Liliput Familienwelt

Forum Thema Typen

Neues Thema - anonym und ohne Registrierung

NewsVolksinitiative «Pädophile sollen nicht mehr mit Kindern arbeiten dürfen»

0

Am 18. Mai 2014 kommen vier verschiedene Eidgenössische Vorlagen zur Abstimmung. Nebst der «medizinischen Grundversorgung», der «Mindestlohn-Initiative» und dem «Gripen-Fonds-Gesetz» wird auch über die Eidgenössische Volksinitiative «Pädophile sollen nicht mehr mit Kindern arbeiten dürfen» abgestimmt.

Initiativtext der Schweizerischen Volksinitiative
Die Bundesverfassung wird wie folgt geändert:

Art. 123c (neu) Massnahme nach Sexualdelikten an Kindern oder an zum Widerstand unfähigen oder urteilsunfähigen Personen.

Personen, die verurteilt werden, weil sie die sexuelle Unversehrtheit eines Kindes oder einer abhängigen Person beeinträchtigt haben, verlieren endgültig das Recht, eine berufliche oder ehrenamtliche Tätigkeit mit Minderjährigen oder Abhängigen auszuüben.

Überparteiliches Komitee PRO www.kinder-schuetzen.ch

Komitee NEIN zur Pädophilie-Initiative www.nein-paedophilie-initiative.ch

Weitere Infos zur Volksinitiative «Pädophile sollen nicht mehr mit Kindern arbeiten dürfen» sind auch auf der Schweizer Parlaments Website zu finden.

Die Bundesversammlung - Das Schweizer Parlament
www.parlament.ch/dokumentation/dossiers/paedophile/

Wie üblich auch zu dieser Volksinitiative eine kleine Umfrage.

Weitere Themen finden zu
Abstimmungen Initiative Politik

6 Antworten

8
Ich bin ganz klar dafür dass sie nicht mehr mit Kindern arbeiten dürfen. Als direkt betroffene ist es mir schleierhaft, welches Rechtsempfinden solche Leute haben, die nicht für ein Arbeitsverbot sind. Und nebenbei sollte auch das Strafgesetz überarbeitet werden. Denn immer noch werden solche Taten beim ersten mal mit bedingten Bussen bestraft und so was darf es einfach nicht geben!!!

1 Kommentar

1
Da stimme ich dir zu 100% zu!
6
Die Gegenseite argumentiert in meinen Augen abstrus. Meiner Meinung nach hört hier die Streichel-Weichspühler-Politik definitiv auf! Ein Pädophiler soll nichts mit Kindern und Jugendlichen zu tun haben. Punkt! Das ist, als würde man einen Fress-Süchtigen in die Küche stellen...

3 Kommentare Sortierung: Neuste Bewertung Chronologisch

1
Die Rechte der Pädophilen sollen geschützt werden, weil sie für ihre Pädophilie, also für ihre sexuelle Präferenz nichts dafür können, heisst es. Genau so wenig kann ein Mann/eine Frau was dafür, wenn er/sie hetero, homo oder beides ist, dies lässt sich vermutlich nicht erzwingen. Man kann da noch unterscheiden zwischen den Pädophilen, die ihre Fantasien mit Kindern für sich behalten und (hoffentlich) nie in Tat umsetzen und den Pädophilen, die eben die Fantasien ausleben und ihren Trieb nicht im Griff haben. Erstere gibt es wahrscheinlich mehr als man denkt... Letztere haben (nachdem sie verurteilt wurden, vorher ist's ja logischerweise nicht möglich) nichts (mehr) in Berufen zu suchen, in denen sie mit Kindern zu tun haben. Beide "Sorten" dürfen meiner Meinung nach jedoch nichts mit Kindern zu tun haben, auch erstere nicht, denn deren Zusicherung "ich will niemandem schaden" ist für mich bedeutungslos, da ich ja auch noch "vieles will oder eben nicht will"...
2
Für mich war der Gipfel, dass die Rechte der Pädophilen geschützt werden muss. In.erster Linie müssen die Kinder geschützt werden, nicht die Rechte der Pädophilen
1
Das dachte ich auch, als ich die Argumente der Gegenseite hörte/las. Total abstrus und tw. fast lächerlich.
Z.B. Folgendes: 80% der Übergriffe passieren sowieso innerhalb der Familie/Verwandtschaft. Also bringt die Initiative nichts. Ich meine geht's noch? was ist mit den restlichen Prozenten? Sind die egal?? Selbst wenn es nur 2% wären, diese gehören auch geschützt! JEDES Kind ist es Wert.
1

Nachträglich noch das vorläufige amtliche Endergebnis der Volksabstimmung vom 18. Mai 2014 zur eidgenössischen Volksinitiative «Pädophile sollen nicht mehr mit Kindern arbeiten dürfen».

