Liliput Familienwelt

Forum Thema Typen

Neues Thema - anonym und ohne Registrierung

FragePlätzchen in Familie für unsere liebe Labrador Hündin gesucht

0
0
Für unsere 6-jährige Labrador Hündin suchen wir ein neues Plätzchen in einer Familie. Sie liebt Kinder von klein bis gross über alles. Leider kommt sie bei uns zu kurz da ich gesundheitlich angeschlagen bin. Wir haben es lange versucht aber wir denken mittlerweile, es würde ihr besser gehen an einem Ort wo sie genügend Auslauf bekommt. Wir würden wenn das erwünscht ist auf Lebzeit ein Ferienplätzchen bieten.

Kennt jemand so eine liebe Familie, die sich einen kinderfreundlichen Hund wünscht?

Ich freue mich über jede Mithilfe. Danke.
Weitere Themen finden zu
Hunde

5 Antworten

3
Schreibe die Hündin auf Tierinserate aus!
4
Oder auf Anibis, mach Anschläge bei den Detailhändlern ob jemand Lust hätte die Maus spazieren zu führen. Wir machen genau das einmal wöchentlich. Ich brauch mir keinen Hund anschaffen, meine Kinder haben ihren „eigenen Pflegehund“ und die Besitzer haben Entlastung. Win-win für alle! Oder einen Hundesitter anfragen, ob er / sie ihn jeweils mitnimmt.

2 Kommentare Sortierung: Neuste Bewertung Chronologisch

0
Danke, ich habe vieles schon probiert... Es kostet alles auch ziemlich gratis will das niemand machen hier...
2
Vielleicht hätten auch ältere Nachbarn Freude sich sporadisch um die Hündin zu kümmern. Ich weiss von zwei Rentnern, die sich an einem Hund beteiligen, weil sie sich keinen eigenen abschaffen möchten, weil man im Alter nie weiss, wie lange es einem gut geht.
0
Hallo Minniemouse
Darf ich fragen von wo ihr denn kommt? Ich kann leider keinen eigenen Hund mehr haben, aber könnte es mir sehr gut vorstellen, einen Hund auf ausgedehnte Spaziergänge und Wanderungen etc oder auch einfach so mal mit zu nehmen :) dafür möchte ich auch kein Entgelt, sondern täte dies einfach, weil ich es toll finde und wahnsinnig schön, ein Tier im Alltag um mich zu haben und gemeinsam etwas zu unternehmen. :) Quasi ein Geben und Nehmen für beide Seiten :)

2 Kommentare Sortierung: Neuste Bewertung Chronologisch

0
Oh je, das ist nicht wirklich um die Ecke, wir wohnen im Zürcher Oberland, in Hittnau.. Schade, das wäre toll gewesen.
0
hallo, das tönt super :-) Wir wohnen bei Bülach ZH. Wo bist du her?
2
Hallo
Ist der Hund gesund? Ist er in der Fellfarbe schwarz?
Wie sieht es mit Hundebox ect. aus? Können diese Sachen mit übernommen werden?
Besteht die Möglichkeit den Hund kennenzulernen?

16 Kommentare Sortierung: Neuste Bewertung Chronologisch

1
Ich habe nur geschrieben, das das Tier auch noch einen Wert hat....

Wenn da jemand ein Problem damit hat....!
3
456 ich bin sicher, ihr findet ein anderes liebes Tier, dass einen tollen Platz verdient...viel Glück!

@Zora: es braucht dieses konstante Anfeinden in diesen Forum nicht. Gibt es Dir etwas?
1
Das meine ich mit...".Den Weizen vom Schpreu" trennen!
6
@Zora und alle anderen:
Was soll dein Kommentar hier?
Meine Frage bezüglich Übernahme der Box ect. ist nicht aus Kostengründen sondern mit dem Gedanken: Weshalb alles neu kaufen, wenn es der Vorbesitzer nicht mehr benötigt. Und das Tier seine ihm schon Vertrauten Sachen weiter benützen könnte.

@Minnimouse: Örtlich liegst du zu weit entfernt.
Da wir es sehr schätzen würden, wenn der Hund nach der Umplatzierung euch ab und zu noch treffen könnte.
Dies auch, da du schreibst aus gesundheitlichen Gründen, denken wir, dass es euch überhaupt nicht leicht fällt von einem treuen Weggefährten zu trennen. Und für den Hund wird es bestimmt auch nicht einfach.
Schade wir haben einen grosses Haus mit viel Umschwung.

Diese "Anfeindungen" hier im Forum sind unglaublich und nicht notwendig!
Und zeigt, dass Man nur liest was man gerade lesen möchte....

Ich melde mich zu diesem Thema nicht mehr.
3
Das muss jeder für sich entscheiden,ob er einen Welpen will oder einen schon erzogenen Hund!
Tiere verdienen eine Wertschätzung und sind keinenfalls als Schnäpchen abzugeben!
Wer nicht viel oder das gefühl hat er nimmt den Hund weil er sehr günstig ist, wird auch keine Sorge zu den Tier tragen, es sollte ihm schon etwas Wert sein.
Durch einen Wertschätzenden Preis kann man schon einmal den " Spreu vom Weizen" bei den Interessenten aussortieren! Dies hat nichts mit Geldmacherei zu tun!

