Liliput Familienwelt

Forum Thema Typen

Neues Thema - anonym und ohne Registrierung

FragePlastikfreier Haushalt - wie geht ihr damit um?

5
0
Wie geht ihr mit dem Thema PLASTIK FREIER Haushalt um?
Was und wie habt ihr verändert?
Weitere Themen finden zu
Haushalt

4 Antworten

1
Wir haben weitestgehend auf Plastik, verzichtet wo es geht. Leider gibt es beim Einkaufen nicht immer alles unverpackt oder es dürfen aus Hygiene nicht eigene Verpackungen benutzt werden.

4 Kommentare Sortierung: Neuste Bewertung Chronologisch

0
Bin per Zufall auf diese Seite gestossen. Ausprobieren!
0
Ökologie - das habe ich auch schon gehört.

Aber "verhebt" das wirklich?
Oder muss man da dann alle 2 Std.die Unterhose wechseln?
Und hat man da wie bei Stoffwindeln eine Gummihose drüber (damit dicht)?
Und ohne Tampon - das riecht ja dann im Alltag rasch.. Dann muss man sich mittags waschen = Wasser-&Seifenverbrauch.

Man wäscht diese Unterhosen aus, oder? Somit hat man wieder das gleiche Ökoproblem wie mit Stoffeindeln - kein Abfall, dafür viel (heiss gewaschene) Wäsche..

Ich mache mich mal schlau.. Danke vielmals für den Tipp!
0
La Vera Google www.alternative.web Ökologie Periodenunterwäsche kein Tampon und Binden mehr
2
Ich finde es besonders herausfordernd bei den Hygieneprodukten.

Ich liebe Produkte von Lavera (abbaubar, ohne Mikroplastik, wirkt gut, riecht gut und ist überall erhältlich) nur leider ist alles in Plastik verpackt..von der Zahnpasta übers Shampoo/Duschgel, Deo etc.

Nebst der Kosmetik finde ich die Monatshygiene (und auch Thema Windeln bei Babies) schwierig.

Ich kann nicht auf saugfähige Binden verzichten. Und die haben immer Plastik um dicht zu sein, sind in Plastik verpackt und werden im Plästiksäckli entsorgt...
3
Wir kaufen alles Plastikfrei ein bei Coop, Migros und Co.

Migros und Coop gibts es hier im Dorf Bio Gemüse ohne Verpackung, Fleisch und Käsetheke geht mit Tupperdose (offiziell erlaubt von Migros und Coop).

Milch,Eier und sonstiges Gemüse das wir bei Coop/Migros nicht plastikfrei erhalten haben bsp. Rosenkohl, Bohnen kaufen wir beim Bauern oder auf dem Wochenmarkt wenn ich aufm Weg zur Arbeit bin.

Hygieneartikel festes Shampoo und Duschseife von Seifenstück.ch oder bsp. Lush etc. Rasierer haben wir einen Rasierhobel mit Ersatzklingen kann man in den meisten HerrenSalons kaufen. WCPapier haben wir bewusst Recycling WC Papier von Migros oder Coop. Das Plastikfreie stammt aus China :(

Taschentücher bei Schnupfen auch Recycling und sonst Stofftaschentücher.

Baby: Stoffwindeln, Feuchttücher selbstgemacht oder mehrweg gekauft

Zum Abschminken selbstgemachte Abschminkpads oder bsp. Die von Jemako, Kokosöl und Gesichtsseife.

Beim Wäschewaschen haben wir ein Waschei, Soda und Kastanien. Für die Berufswäsche nutzen wir ÖKOlogisches Waschmittel im 25kg Beutel/Karton (reicht uns bis 24Monate). Unterwegs eigene Trinkflasche mit Wasser oder ähnliches. CoffeetoGo von daheim oder direkt in den Becher rein füllen lassen.

