Liliput Familienwelt

Forum Thema Typen

Neues Thema - anonym und ohne Registrierung

FrageUnterbindung beim Mann - Familienplanung abgeschlossen

0
0
Bei uns ist nach dem dritten Kind die Familienplanung endgültig abgeschlossen und mein Mann und ich hatten eigentlich von Anfang an abgemacht das er sich unterbinden lässt, wenn wir komplett sind und das sind wir, den anfangs waren nur zwei geplant. Doch jetzt machen wir schon ein Jahr herum in dem er sich drückt und ich verhüten muss, ich verstehe sein Problem nicht, denn das ganze ist doch nur ein Arztbesuch und dauert eine halbe Stunde und alles ist erledigt. Wie kann ich ihn dazu bringen das er es endlich machen lässt, ich will endlich aufhören mit den Hormonen und sicher sein das nichts mehr passiert. was habt ihr für Ratschläge oder Erfahrungen.

UmfrageUmfrage: Wie verhütet ihr nach abgeschlossener Familienplanung

Weitere Themen finden zu
Familienplanung Verhütung

11 Antworten

19
Kein Sex ohne Vasektomie.
15
Nach Ende der Familienplanung MUSS Mann die definitive Verhütung/Unterbindung übernehmen.
4
Dass er sich mal mit Männern austauschen kann, welche ihm von ihren Erfahrungen direkt berichten können. Aber keinen Fanatiker wie zum Teil hier in diesem Forum weilen... ;-)).
Das wäre mein Vorschlag.

2 Kommentare Sortierung: Neuste Bewertung Chronologisch

0
Also eigentlich habe ich gehofft ein Mann würde sich melden um Lotti zu erklären, warum ihr Mann sich davor drückt. Das fängt schon damit an, dass es ihm peinlich sein könnte sein Glied zu zeigen. Es kann sein dass man Angst hat die Erektion funktioniert nicht mehr richtig.
Angst grundsätzlich vor Operationen. Plus die Angst dass auch der Sex nicht mehr gleich anfühlt. Angst dass man sich danach nicht mehr gesund, natürlich und sich "vollwertig" fühlt.
14
Unsere Erfahrung: ich und meine Partnerin sind mit der Unterbindung super zufrieden. P.S. sind keine Fanatiker aber ohne Kinderwunsch. Es ist NICHT notwendig meiner Partnerin die Hormonbombe zuzumuten.
9
Einfach keinen Sex mehr bis es gemacht ist, da gibt jeder Mann irgend wann nach. Ich kann es nicht verstehen was an diesem Arztbesuch so schlimm sein soll? Ich war bei meinem Mann dabei und muss sagen das ist nicht schlimmer wie manch ein Frauenarztbesuch, aber Männer sind da etwas Weicheier wenns ihnen zwischen die Beine geht.

2 Kommentare Sortierung: Neuste Bewertung Chronologisch

6
Nur 5% der Männer sind sterilisiert? Hab es gar nicht glauben können. Aber die Zahlen, die ich im Netz gefunden habe, bestätigen das. Also in unserem Freundeskreis haben sich bestimmt 50% der Männer nach abgeschlossener Familienplanung sterilisieren lassen.
10
Nur 5% der Männer. Sagt wohl alles.
0
Ehrlich? Ich finde es eine Katastrophe, wenn man den Mann mit Sexentzug droht sich sterilisieren zu lassen! In einer Ehe oder Partnerschaft sollte das doch besprochen werden und gemeinsam eine Lösung gefunden werden.

Für mich käme ein solches Verhalten nie und nimmer in Frage.

2 Kommentare Sortierung: Neuste Bewertung Chronologisch

1
Nein, es ist nicht die Pflicht des Mannes, es ist die Verantwortung beider!
5
Mir reicht eine Schwangerschaft / Geburt / P.S. unsere Wunschtochter. Es ist die Pflicht des Mannes die weitere definitive Verhütung zu übernehmen.
12
Sex ohne Angst schwanger zu werden ist super. Nur was bringt Zwang, bei so einem Thema wie Sterilisation? Sanft nachhelfen ist hier das Thema der Stunde. Du kennst deinen Partner am besten und da ist die Gunst der Stunde die Schwächen zu deinen Gunsten einzusetzen.
10
Viele Männer haben Angst, dass sie danach impotent sind. Dagegen hilf wirklich nur ein erstes Informationsgespräch mit dem Urologen und mit Männern, die den Eingriff schon hinter sich haben.
Mein Freund könnte z.b. erzählen, dass er seither viel intensivere Orgasmen hat.

1 Kommentar

8
Dein Freund hat keine Angst mehr vor ungewollter Vaterschaft und kann GV daher ohne Angst geniessen.Ist doch super für Euch.
1
Ich finde es einfach nur armselig und respektlos einen Mann mit Sexentzug zu einer Sterilisation zu zwingen.
In einer Partnerschaft sollte das meiner Meinung nach zusammen entschieden werden, gemeinsam eine Lösung gesucht werden!

Ich würde einen Partner, der mich zu etwas zwingt - zu was auch immer verlassen!
7
Mein Mann und mein Schwager waren beide wild entschlossen sich sterilisieren zu lassen. Mein Schatz hat es durchgezogen und fand es nach eigener Aussage "ein Klacks". Wenn er gewusst hätte, wie einfach die Sache ist, hätte er es schon viel eher gemacht.

Obwohl mein Schwager von meinem Mann wusste, dass die Sterilisation keine große Sache ist und mein Mann bei ihm immer wieder für den Eingriff geworben hat, hat es noch Jahre gedauert, bist auch mein Schwager sich unters Messer gelegt hat. Seine Frau hat einfach einen Termin für ihn beim Urologen gemacht. Er sollte sich nur mal informieren. Einmal beim Arzt, wollte er sich dann nicht mehr die Blöße geben zu kneifen. Nach dem Vorgespräch hat er dann gleich einen Termin für den Eingriff vereinbart. Was soll ich euch sagen - er hat es überlebt und ist sehr zufrieden. Er scheint jetzt sehr stolz auf sich zu sein, denn er erzählt es überall herum. Mein Schatz hat die Sache schön für sich behalten.

1 Kommentar

7
Gratuliere zu deinem Mann /Schwager. Kluge Männer und Frauenversteher. Unterbindung; Bitte weiter sagen.
1
Bin im Moment auf der Warteliste aus aktuellem Anlass.. Wird danach so schnell wie Möglich nachgeholt. Meine Frau verhütet noch mit der Spirale.
1
Ich verstehe nicht das das nicht selbstverständlich ist in unserer aufgeklärten Geselschaft das sich der mann unterbinden lässt , Das überstehen sogar Feiglinge .

Antwort erstellen

Hinweis

Browser Cookies müssen aktiviert sein, um ein neuer Eintrag zu erstellen.
Info
Info
Forumregeln Gehe respektvoll mit anderen Beteiligten um.
Datenschutz Keine persönlichen Daten wie Name, Telefon, E-Mail, etc.
Tipp Bei Registrierung ist Kontakt via Persönliche Nachricht möglich!
 Info