Liliput Familienwelt

Forum Thema Typen

Neues Thema - anonym und ohne Registrierung

SmalltalkHolly Brockwell musste 4 Jahre kämpfen für ihre Tubensterilisiation

24
0
Holly Brockwell, women of the year in GB musste 4 Jahre kämpfen um ihre Tubensterilisation durchzusetzen. Auch gegen die NHS (Gesundheitsbehörde) Grossbritannien. Erst mit 30 Jahren wurde Ihr Wunsch erfüllt. Meine Erfahrung in der Schweiz ist auch nicht besser. Konnte mich erst mit 25 Jahren unterbinden lassen. Nicht in der Schweiz sondern in Bregenz /Vorarlberg. Was meint Ihr? Wieso verweigern die Gynäkologen den Wunsch der Frau? Mit 18 ist Sie volljährig!
Weitere Themen finden zu
Familienplanung Verhütung

13 Antworten

17
Wundert mich überhaupt nicht bei dieser verlogenen und heuchlerischen Gesellschaft! Abtreibung soll dann wieder ok sein, hingegen Sterilisierung dann wieder nicht. Einfach nur widerlich und eine Affenschande! Habe vollstes Verständnis, dass nicht jede Frau ein *Brutkasten* sein will!

1 Kommentar

15
Uns Männern geht's auch nicht besser. Musste auch nach Oesterreich für meine Vasektomie. Dort ab 25 ohne wenn und aber erlaubt. In der Schweiz ab 18 Jahren. Leider wollte kein Arzt bei mir die Steri durchführen.
17
Ist hier auch so ich soll 99.9% laut Ärzten Unfruchtbar sein - als ich sagte wenn es ja so ist sollen die mich direkt Sterilisieren, sowas wollen die aber damals bei einer 23 Jährigen nicht machen. Weil ja noch diese eine Change von 0.1% besteht dass ich auf natürlichem Wege schwanger werden könnte.

Ich hab mit weiteren Kindern abgeschlossen, den dieses 0.1% würde mir viel zu viel Hoffnung geben die ich gar nicht mehr will.
5
Mit 18 Jahren gilt ein Mann oder eine Frau in der Schweiz zwar als Volljährig und somit erwachsen. Geistige Reife hat man /frau da aber noch lange nicht, man/frau steckt mitten in der Adoleszenz.

Oft werden da Entscheidungen gefällt, die man/frau später bereut. Ich finde es gut, regen die Ärzte bei einem solchen endgültigen Entscheid einem zum Nachdenken oder vertagen an. Schliesslich gibt es sehr viele Alternativen, wenn man /frau kein Kind will.
0
Dito. Bis 40 Jahre ändert man seine Lebenseinstellungen immer wieder mal. Danach wird es oft ruhiger. Und Kinderwunsch kommt manchmal sehr spät, aber die meisten Frauen haben ihn einmal in ihrem Leben.
Verantwortung für das Verhüten zu übernehmen ohne gleich sterilisieren zu können schadet nicht.
Alles soll heut immer auf Knopfdruck bestellbar sein, und das Entsorgen bitte dann auch ohne längere Umtriebe--- das lässt sich gleich auf x- Lebensbereiche schliessen...
2
Hier im Forum liest man ja immer wieder warum die Arzte keine Sterilisation durch führen wollen. ich denke das es darum geht das viele Junge Menschen mit 30 nochmals anderst Denken als mit 18 oder 20. Was mich vor allem stört das mann beim Lesen das Gefühl bekommt eigentlich sollte das doch bitte jeder das machen sollte damit ja keine Kinder mehr zur Welt kommen.
Frage an Euch wer soll sich dann später um Euch kümmern mit 70.-- wenn Ihr nicht mehr alles alleine machen könnt. Wollt Ihr eine Rente wenn Ihr alt seid? Wenn aber niemand mehr nach kommt gibt es auch keine Rente mehr. Es ist richtig das jeder für sich entscheiden soll ob Er Kinder möchte oder nicht Ja aber ich finde ganz klar das dieser Eingriff erst mit 30 durchgeführt werden sollte (sofern noch keine Kinder da sind) weil wenn ich mich dann dafür entscheide habe ich sicher auch die Reife dafür. Es gibt genug Verhütungsmittel die mann davor nutzen kann.
Ja das bedeutet das man bis dahin sich Bewusst schützen muss was auch bedeutet Reife zu zeigen.

