Liliput Familienwelt

Forum Thema Typen

Neues Thema - anonym und ohne Registrierung

NewsImpfen JA / NEIN - die grösste Impfaktion der Schweiz beginnt!

0

SRF Schweizer Radio und Fernsehen
News Schweiz - Coronavirus

Corona-Krise: Impfstart im grossen Stil beginnt
Aus Tagesschau vom 06.04.2021.

Kritische Phase der grössten Impfaktion der Schweiz beginnt
www.srf.ch/news/schweiz/coronavirus-kritische-phase-der-groessten-impfaktion-der-schweiz-beginnt

SRF Schweizer Radio und Fernsehen | 06.04.2021
  • Der Kanton Zürich hat am Dienstag das Impfzentrum in der Messe Zürich eröffnet. Weitere Impfzentren in Zürich wie auch in anderen Kantonen folgen in den nächsten Tagen.
  • Das ist notwendig, um das Impfziel zu erreichen und alle Impfwilligen bis im Juli geimpft zu haben.
  • Dafür müssen die Kantone 100'000 Dosen pro Tag verimpfen.
  • Bis Ende Juli erhält die Schweiz voraussichtlich 8.1 Millionen Impfdosen von Pfizer/Biontech und Moderna.

Es ist wohl nicht nur die grösste Impfaktion der Schweiz, sondern die grösste Impfkampagne der Weltgeschichte. Nach über einem Jahr zermürbender Corona Massnahmen sind offenbar (fast) alle Leute happy, dass nun endlich eine Impfung verabreicht werden kann, die dem Coronavirus (COVID-19) den Garaus macht?!

Eine beispiellose Propaganda-Walze ist über die Welt gedonnert, damit sich nun mindestens 7 Milliarden Menschen (frei)willig impfen lassen. Warnende Stimmen, die diese globale Impfaktion Infrage stellen, wurden praktisch zum Schweigen gebracht! Über mögliche Risiken und Nebenwirkungen aufzuklären ist weitgehend unerwünscht, damit die «Impflaune» der grossen Masse ja nicht getrübt wird.

Zwar wird immer wieder die Freiwilligkeit betont (alle, die wollen); dennoch gehen wir davon aus, dass sich letztlich mindestens 70 bis 80 Prozent der Bevölkerung impfen lassen. Denn es entwickelt sich eine nie dagewesene globale Gruppen- und Psychodynamik, der sich (fast) niemand entziehen kann.

Selbst drei ehemalige Amerikanische Präsidenten beteuern (Barack Obama, George W. Bush und Bill Clinton), dass die Impfung die unabdingbare Voraussetzung ist, um die Corona Pandemie anscheinend zu beenden («first Step» | Originalton Obama).

Former Presidents and COVID-19 Vaccine Facts | Ad Council and COVID Collaborative (30 Sekunden Impf-Werbespot, Arlington National Cemetery)
https://www.youtube.com/watch?v=Li-oxKhvZy0

Jaja, wenn das nur gut kommt?! Wir von Liliput sind gespannt, was die «weiteren Steps» sind?! Denn eins scheint sicher: Mit dieser weltweiten Impfung ist die «P(l)andemie» vermutlich noch längst nicht vorbei (Stichwort Mutationen, etc.).

Denn wir haben den leisen Verdacht, dass es letztlich um weit mehr geht, als nur «COVID-19», sondern um eine (geplante?!) globale «Gesellschafts-Transformation» («Umbruch») namens «4. Industrielle Revolution». Das scheint zumindest die «Agenda» (The Great Reset) des World Economic Forum zu sein?!

COVID-19: The Great Reset | World Economic Forum
www.weforum.org/agenda/2020/07/covid-19-the-great-reset/

COVID-19: The Great Reset (Englisch) Taschenbuch – 9. Juli 2020
www.amazon.de/COVID-19-Great-Reset-Klaus-Schwab/dp/2940631123

COVID-19: Der Grosse Umbruch (Deutsch) Taschenbuch – 25.09.2020
www.amazon.de/COVID-19-Grosse-Umbruch-Klaus-Schwab/dp/2940631190/

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil...

Weitere Themen finden zu
Impfungen

16 Antworten

6
Ich zweifle, dass sich die Pandemie danke der Impfung bessert.... Ich lasse mich allerdings auch impfen, denn ich will wieder ins Ausland in die Ferien und ich glaube, dass viele Länder Impfvorschriften haben werden, oder zumindest dann so etwas wie "Normales" Reisen ermöglicht wird.

