen-Sekten oder sonst etwas hingezogen.Ich gehe meinen ur eigenen Weg.
Und der fühlt sich stimmig und gut an.
Mir ist es einerlei, wo andere Menschen dabei sind.
Hauptsache wertschätzend und tollerant unterwegs.Damit ein friedliches miteinander entsteht.
Bewusstseinsarbeit, hat mit wahrnehmung zu tun.
Oder wie erlebe ich die Welt.Einfaches Beispiel:
Bin ich überzeugt ich habe immer Glück erlebe ich dies so.
Bin ich vom gegenteil überzeugt habe ich auch recht.
Sehr simpel.
Zudem bekomme ich vom Leben das was ich aussende.
Behandle ich mein Mann wie ein Kind.
Wird er sich auch wie ein kind verhalten.
Könnte wie oben geschrieben, sich in Teller werfen ausdrücken.
Daher würde ich meine überzeugungen durchgehn.
Denke ich das Leben ist hart. Erlebe ich nichts anderes.
Empfinde ich das Leben als leicht und freudig.Zeigt es sich auch so.
Wir können das durchaus bewusst steuern.
Das ist ein Teil von bewusstseins arbeit.
Nun kann man was tun und selbst verantwortung übernehmen, oder sich das leben lang auf dem leid ausruhen und immer den anderen schuld geben.
Wir haben immer die Wahl und es steht uns allen offen.

Antwort erstellen

Hinweis

Browser Cookies müssen aktiviert sein, um ein neuer Eintrag zu erstellen.
Info
Info
Forumregeln Gehe respektvoll mit anderen Beteiligten um.
Datenschutz Keine persönlichen Daten wie Name, Telefon, E-Mail, etc.
Tipp Bei Registrierung ist Kontakt via Persönliche Nachricht möglich!
 Info