15 Kommentare Sortierung: Neuste Bewertung Chronologisch

-1
Quatsch mit Sosse: Soreia soll sich eben nicht unterbinden lassen, weil sie ja nicht weiss was die Zukunft ihr bringen wird. Sie ist noch jünger wenn ich das richtig mitbekommen habe. Mit solchen Zukunfts- Chancen- Aussichten schwanger zu werden ist es doch wirklich überflüssig sich jetzt einer OP und deren Kosten und damit verbundenen Risiken auseinanderzusetzen. Die Zahl bedeutet doch faktisch gleich Null. Aber eben: Irrtum nicht ausgeschlossen, darum:
Soll doch mal hübsch er gucken... wie steht hier ja... :-))))
Besser sich auf die Ausbildung konzentrieren.
0
Ja ich frage wer soll sich um Euch kümmern wenn mann alt ist. Ich meinte damit sicher nicht der einzelne sondern das gesamte nämlich ohne Kinder Jugend gibt es niemanden der das Alter schützt.
Soraia ja wenn die Schwierigkeiten wie bei Dir so gross sind macht eine Steri sicher auch sinn zumal Du ja schon ein Kind hast.
Jürgen
Ja als Mann hast Du nur den Kondom aber wenn beide seiten korrekt verhüten ist die Wahrscheinlichkeit sehr klein Schwanger zu werden.
8
Regenbogen; würde mich interessieren was Sie mit "es gibt genug Verhütungsmittel die Mann nutzen kann". Ich kenne nur Zwei; Kondome und Sterilisation. Zusätzlich auch noch nicht vaginaler Sex. Bin gespannt auf Ihre Antwort.
0
@Regenbogen schreibt: "..... Frage an Euch wer soll sich dann später um Euch kümmern mit 70. ....."
Kann beim besten Willen einer solchen Argumentation nicht folgen. Wir leben doch nicht mehr im 19. Jahrhundert wo die eigenen Nachkommen die "Altersvorsorge" waren. Ich habe sicher keine eigenen Kinder, damit mich jemand im Alter "pflegt"..... und überhaupt; es ist vermutlich eine ganz kleine Minderheit von Frauen, die bewusst keine Kinder wollen und die sich demnach sterilisieren lassen möchten. Und zudem gibt es genug Menschen auf der Welt, die Z.B. in der Altenpflege arbeiten möchten. Besonders beliebt ist das Pflegepersonal aus Asien, etc.
-1
Du ich war genug lange an seiner Seite habe mir so einige gefallen lassen und wenn er meint er müsse schon auf Brautschau gehen, dann muss ich mir dies vorerst halt so zu nutze machen. Denn wenn ich mir jetzt all die Gefühle zu lasse was Liebeskummer beinhaltet wird es verdammt schwer, weil ich kapsle mich dann total ab und so kann ich bis zum Übergang halt noch die Ausbildung zu nutze machen. Bis dann hats es auch in der Nähe vl. Eine Wohnung ohne dass Kind aus dem Freundeskreis wieder zu entreissen etc.
4
Dh. es ist für beide eine Zweckbeziehung, er bis was Besseres kommt, sie bis die Ausbildung fertig ist. Dann ist vielleicht sowieso besser gibt es nicht noch Kinder. Das wären dann die wirklich Leidtragenden.
0
Ich bleibe nur solange vor Ort bis alles passt. Denn ich geb meine Ausbildung nicht einfach auf für ihn - hab genug lange dafür gekämpft.
0
@ Artemis: Kann sein. Manchmal ja.

Liebe hat aber verschiedene Formen. Nicht jeder Mensch kann seine Gefühle verbalisieren oder ausdrücken. Intuitive Menschen vermögen sie bei ihnen aber zu erkennen. Das ist der Grund warum viele Menschen trotzdem bleiben.

Die Kunst ist es zu erkennen, ob man sich selber etwas vormacht und sich selber täuscht, indem man sich einredet dass solche Personen tiefe Gefühle hegen und es nur nicht zeigen können, oder nicht. Ist es dem so?

Denn es gibt tatsächlich auch Menschen die sind nicht fähig dazu "richtig" zu lieben. Selbst wenn sie es gern würden- sie erkennen nicht dass sie es nicht tun oder bringen es einfach nicht zustande.

Vieles hat mit der eigenen Kindheit und deren Prägung zu tun aber auch mit der Lernaufgabe in diesem Leben und mit dem Karma.

Und es gibt- ich nenne sie mal um es leicht verständlich zu machen- "schwarze Seelen" die sich gegen aussen tipp topp verkaufen und ein perfektes Leben vortäuschen und führen- aber in einem Punkt verraten sie sich: Sie sind nicht zur echten Liebe und Selbstlosigkeit fähig. Die manipulieren unerkannt fleissig im geistigen Bereich, ernähren sich von Energien anderer usw.

Dann gibt es noch "Fremdenergien" haben- das heisst manchmal sind Personen leider einfach nicht "frei" und werden missbraucht im geistigen Bereich. Das spürt man bei sich selber wenn man innerlich irgendwie angespannt ist und leicht agressiv ist und das Gefühl hat, man sei einfach irgendwie nicht mehr sich selber. Oder du denkst das von deinem Partner...

Aber das ist natürlich die Spitze des Eisberges und darum vergiss diese Zeilen auch gleich wieder...