2 Kommentare Sortierung: Neuste Bewertung Chronologisch

2
Ja, das ist mir persönlich sehr wichtig.
Jedem das Seine. Du musst ja nicht.
2
Wow, wenn Urlaub wichtiger als die eigene Gesundheit ist.... schlimm wie viele sich NUR deswegen impfen lassen....

Auch wenn hinsichtlich Impf-Nebenwirkungen und Risiken (Langzeit) noch einiges unklar ist, so steht jetzt schon fest, dass die laufende Impfkampagne eine phänomenale «propagandistische Glanzleistung» ist und die «MacherInnen» schon längst eine Auszeichnung für dieses erfolgreiche Impf-Marketing verdient haben!

Denn noch vor ca. einem halben Jahr war die Impfwilligkeit bei ca. 20-30%. Mittlerweile ist die Bereitschaft sich impfen zu lassen auf über 70 Prozent hochgeklettert! Gemäss Schweizer Radio SRF scheinen gerade mal 1/5 der Bevölkerung impfunwillig und «Querulanten» zu sein.

Corona-Impfbereitschaft steigt | «Echo der Zeit» | 13.04.2021
www.srf.ch/audio/echo-der-zeit/corona-impfbereitschaft-steigt?partId=11965430

Schweizer Radio SRF | «Echo der Zeit»
«Die Bereitschaft der Schweizer Bevölkerung, sich gegen Covid-19 impfen zu lassen, hat in den letzten Monaten markant zugenommen. Das zeigt eine neue Umfrage im Auftrag des Bundesamtes für Gesundheit.»

Diese Zunahme an Impfwilligen scheint auch dem Umstand geschuldet, dass nicht geimpfte Personen zunehmend mit massiven Einschränkungen zu rechnen haben. Nur wenige scheinen offenbar die Kraft und den Mut aufzubringen, sich gegen diese wagemutige weltweite «Impfagenda» zu stellen?!

Aber es gibt sie noch, die mutigen und unbeugsamen «Muotathaler» die dem «WHO Narrativ» trotzen. Denn die «Praxis für Allgemeinmedizin Muotathal» hat ein 21-seitiges Dokument («Impfung gegen COVID-19 | Wissensgrundlagen für eine Impfentscheidung») publiziert, dass auch medizinischen Laien eine differenzierte Betrachtungsweise zur ganzen COVID-19 Impfproblematik ermöglicht.

Webseite arztpraxis-muotathal.ch | PDF-Doc | Stand 04.04.2021
Diese Informationssammlung ist in erster Linie für impfinteressierte Patientinnen und Patienten bestimmt, welche in unserer Praxis hausärztlich betreut werden.

Eine Impfung ist im juristischen Sinne eine Verletzung Ihrer körperlichen Integrität (S. 37), welche von uns als medizinische Fachpersonen nur dann durchgeführt werden darf, wenn wir zuvor unserer Aufklärungspflicht nachgekommen sind. Damit Sie Ihr Selbstbestimmungsrecht wahrnehmen und auf gut informierte Weise in den ärztlichen Eingriff einwilligen können, haben Sie als Patientin oder Patient einen Aufklärungsanspruch.

[... ...]

Dass überhaupt über einen solchen «grünen Impfpass» diskutiert wird, ist für uns ein weiteres Indiz, in welche Absurditäten wir uns – selbst in der als bodenständig bekannten Schweiz - in kürzester Zeit verstiegen haben.

Die COVID-19-Impfung an Privilegien koppeln zu wollen, ist unwissenschaftlich, unrechtmässig und diskriminierend und ein unstatthaftes Mittel, das Verhalten der Bevölkerung zu manipulieren. Dass kein Aufschrei der Empörung und keine sofortige Forderung nach Richtigstellung zu hören ist von Seiten der Wissenschaftswelt, der Ärzteschaft, der Juristen, der Menschenrechtler, der Konsumentenschützer und der Politiker, lässt bei uns die Alarmglocken schrillen.

Dieser 21-seitigen Informationssammlung ist nichts hinzuzufügen - ausser unseren Respekt und Hochachtung vor dieser «urchigen» Arztpraxis aus der Innerschweiz! Die «Wilhelm Tells» des 21. Jahrhundert...