JA: 63.5%
NEIN: 36.5%

Stimmbeteiligung: 54.9%

Somit wurde die Initiative «Pädophile sollen nicht mehr mit Kindern arbeiten dürfen» deutlich angenommen.

«Pädophile sollen nicht mehr mit Kindern arbeiten dürfen» - vorläufige amtliche Endergebnisse:
www.parlament.ch/wahlen-abstimmungen/volksabstimmungen/

Ergänzender Forumsbeitrag zum Thema Pädophilie:

Pädophilie-Prozess gegen ehemaligen Kleinkindererzieher im Kanton Zürich
www.lilipedia.com/padophilie-prozess-gegen-ehemaligen-kleinkindererzieher

1 Kommentar

2
Ich frage mich was in den Köpfen der 36.5% Nein Stimmer vor sich geht und ob diese selber Kinder haben?!
Und noch bedenklicher finde ich, dass der Bundesrat bereits schon wieder Argumente sucht, warum man dieses Abstimmungsresultat nicht umsetzen kann.
0
Übrigens, hab ihr gewusst, dass Pädophilie/Pädosexualität eine "Form der sexuellen Orientierung" ist. [Quellennachweis Wikipedia]
->> https://de.wikipedia.org/wiki/Sexuelle_Orientierung
Sorry, aber das geht eindeutig zu weit!!! Werde klar ***NEIN*** stimmen am 9. Februar 2020 (CH-Volksabstimmung: "Diskriminierung aufgrund der sexuellen Orientierung"). Wehret den Anfängen oder soll am Ende auch noch Pädophile "unter Schutz" gestellt werden?!?!?!

2 Kommentare Sortierung: Neuste Bewertung Chronologisch

0
Weichspüler/Kastration ist für mich nicht die zentrale Frage...... sondern was man alles in den Begriff #Sexuelle Orientierung# hineinpackt..... hoffentlich niiiie Pädophile!!! Aber wenn es in diesem Tempo weitergeht, dann wundert mich gar nichts mehr :-( :-( :-( also bis Z wie Zoophi----
0
Weichspüler hilft bei so Dingen keinem....
Eher Kastration
0
Wie ist eigentlich der aktuelle Stand?
0
Das ist so ein komplexes Thema. Ich bin ganz klar für den Schutz von Kindern. Dies beinhaltet aber nicht nur den sexuellem Bereich.
Zudem: Menschen, die auf Erwachsene stehen, dürfen ja auch mit Erwachsenen arbeiten. Auch mit zB. behinderten, kranken, schwachen Erwachsenen.. Diese Menschen sind auch ausgeliefert und brauchen Schutz.

1 Kommentar

0
Das ist genau der Punkt - ein sehr heikles Thema (#Sexuelle Orientierung#), bei dem nicht absehbar ist, wo es letztlich endet...... Leider! Würde mich nicht wundern, wenn auch Pädophile salonfähig wird.... angeblich bis in die höchsten Etagen! Wer es nicht glaubt:

https://www.unzensuriert.at/content/0029153-UNO-Hoechster-Kinderschuetzer-wegen-Vergewaltigung-von-Kindern-verurteilt

https://www.youtube.com/watch?v=fzhbJ-gynXs

https://www.google.ch/search?q=peter+newell+uno

https://www.compact-online.de/oberster-kinderschuetzer-der-welt-ist-kindervergewaltiger-die-uno-eldorado-fuer-paedophile/

Darum stimme ich NEIN ("Diskriminierung aufgrund der sexuellen Orientierung")

Antwort erstellen

Hinweis

Browser Cookies müssen aktiviert sein, um ein neuer Eintrag zu erstellen.
Info
Info
Forumregeln Gehe respektvoll mit anderen Beteiligten um.
Datenschutz Keine persönlichen Daten wie Name, Telefon, E-Mail, etc.
Tipp Bei Registrierung ist Kontakt via Persönliche Nachricht möglich!
 Info