Hunde/Katzenfutter und Löslichen Kaffee gibts beim Nestleshop zum Unverpackt kaufen hier bei uns. Und Getreide etc. Zieht hier nach bsp. Amriswil im Reformhaus oder in Trogen bei Bioohne. und und und

4 Kommentare Sortierung: Neuste Bewertung Chronologisch

0
@Lulu also ich lebe gesünder seit wir diesen Lebensstil haben. Aber ich bin selber Veganerin und meine Familie isst Fleisch und Co.
0
Gesunde und ausgewogene Ernährung, mit Lebensmitteln aus der Region. Auf alles verzichten ist auf Dauer ungesund.
0
Dann würde ich besser auch auf das Fleisch verzichten ;-)
0
SHAMPO UND DUSCHGEL in der Drogerie nachfüllen lassen. Papiertüten kaufen und mehrmals brauchen.
Vor 45 Jahren gab es Papierkübelsäcke. Die mussten wir in den Ochsnerkübel stellen. Milch gab es offen. Ich hatte einen Milchkessel. Rahm füllte der Molkereiangestellte auch ab. JOGHURT IM Glas. KAFFEERAHM auch.
1
Mami: Finde ich total toll was du alles machst! :)
Ich kaufe meistens bei Lidel und Aldi ein. Leider ist dort das Bio- Gemüse meistens in Plastik eingepackt und das andere nicht..
Da ich Alleinerziehend bin kann ich nicht noch auf alles achten und z.B beim Wochenmarkt einkaufen da ich voll berufstätig bin und eh schon fast keine Zeit habe.
Ich benutze auch feste Seifen und Shampoos, meine Haar und Haut sind dadurch sogar besser geworden. Wir Essen dafür Vegetarisch fast Vegan und tun durch das, auch etwas für die Umwelt.
Ich arbeite in einem Altersheim- dort wird täglich extrem viel Müll produziert durch wegwerf Handschuhe- Windeln, Reinigungstücher, echt traurig aber ich wüsste auch keine Alternative.

3 Kommentare Sortierung: Neuste Bewertung Chronologisch

0
Mehr Pfand auf Glasflaschen und Verbot von Dosen- und Petflaschen. Dazu konsequent Müllsünder statt zu Geldstrafen, Müll einsammeln lassen. In Hongkong wirft niemand so schnell etwas weg.
1
Seit es Petflaschen gibt hat es viel weniger Glasscherben auf den Strassen und Plätzen . Aber man könnte mehr Karton oder Papier verwenden zum Einpacken.
0
Das ist doch super und ein guter Anfang. War selber bis vor 1.5 Jahren Alleinerziehend und kenne es dadurch.
1
Das Krasse ist halt: wir geben uns alle Mühe, verzichten auf vieles, so mancher verzichtet aus Liebe zur Natur sogar auf eigene Kinder (Thema Überbevölkerung).

Und dann wird in andern Ländern soooo viel Müll produziert und einfach im Fluss/Meer oder einfach neben den Slums in die Natur geworfen! Das macht mich wütend!

Ganz zu schweigen von den grossen Firmen, die SOOOO "dreckeln"! Wir müssen diese Firmen unter Druck setzen.

3 Kommentare Sortierung: Neuste Bewertung Chronologisch

0
Die Wirtschaft versteht nur Umsatz, fehlt der ändert sich was. In anderen Ländern kann nur in kleinen Schritten von unten etwas, in Internationaler Zusammenarbeit geschehen. Dafür bedarf es auch ein Umdenken, hier. Es darf auch nicht von hier Müll in andere Länder zur billigen Entsorgung geschickt werden.
0
Da gehe ich absolut mit dir einig.
1
Wer zuoberst sitzt bestimmt. Das sind die Politiker. Also sollte man wählen gehen. Allerdings stehen die wahren Drahtzieher und Reichen oft unerkannt hinter denen.
Und na ja, die Auswahl ist dort auch nicht immer bestens. Ich würde mir wünschen, dass das mehr bereits in der Schule verankert wird- die Politik und aktuelles Weltgeschehen. Und nicht ständig in der vergangene Geschichte rumwühlen mit Römer und Ägypter und Erfinder und der Renaissance etc.

Antwort erstellen

Hinweis

Browser Cookies müssen aktiviert sein, um ein neuer Eintrag zu erstellen.
Info
Info
Forumregeln Gehe respektvoll mit anderen Beteiligten um.
Datenschutz Keine persönlichen Daten wie Name, Telefon, E-Mail, etc.
Tipp Bei Registrierung ist Kontakt via Persönliche Nachricht möglich!
 Info