Direkter Link zum 21-seitigen PDF-Doc Download:
www.arztpraxis-muotathal.ch/COVID_Impfung_Patienteninformation020421.pdf

Wer lesen kann / will, ist klar im Vorteil...

12
Die Impfung ist das einzig Richtige. Was das ewige wiederholte Thema der reduzierten Fruchtbarkeit betrifft; Was ist das Problem? Bei über 8 Milliarden Weltbevölkerung wäre dies ein guter Effekt.

1 Kommentar

Ob die COVID-19 Impfung das «einzig Richtige» ist, sind wir uns nicht ganz so sicher?! Aber hinsichtlich Fruchtbarkeit / Weltbevölkerung kann es durchaus sein, dass Impfungen zukünftig eine nicht unwesentliche Rolle gegen die (Über)bevölkerung spielen werden. Denn die Idee, mit «Impfungen» die Weltbevölkerung zu «regulieren» ist nicht neu und soll offenbar in gewissen Kreisen schon lange auf der «Agenda» stehen.

Wie zu erwarten, nimmt der soziale Druck sich impfen zu lassen, natürlich massiv zu. Von der «vielgepriesenen Freiwilligkeit» (leben und leben lassen) ist nicht mehr viel zu spüren. Da heisst es zum Beispiel in den Massenmedien:

SRF | 20 Minuten | watson
«Impfen ist auch ein Akt der Solidarität» (SRF)
oder
«Für Ungeimpfte dürfte es ungemütlich werden» (20 Minuten)
oder
«Die Alternative wäre, dass alles zu bleibt, weil sich einige nicht impfen wollen» (watson)

Solche «Einschüchterungen» sind umso bedenklicher, da diese «neuartige» COVID Impfung nicht unumstritten ist (u.a. Blut­ge­rinn­sel / Thrombosen). Zuweilen geht aber der PR-wirksame (Impf)Schuss gar mächtig nach hinten los, wie im Fall des bekannten tamilischen Schauspielers Vivekh aus Chennai in Indien.

https://report24.news/nicht-einmal-zwei-tage-nach-seiner-impfung-indischer-schauspieler-und-impfbefuerworter-gestorben/

https://www.ndtv.com/tamil-nadu-news/vivekh-death-popular-tamil-actor-comedian-vivekh-dies-in-chennai-at-59-2415575

Natürlich finden solche tragischen (Impf)Todesfälle und Nebenwirkungen in den (Leit)Medien wenig bis kein Gehör. Im Gegenteil, anerkannte Fachleute die diesen Impf-Optimismus nicht teilen (z.B. Prof. Bhakdi oder Prof. Hockertz), werden möglichst mundtot gemacht (u.a. YouTube Kanal gelöscht, etc.) oder gar verunglimpft, als wären diese ausgewiesenen Medizin Fachleute die grössten Deppen und Idioten!

Erst kürzlich ist folgende «Todesstatistik» publik geworden (Paul-Ehrlich-Institut):

Vom 1. Januar 2000 bis 31. Dezember 2020 starben in Deutschland
456 Menschen (in 21 Jahren) im Zusammenhang einer Impfung

Vom 1. Januar 2021 bis 28. Februar 2021 starben in Deutschland
330 Menschen (in 8 Wochen) im Zusammenhang einer Impfung

Zunahme Jahr 2021 um den Faktor 91 gegenüber den 2 Jahrzehnten zuvor!
Diese signifikante Zunahme sollte doch ein wenig zu denken geben?! Abschliessend gerne ein Hinweis auf ein hörenswertes Interview mit Prof. Bhakdi:

Sucharit Bhakdi: Wie lange lasst Ihr Euch noch anlügen?
https://lbry.tv/@eingeSCHENKt:0/Interview-Sucharit-Bhakdi-LBRY:2

Hinweis: Dieses Video-Interview wurde von YouTube gelöscht! Darum der Link-Verweis auf die LBRY Video-Plattform. Denn die Wahrheit muss ans Licht

Dass diese beispiellose weltweite Impferei nicht unumstritten ist, dürfte mittlerweile kein Geheimnis mehr sein. Und ob sich jemand impfen lässt, bleibt hoffentlich ein freier Entscheid, unter Beachtung der persönlich Lebenssituation und Verhältnisse fernab von «Alarmismus» für oder gegen die Impfung!

