Liliput Familienwelt

Forum Thema Typen

Neues Thema - anonym und ohne Registrierung

FrageMütterliche Freundin gesucht.. wenn Wärme fehlt..

1
0
Ihr Lieben..

Meine Frage ist ungewöhnlich.. Bitte verurteilt mich nicht. Ich habe hier ähnliche Threads gelesen.. Teilweise aber schon viele Jahre alt. Ich wollte es einfach versuchen.

Mir fehlt es momentan so sehr an (mütterlicher) Wärme und Liebe, dass es fast weh tut. Meine Mama und ich hatten nie das beste Verhältnis. Berührungen und Gefühle waren ein totales Tabu. Nun bin ich ausgezogen und denke ganz viel drüber nach. Der Wunsch in mir ist da, einfach mal in den Arm genommen zu werden, mich vielleicht ankuscheln zu können. Einen mütterlichen Rat zu bekommen. Ein kleines bisschen Kind sein zu dürfen - ohne, dass ich alles richtig machen oder unter allen Umständen perfekt und makellos sein muss.

Ich stehe, trotz meines noch recht jungen Alters, fest im Leben. Entsprechend kann ich nichts damit anfangen, bemuttert zu werden. Das ist nicht mein Ding. Eher genieße ich Kontakt auf Augenhöhe.. Eben mit einem bisschen Wärme und Geborgenheit im Umgang. Egal ob mit Worten oder mit Berührungen.

Ich probiere das hier einfach.. Vielleicht findet sich irgendwo da draußen ja eine Person, die passt und der es vielleicht genau so fehlt wie mir.. Wunder gibt es und man soll sie geschehen lassen..

In diesem Sinne
Herzlichst..
Weitere Themen finden zu
Freunde

1 Antwort

4
Vorschlag: Wie wäre es wenn Du diese Gefühle mit einem Partner austauschst?

Liebe Pustekuchen

Sieh Dich an: Bist Du nicht trotz mangelnder Mutterliebe ganz gut "geraten"?

Brauchst Du wirklich noch so was?? Vielleicht bräuchtest Du es nämlich gar nicht so, sondern es ist Dein Ego sozusagen der Dir das einredet. Was ich damit meine: Vielleicht hängst Du an einem bestimmten "Bild oder Vorstellung" das Dir verwehrt wurde, aber gefühlsmässig bist Du sogar topp und viel weiter als die Mutter. Dieses Bild lässt immer in Dir ein Gefühl von Mangel und Bedürftigkeit entstehen... Du kannst aber jetzt und in dieser Sekunde entscheiden, der Mutter zu verzeihen weil sie es nicht besser konnte und kann. Und für Dich selber beschliessen nicht den Mangel zu sehen, sondern den Blickwinkel zu ändern und stolz sein darauf, dass Du es geschafft hast trotzdem anders zu sein als sie. Und statt negativ neu nun immer positiv denkend durchs Leben zu ziehen ;-)), Du siehst jetzt überall die Fülle und nicht mehr Mangel. Beschliesse den inneren Schalthebel umzukippen und spüre dann wie mit der Zeit der innere Friede kommt und wie alles im Leben plötzlich leichter wird, weil Du nämlich die ungute Situation ganz loslässt.

Sei Dir so viel wert.

Manchmal öffnen sich dann Personen plötzlich doch ein wenig, und das ist dann das Wunder. Das grösste Wunder ist aber, wenn Du merkst wie toll dass Du selber bist und wieviel Liebe Du zu vergeben hast- an alle.

Liebe Grüsse

1 Kommentar

1
Toll geschrieben!

Antwort erstellen

Hinweis

Browser Cookies müssen aktiviert sein, um ein neuer Eintrag zu erstellen.
Info
Info
Forumregeln Gehe respektvoll mit anderen Beteiligten um.
Datenschutz Keine persönlichen Daten wie Name, Telefon, E-Mail, etc.
Tipp Bei Registrierung ist Kontakt via Persönliche Nachricht möglich!
 Info