Dem der Dies nicht passt kann einen Welpen kaufen, diesen Jahrelang erziehen. Ein Welpe kostet je nach Abstammung 1400.- bis 2500 .-
Klar, da gibt es noch die Welpen von der Hundemafia, die bekommt man schon ab 500.-

Aber einen bereits erzogenen Hund Gratis oder für ein paar 100.-???
Nein, jeder der weiss wieviel Zeit es kostet einen Hund zu erziehen wird es zu schätzen wissen.
Aeltere Labradore sind übrigends sehr gesucht!

Und Uebrigends finde ich es sehr stark und Verantwortungsvoll von jemandem, wenn er sich offen und ehrlich eingesteht...Ich werde meinem Hund nicht mehr gerecht.
Dies ist Liebe zum Tier, es loslassen, sich zu bemühen, dass es den besten Platz bekommt, wo man seinen Bedürfnissen nachkommt!
Bei Menschen die die Wertschätzung entgegen bringen.
2
Und ja, ein 6 jähriger Hund ist nicht, alt. Aber eben "älter", als all die vielen Junghunde, die auf den Gratisplattformen zur Abgabe ausgeschrieben sind, nach dem erste Jöh-Effekt, ob der vielen Arbeit, verpufft ist. Man könnte also auch argumentieren, dass ich einen Junghund von Anfang an habe, ihn nach meinen Vorstellungen ausbilden und ihn auch länger geniessen kann.
1
Ja klar. Am armen Tier noch verdienen. Echte Tierliebe. Ich würde schon gar kein Tier abgeben, und wenn es unumgänglich wäre, würde ich ganz bestimmt den besten Platz aussuchen und ganz bestimmt nicht der, der am meisten bezahlt.
1
1. Ist ein Hund mit 6 Jahren noch nicht alt und zweitens, wenn ich einen Hund abgebe stelle ich die Fragen!
Wie ist die wohnsituation? Wo lebt man ? Auf dem Land , in der Stadt, in einer Wohnung oder in einem Einfamilienhaus!
Wer lebt im selben Haushalt , Kinder wenn ja wie alt.
Hat man Hundeerfahrung oder nicht?
Ist genügend Zeit für einen Vierbeiner?
Bei mir kommt da das Tier an erster Stelle!

Und vorallem würde ich einen bereits ruhigen und erzogenen Hund nicht gerade günstig abgeben!
1
Ja, ich gebe Dir in allen Punkten recht.
2
Für ein Hund ist eine Umplatzierung, die fremde Umgebung, eine grosse Sache. Wäre es da nicht schön, wenn wenigstens seine gewohnten Sachen ihn ins neue Daheim begleiten dürften? Würde ich jemals in die Situation kommen, ein Tier abgeben zu müssen, wäre es für mich selbstverständlich, dass ich all seine Sachen mitgeben würde.

Ausserdem geht die ganze Ausrüstung recht ins Geld, auch nicht ganz unerheblich noch zu wissen, was für Kosten noch auf einem zukommen, oder?
3
Ich verstehe den Grund der plötzlichen Anfeindung. Es war die Bemerkung von wegen Hundebox übernehmen. Gleich in der ersten Antwort so was gefragt kann man den Eindruck bekommen, dass es weniger um das Interesse des Hundes selbst ging sondern darum, selber einen möglichst bequemen Deal zu machen.
Auch ich hätte in erster Linie mich nach dem Charakter des Tieres erkundet. Utensilien wäre Nebensache gewesen, es wäre mir klar gewesen dass ein Tier kostet.
Aber das heisst nicht, dass 456 nicht ehrliches Interesse vertritt. Vielleicht ist sie eine Schnelldenkerin und eben praktisch veranlagt.

Es ist schon ein wenig vorschnell geurteilt Puppy ;-))
5
Ist doch nett, wenn jemand einem „älteren“ Tier ein liebes neues Plätzchen bieten würde. Verstehe nicht, weshalb man da Angefeindet wird.
5
Definitiv bin ich nicht der/die Richte zum einfach ohne Vorabklärung ein Tier aufzunehmen!
Übernimmt man doch für das Tier für einige Jahr die Verantwortung.
Auch wenn der Hund krank wäre, wäre es nicht zwingend ein Grund ihm keinen Platz anzubieten.

Nur weil man Fragen stellt ist man nicht richtige?
0
Vielleicht gibt es auch ein Tierheim in der Nähe, die helfen könnten bei der Platzierung, die machen das ja andauernd und wissen wie man Interessenten richtig auf den Zahn fühlt.

Den Platz würde ich auch vorab besichtigen.
2
machen sie mir doch eine persönliche Nachricht und ich beantworte gerne all ihre Fragen. ich hätte dann auch noch ein paar.
1
MeinGefühl sagt mir @456 du bist devinidiv nicht der oder die "Richtige/r" sorry.
3
Inseriere in der Tierwelt

Antwort erstellen

Hinweis

Browser Cookies müssen aktiviert sein, um ein neuer Eintrag zu erstellen.
Info
Info
Forumregeln Gehe respektvoll mit anderen Beteiligten um.
Datenschutz Keine persönlichen Daten wie Name, Telefon, E-Mail, etc.
Tipp Bei Registrierung ist Kontakt via Persönliche Nachricht möglich!
 Info