Dass u.a. Ungeimpfte eine «Bedrohung» sind oder unter Geimpften plötzlich ein Massensterben ausbricht und wie Fliegen wegsterben, halten wir ebenso für übertrieben und unwahrscheinlich und würde schon einem erfolgreichen «Impf-Marketing» völlig zuwider laufen. Denn schliesslich will Big-Pharma Geld verdienen mit einer (halb)jährlichen Impfung der gesamten Menschheit...

Dramatischer Appell an die WHO:
Top-Virologe warnt vor Massensterben durch Corona-Impfungen
www.epochtimes.de/politik/ausland/dramatischer-appell-an-die-who-top-virologe-warnt-vor-massensterben-durch-corona-impfungen-a3473412.html

Hingegen halten wir es für sehr wahrscheinlich, dass mit dieser globalen COVID-Impfung die weltweite TOTALE Kontrolle und Überwachung mittels «Microchip» auf/unter die Haut in den nächsten Jahren eingeleitet wird!

«Freiwillig würden sich keine 10% der Weltbevölkerung chipen lassen und eine Zwangchipung wäre so nicht durchsetzbar und würde zu gewaltigen Unruhen führen. Jedoch die Umsetzung einer weltweiten Chipung geht nur über die WHO (World Health Organisation) und die Pläne dieser Durchführungen liegen seit Jahren in der Schublade und können auch kurzfristig umgesetzt werden...»

Offenbar «zerbrechen» sich die Behörden vielerorts den Kopf, um sich für einen einheitlichen COVID-Impfpass (Impfbeleg, Impfzertifikat, etc.) zu einigen. Was liegt also näher, als dieses «Impfzertifikat» mittels «Microchip» direkt auf/unter die Haut zu pflanzen! Schliesslich befinden wir uns im digitalen Zeitalter, wo auf einem winzigen Microchip eine «halbe Bibliothek» gespeichert werden kann. Mit solch einem «Microchip» sind der Phantasie natürlich keine Grenzen gesetzt (u.a. Gesundheitsdaten, «Fahr»Ausweise, ÖV-Abos, Zutrittskontrolle und Überwachung, etc.)! Dieser eingepflanzte «Microchip» hätte zweifellos viele Vorteile (u.a. eindeutige ID, fälschungssicher, immer «zur Hand» / kein verloren gehen, etc.).

Übrigens, sinnigerweise soll COVID auch «Certification of Vaccination ID» heissen. Also schon der Name scheint Programm zu sein?! Letztlich bleibt den Menschen nur noch die Wahl, ob sie diesen «Microchip» am Unterarm/Hand oder der Stirn wollen, zumal dies die am ehesten frei zugänglichen Hautpartien für ein «Microchip-Scan» sind...

Apropos Humor: Lachen soll gesund sein und das Immunsystem stärken. Darum ein Hinweis auf den IMPF-SONG von Peach Weber & Carlos Santoo bei YouTube mit «Kopfschüttel- oder Lachgarantie». Das ist mein Beitrag zur Impfkampagne
https://www.youtube.com/watch?v=K5DPa3nTQFQ

1 Kommentar

Also doch nicht so abwegig, unsere Vermutungen...?!

WEF-Gründer Klaus Schwab: Bis 2026 sollen wir alle gechipt sein
https://corona-transition.org/bis-2026-sollen-wir-alle-gechipt-sein

Dank «Corona» kann ja in 5 Jahren viel passieren...

Es scheint, dass das Erinnerungsvermögen vieler Leute leider nur wenige Tage zurückreicht. Wenn's hoch kommt, kann man sich noch knapp an das erinnern, was vor 3 Tagen im «Blick» oder der «20 Minuten» Zeitung stand

Darum gerne ein Hinweis auf ein wichtiges Zeitdokument vom 07.04.2010 das immer noch auf «SRF Schweizer Radio und Fernsehen» zu finden ist. Diese vor über 10 Jahre gesendete «Rundschau DOK» hilft auch, das aktuelle «Corona Geschehen» ein wenig besser einzuordnen und in einen grösseren zeitlichen Kontext zu stellen.

