Liliput Familienwelt

Forum Thema Typen

Neues Thema - anonym und ohne Registrierung

FrageWie viel Freizeit- und Haushaltsgeld steht euch zu Verfügung?

0
0
Hallo zusammen.

Bin verheiratet habe zwei Kindern. Arbeite seit 1 Jahr nicht. Mein Mann verdient sehr gut. Er gibt mir jede Monat 100.- Freizeitsgeld. Für Kleider gar keins. Budget fürs Haushaltsgeld, Essen/Kleider für die Kids und Kosmetik Sachen für mich 700.-

Das Problem ist, das Geld langt meinstens bis Ende Monat nicht. Er ist immer sauer und hat das Gefühl ich gebe unnötig das Geld aus. Wenn ich ab und zu ein Deko fürs Wohnung für Max 20.- rastet er aus. Habt ihr ein Tipp wie ich mit 700.- bis Ende Monat durchkommen kann?
Bis Sommer musst ich es irgendwie hinkriegen, danach geht meiner kleinen in der Kiga und ich kann arbeiten gehen:)
Danke für eure Tipps.

Lg
Weitere Themen finden zu
Haushalt

9 Antworten

5
Ich habe trotz Kinder nie aufgehört zu arbeiten. Von daher verdiene ich mein eigenes Geld. Diese Unabhängigkeit war mir immer wichtig.

Wir sind auch 4 Personen und brauchen ca. 1500.- Haushaltsgeld pro Monat
(Lebensmittel, Haushaltsartikel, Kleider und Schuhe für die Kids, Hobbys, Kino...)

Mach doch einmal einen Haushaltsplan und zeige deinem Mann was wie viel kostet, oder geht zusammen Einkaufen.
700.- für 4 Personen ist meiner Meinung nach sehr knapp berechnet.
3
Ich bezahle meiner Frau (2 gemeinsame Kinder 3-jährig und 3 Monate) den kompletten Lebensunterhalt (Miete, Strom, Lebensmittel, Handy, Internet, Auto, Steuern, Versicherungen.. Halt alles was so dazu gehört ) meine Frau zahlt lediglich die Krankenkasse für sich und die 2 kleinen selber, mit dem Geld, dass Sie verdient. Der Rest ca. 600fr ist ihr Sackgeld.

3 Kommentare Sortierung: Neuste Bewertung Chronologisch

3
Na hoffentlich darf deine Frau den Rest von ihrem selber verdienten Geld auch behalten...
1
Seine frau ist ja auch berufstätig.. also
5
Bravo.... genau, wenn eine Frau wirklich Sorgt, kocht, wäscht, bügelt, putzt, und da ist für die Familie, ist das ein Vollzeitjob und soll belohnt werden, genau wie Mäsi das vorlebt. Deine Frau darf sich glücklich schätzen...... chapeau
3
Haushaltsbuch und Einkaufsliste und auch alle Sachen vom Angeboten kaufen.
Mal weniger kaufen und preiswert frisch kochen.
1
2000 Franken
2
Hallo ich kenne jemand, ihr ging es genau gleich wie dir. Es gab nicht mal mehr Geld wenn die Schwiegereltern eingeladen wurden und der Sohn lud seine Eltern sehr viel ein. Sie kochte mal mit dem wenigen Geld das sie noch hatte ein wunderbares Ragout. Alle waren begeistert bis sie sagte was sie da gegessen hatten. Der Mann wurde vor seinen eigenen Eltern so richtig blossgestellt. Es gab Hundefutter aus der Büchse.
Von da an bekam sie mehr Haushaltsgeld.

1 Kommentar

3
Ist schon öfteren vorgekommen, nur die folgen falls es raus kommt....
1
Warum schickst du nicht deinen Mann zum Einkaufen?

Hast du keine Kreditkarte?