Geschäft mit Schweinegrippe | SRF Rundschau Sendung vom 07.04.2010
https://www.srf.ch/play/tv/rundschau/video/geschaeft-mit-schweinegrippe?urn=urn:srf:video:69300495-2647-478c-827c-6edd9cf1c77d

SRF Rundschau Sendung | 07.04.2010 (rote Hervorhebung Liliput)
«Im letzten Juni erklärte die Weltgesundheitsorganisation WHO die Schweinegrippe zur Pandemie und trat damit hektische Aktivitäten los: Allein die Schweiz bestellte 13 Millionen Impfdosen. Die Pharmaindustrie verbuchte gewaltige Gewinne mit einer Katastrophe, die niemals stattfand. Steckt die WHO mit der Industrie unter einer Decke? Fast unbemerkt von der Öffentlichkeit ging der Europarat dieser Frage nach mit aufrüttelnden Ergebnissen.»
Fazit:
Mit «Corona» findet die «WHO-Trilogie» nun ihren «krönenden» Abschluss. (Corona lateinisch = u.a. Krone). Beim «3. Anlauf» hat es nun «geklappt».
«Vogelgrippe» -> «Schweinegrippe» -> Corona Pandemie («Grippe»)

Wie aus der «Rundschau DOK» schön hervor geht, gab es damals noch so etwas wie «freie Meinungsäusserung/-vielfalt» und man durfte noch ungemütliche Fragen stellen, ohne gleich als Idiot oder Verschwörungstheoretiker diffamiert zu werden! Besonders eindrücklich, wie schon damals Dr. Wolfgang Wodarg (www.wodarg.com) zur «Hochform» auflief!

Schaut euch die «Rundschau DOK» an und verbindet selber die Punkte!
(solange dieses SRF-Video noch online ist)

9
Liliput:
sehr einseitig, irgendwie sind hier alle eintrage von dir!

7 Kommentare Sortierung: Neuste Bewertung Chronologisch

1
1976, natürlich sind Männer welche nicht verhüten Deppen und haben nicht anders verdient als abkassiert zu werden.
0
Natürlich ist Verhütung ganz generell ein wichtiges Thema, das ist klar.
Es gibt aber noch weit mehr, als immer nur diese Steril - Propaganda.
Ich würde von meinem Mann nie verlangen sich unterbinden zu lassen.

Und wenn ein Mann ohne sichere Verhütung sein Spass hat, dann ich ihm auch nicht helfen!
6
1976; weshalb denn? Ist doch ein wichtiges Thema. Kenne einige Männer welche nicht so Klug waren und jetzt zahlen dürfen. Dumme Jungs halt welche am falschen Ort gespart haben.
@Single Mann
Da dieses kleine Familienforum immer wieder von den gleichen «Sterifan» mit Sterilisation Posting zugemüllt wurde, werden keine NEUEN Steri-Themen mehr freigeschaltet. Denn genug ist genug! Weitere Infos auch unter dem Thema:
Sichere Verhütung - wer hat Erfahrung mit Sterilisation?
https://www.lilipedia.com/frage/sichere-verhuetung-sterilisation
0
ja stimmt.
Aber ehrlich, die ewige Sache mit der Unterbinderei ist ja auch immer die Gleiche!
@1976
Danke für den Feedback! Ja, es mag (sehr) einseitig sein. Aber das liegt auch daran, dass (fast) alle Leute in die «gleiche Richtung» laufen. Umso wichtiger ist es doch, diese ganze «Impf-Gleichschaltung» zu hinterfragen?! Wir persönlich sind äusserst besorgt über die weltumspannende Corona-Entwicklung die so «brav» im Namen der «Gesundheit» daher kommt...
1
Genau, und wenn Mann für die Förderung der Unterbindung schreibt wird Mann geblockt.

Weil es grad so zum Impf-Thema passt, gleich noch eine «Archiv Perle» aus dem Hause Leutschenbach wider das Vergessen.

SRF Schweizer Radio und Fernsehen
Tagesschau vom 30.07.2009 (1:55 Min. Ausschnitt)
1,6 Millionen Spritzen eingetroffen
https://www.srf.ch/play/tv/tagesschau/video/16-millionen-spritzen-eingetroffen?urn=urn:srf:video:45cc1a96-7a09-4762-8968-44d72946be65

SRF Tagesschau | 30.07.2009
«Die Schutzmassnahmen gegen die grassierende Schweinegrippe laufen in der Schweiz auf Hochtouren. Wenn im Herbst ein Impfstoff gegen das H1N1-Virus bereit ist, sollen alle Schweizerinnen und Schweizer die Möglichkeit haben, sich zu impfen. An einem geheimen Ort bei Bern sind nun die ersten Spritzen eingetroffen.»

Alle Fachleute waren sich damals einig, dass die ganze «Schweiz» geimpft werden sollte. Fast könnte man meinen, dass sich die Geschichte wiederholt.

Niemand wird hinterher sagen können, wir hätten es nicht gewusst...!

Schwerwiegende Nebenwirkungen nach Impfungen steigen in der Schweiz um den Faktor siebenunddreissig gegenüber 2019
https://corona-transition.org/schwerwiegende-nebenwirkungen-nach-impfungen-steigen-in-der-schweiz-um-den

Website corona-transition.org | 7. Mai 2021
«Swissmedic meldet 701 schwerwiegende Nebenwirkungen. 76 Personen starben kurz nach der Impfung.»

Ganz zu schweigen von den Langzeit-Nebenwirkungen?!

Die «Impf-Propaganda» zeigt ihre volle Wirkung! Gemäss Medienberichten und Umfragen zufolge steigt die Impfbereitschaft in der Schweiz auf 80 Prozent (Stand 12.05.2021).

20 Minuten online | 12.05.2021 (rote Hervorhebung Liliput)
... die Impfbereitschaft der Menschen in der Schweiz in den letzten drei Wochen erneut kräftig angestiegen: Mittlerweile sind insgesamt fast 80 Prozent willens, sich gegen Covid-19 impfen zu lassen oder haben bereits eine oder beide Impfungen erhalten. Vor drei Wochen lag dieser Wert erst bei 64 Prozent.

Der Prozentsatz derer, die eine Impfung für sich für «unwahrscheinlich» oder «sehr unwahrscheinlich» halten, liegt nur noch bei elf Prozent. Mitte Dezember 2020 waren es noch fast 40 Prozent gewesen. Der Anteil der Unentschlossenen sank seit da von gut 19 auf 9 Prozent.

ZWANGSIMPFUNG & UNTERDRÜCKUNG machen den Menschen Angst... Nicht Corona! (Dr. Raphael Bonelli)
https://www.youtube.com/watch?v=hR24Xt46jso

Wichtiges Statement | Psychiater Univ.-Prof. Christian Schubert!
https://t.me/rppinstitut/1900

Wer «auf 3 zählen» kann, ahnt, was denen blüht, die sich nicht impfen lassen

Freude herrscht denn für Geimpfte entfällt das Maskentragen

https://mobile.twitter.com/POTUS/status/1392976341138616321

Twitter Tweet von US President Biden
President Biden - Folks, if you’re fully vaccinated — you no longer need to wear a mask. If you’re not vaccinated yet — go to to find a shot, and mask up until you’re fully vaccinated.

https://mobile.twitter.com/NataBiden/status/1393255799854706699

Twitter Tweet von Natalie Biden Granddaughter of Biden
My grandfather @POTUS
After a long year of sacrifice, Americans who are fully vaccinated can stop wearing masks in most settings. We have more to do — but this is great news.

Die USA gehen voran und mit Verzögerung zieht schon bald der «Rest der Welt» nach?! Denn schliesslich sollen Impfwillige belohnt und renitente Impfunwillige möglichst «geächtet» werden...

Aktuelle Zahlen zur Covid-19 Impfung | Schweiz & FL
www.covid19.admin.ch/de/epidemiologic/vacc-doses

Stand der Impfungen | 14. Mai 2021
Ausgelieferte Impfdosen: 3'956'025
Verabreichte Impfdosen: 3'511'492
Vollständig geimpfte Personen: 1'184'138

Coronavirus: Situation Schweiz
Daten und Berichte zur epidemiologischen Lage in der Schweiz und in Liechtenstein, Medienkonferenz und News zum Coronavirus.
www.bag.admin.ch/bag/de/home/krankheiten/ausbrueche-epidemien-pandemien/aktuelle-ausbrueche-epidemien/novel-cov/situation-schweiz-und-international.html

Bemerkenswerte Gedanken eines pensionierten Historikers.

Über die Impfung, Hans van der Waerden
https://www.youtube.com/watch?v=8hzld0Y38Bk

Beschreibung Youtube Video
Hans van der Waerden lebt in der Schweiz im Kanton Schaffhausen. Er ist 83 Jahre alt. Als ehemaliger Geschichtsprofessor macht er sich Gedanken zur momentanen Situation in der Welt.