1 Kommentar

0
Ich würde ab heute auch nur noch Deinen Man zum Einkaufen senden. Mit Einkaufsliste. Und sonst kochst Du halt nur noch Nudeln, bis es dem feinen Herrn aus den Ohren kommt. Bei uns mache ich die Einkäufe. Ich kaufe alles in der Migros ein, bis auf das wenige Fleisch, das wir essen. Dieses kaufe ich beim Metzger. Bei den Produkten nehme ich die, die uns am besten schmecken, unabhängig vom Preis. Das heisst, grundsätzlich läge wohl noch einiges an Sparpotential drin, würde ich alles beim Discounter kaufen. Dafür müsste ich aber wieder weiter fahren. Ich brauche jede Woche um die 200.00 für den Wocheneinkauf (Lebensmittel, Kosmetik, Wasch- und Putzmittel usw.). Will heissen, auch mir würden die 700.00 niemals ausreichen. Nicht mal nur für den „Grundbedarf“. Kleider, Ausflüge usw. nicht eingerechnet.
1
Liebe Kitty

Lass Dir mal (oder zusammen mit deinem mann?) ein budget erstellen.
es gibt kostenlose anlaufstellen dafür.

Mit 700.- Haushaltsgeld kommen 4 Personen ja kaum durch... das wird ja sogar beim existenzminimum höher berechnet...

Ihr seid ein verheiratetes paar, ich finde ihr solltet die finazen (egal wer wieviel arbeiten geht) gemeinsam verwalten.

Toi toi toi
Lilly
3
Krass.. dein Mann ist echt geizig! War mein Ex Freund auch! Hatte im Monat nur 800 für 3 Personen. Musste davon Windeln, Milchpulver, Kleidung fürs Kind und noch das Essen bezahlen. Und er wollte immer nur teures Fleisch essen!
Jetz bin ich Alleinerziehend. Habe eine schöne kleine Wohnung und für meinen Sohn und mich im Monat 1000Fr Haushaltsgeld ( ich Esse meistens im Geschäft und der kleine im Hort) und für mich ca. 500Fr. „Sackgeld“ übrig. Mein Sohn bekommt auch noch jeden Monat etwas auf sein Konto.
Mein Ex zahlt das minimum an Alimenten und sagt, ich würde mir mit seinem Geld ein schönes Leben machen. Das ganze Geld von ihm geht für die Betreuung drauf!

5 Kommentare Sortierung: Neuste Bewertung Chronologisch

-1
So eine Geldheile Person wie du bekommt auch nie mehr einen Mann‘
2
Rabenmutter: Keine Angst, meinem Kind geht es super.
2
Doch das habe ich alles schon abgezogen ausser die Ferien. Ich gebe auch nie 500Fr nur für mich aus. Davon machen wir Ausflüge, Ferien, Sportverein etc. Wie schon erwähnt, habe ich eine günstige Wohnung. Das macht viel aus.
0
Na ja, 500 Fr. einfach so jeden Monat zur freien Verfügung und erst noch monatlich Ged für das Kinderkonto enbezahlen können- das ist wirklich luxus für eine Alleinerziehende. Ich nehme an, Krankenkasse, Telefon, Strom, Wasser, , Kleider, Abfuhrgebühren ect- sind nicht in den 1000 Franken, enthalten. Und auch das Auto nicht ( falls eines vorhanden...)
0
Ich bin lieber stillende Vollzeit Mami und schrenke mich finanziell ein als grosse Kohle und keine Beziehung zu meinem Kind!
0
Was heisst für Dich : Er verdient sehr gut?
Vielleicht scheint das für
dich nur so..

Antwort erstellen

Hinweis

Browser Cookies müssen aktiviert sein, um ein neuer Eintrag zu erstellen.
Info
Info
Forumregeln Gehe respektvoll mit anderen Beteiligten um.
Datenschutz Keine persönlichen Daten wie Name, Telefon, E-Mail, etc.
Tipp Bei Registrierung ist Kontakt via Persönliche Nachricht möglich!
 Info