Weise Worte zur Massenmanipulation und Impf-Propaganda...

Gerne teilen wir folgendes YouTube Video rund ums Impfen / Impfstoffe.

Arvays Update: Corona-Impfstoffe und bedenkliche Entwicklungen in der Gesellschaft (impfen von Kindern und Jugendlichen)
https://www.youtube.com/watch?v=2_DSx3lM4wQ

Beschreibung YouTube Video
Biologe Clemens Arvay nimmt zu den jüngsten Entwicklungen rund um Impfstoffe, gesellschaftlichen Tendenzen und Medienberichterstattungen Stellung. Arvays aktuelles schriftliches Update zum Impfstoff-Thema unter https://afainfoblatt.com/2021/04/21/covid-19-impfstoffe-konzerninteressen-statt-gesundheitsgerechtigkeit/
Homepage: www.clemensarvay.com

Wie schon seit längerem vermutet (u.a. Posting vom 03.05.2021), wird diese gigantische Impferei letztlich in einer totalen Kontrolle und Überwachung enden. Natürlich alles schön brav im Namen der «Gesundheit». Noch wird fleissig geforscht und entwickelt, was schon bald Realität sein wird, denn die allgegenwertige «Digitalisierung» durchdringt unaufhaltsam alle Lebensbereiche.

Der Impfpass der Zukunft geht unter die Haut
https://healthcare-in-europe.com/de/news/der-impfpass-der-zukunft-geht-unter-die-haut.html

Website healthcare-in-europe.com
Künftig trägt man seinen Impfpass unter der Haut - zumindest wenn es nach Forschern des Massachusetts Institute of Technology (MIT) geht. Die Impfgeschichte erzählt ein Farbmuster, das mit der Impfdosis in die Haut gespritzt wird.
3
Es ist völlig verrückt was an Einschränkungen und (Überwachungs-) Massnahmen von weiten Teilen der Bevölkerung hier völlig kritik- und gedankenlos zugelassen bzw. begrüsst wird. Ein direkter oder indirekter Impfzwang inklusive dessen Überwachung lassen kaum zu beschreibende Repressionsmassnahmen zu.

Das dies von Leuten derart vehement vorangetrieben wird, die bisher nicht durch besonders soziales Verhalten sondern eher durch Bereicherung und Vetternwirtschaft aufgefallen sind, lässt eigentlich nur das schlimmste erwarten.

Das Ganze bei einer Krankheit, die für gesunde unter 60-jährige kaum gefährlich ist und auch gesamthaft weder in der Schweiz noch in Deutschland oder Schweden in 2020 zu einer ungewöhnlichen Übersterblichkeit geführt hat.

Es ist unfassbar was hier passiert!

1 Kommentar

@Th Mueller
Genau! Es in der Tat total «verrückt», was seit ca. einem Jahr unter dem Etikett «Corona» abgeht... nicht auszudenken was geschehen würde, sollte der nächste Grippewinter zu einer massiven Übersterblichkeit führen, wie z.B. die Grippesaison 2017/2018! Es wäre der «Supergau» mit «Super-Lockdown»! Eine ökonomische und gesellschaftspolitische Kernschmelze!

Besonders viele Grippetote 2017/2018
https://www.tagesschau.de/inland/grippe-129.html
2
Was ist so schlimm daran wenn die Fruchtbarkeit beim Menschen endlich zurück geht? Hängt doch alles an der masslosen Überbevölkerung; Hungerkrisen, Klimaerwärmung etc. sind eine Folge der weltweiten Überbevölkerung. Falsche Entwicklungshilfe fördert diese Vermehrung zusätzlich. Daher eine Fruchtbarkeits Verhinderungsspritze Frau aber auch Mann (nicht nur drei Monats Spritze) wäre eine super Sache und unbedingt Nobelpreis würdig.

Antwort erstellen

Hinweis

Browser Cookies müssen aktiviert sein, um ein neuer Eintrag zu erstellen.
Info
Info
Forumregeln Gehe respektvoll mit anderen Beteiligten um.
Datenschutz Keine persönlichen Daten wie Name, Telefon, E-Mail, etc.
Tipp Bei Registrierung ist Kontakt via Persönliche Nachricht möglich!
 Info