Wenn ich aber eine innere Unzufriedenheit bei mir selber spüren würde- nun wieder ganz weltlich gesprochen ;-))- so würde ich versuchen abzuwägen, ob ich mir selber was vormache und an Dinge glaube die gar nicht sind weil ich nicht loslassen kann (aus welchen Gründen auch immer) oder ob ich wirklich meiner Intuition trauen kann und mir jmd. ganz viel Liebe schenkt, aber eben halt auf die Art wie er vermag. Ich würde auch abwägen vermag mich das auf Dauer glücklich zu machen oder nicht. Es gibt Menschen die sind wirklich glücklich auch ohne viel Sex zu haben. Das ist eine Realität und gilt nicht zu verurteilen.

Vieles wird ja gesteuert vom Himmel aus, aber er verlangt auch dass man das Ruder trotz allem nicht aus der Hand gibt und sein eigenes Leben mitgestaltet.
0
Dass es Frauen gibt, die mit solchen Männern zusammen sind? Sagen sie lieben sie? Ist das Angst vor dem Alleinsein?
1
Genau solche "Witze" und Bemerkungen kann man in solchen Momenten brauchen. Soreia, das weisst Du selber: So etwas ist total daneben!! Stell Dir vor eine andere Frau würde das hier schildern, was wäre deine Antwort darauf-?

Dein Liebster scheint nicht so feinfühlig zu sein. Und jede Wette dass in dir eine total starke Frau steckt. Ist es nicht so??

Du musst es selber wissen. Ich wollte im Laufe der Jahre immer mehr Gleichberechtigung erfahren- und nicht immer stark sein gleich für Zwei. Vor allem als meine Kinder da waren nervten mich immer mehr die Mängel des Gegenübers (die ich vorher ohne wenn und aber gern in Kauf nahm weil ich ja stark war ) zu akzeptieren, denn die Kinder brauchten meine Energeien eben auch.

Irgendwann folgte die Scheidung und die Tür war wieder offen... für jmd. auf gleicher Augenhöhe.
0
Ich sags mal so sobald die richtige Frau kommt die auf natürlichem Wege Schwanger werden kann würde er mich sofort gegen die Austauschen. Klingt total doof aber dass war das erste was ich damals nach der Botschaft für mich hören musste. Auch wenn es als Witz gemeint ist, würde es mich nicht wundern wenn sehr viel Wahrheit dahinter steckt.
0
Schlimm, schlimm, unfassbar...
Trotzdem: Wer stellte genau die Zahl 99 Prozent fest? Der erste unfähige Arzt? Fehler passieren auch bei Aerzten, falsche Berichte auch.

Ich an deiner Stelle würde das trotzdem nochmals überprüfen lassen bei einer neuen Person- und dann die Sache berichten und nochmals genau erkunden über pro und kontra für einen Cut. Vielleicht liegt es ja auch am Mann? Leidet er denn nicht auch darunter dass es nicht klappt mit Kinderwunsch?
Ist es nicht so dass es immer wieder an die Oberfläche drängt das Thema? Vielleicht lohnt es sich sich nochmals damit intensiv zu befassen (mit Partner) damit die Weichen gestellt werden können für die Zukunft. Dann fällt vielleicht auch eine unterschwellige Last ab...
0
Wieso? Klar gibt es Kondome oder man könnte gegen die 0.1% noch Hormone schlucken aber ich bin in einer festen Partnerschaft, hab abgeschlossen ein weiteres mal schwanger zu werden auch wenn ab und an die Vorstellung wieder durch kommt wenn die Tage mal nicht kommen oder verspätet.

Das Resultat muss stimmen den laut Geburtsakte vom 1 Kind hiess es da schon dass die Tuben merkwürdig sind und als ich mit 23 Jahren trotz dass ich nach der Geburt damals nicht verhütet habe wurde ich nie schwanger. Die Frauenärzte die ich aufsuchte meinten es sei einfach dass verpassen des Eisprungs oder es würde am Partner liegen. Da ich vor 1.5 Jahren 3 Monate durchgeblutet hab und mein damaliger Arzt kein Handlungsbedarf sah - suchte ich einen anderen Arzt auf und der meinte nur in 24h sei ich auf dem OP Tisch da ist mehr dahinter. Meine Tuben sind aufs 5 fache angeschwollen und waren mit Eiter und Co. gefüllt naja man schaute da ob sie überhaupt noch funktionieren würden und man liess mich da auch im Glauben. Wie es der Zufall wollte bekam ich meine Tage anfangs Jahr nicht und ich ging zu einem anderen Arzt weil meine Ärztin krank geschrieben war. Da wurden mir sogar die Akten vorgelegt wo drin stand dass eine Fruchtbarkeit zu 99.9% ausgeschlossen sei und ich somit als Unfruchtbar gelte und nur noch via Labor Schwanger werden kann.
Hab damals vor der OP gesagt wenns nicht mehr zu retten ist raus mit den Tuben weil ich mir nicht falsche Hoffnungen machen will.

Wie lange es damals ging bis zur Schwangerschaft eine Nacht mit jemanden mit dem ich eigentlich nur dass Bett teilen wollte aber beide waren zu faul um zusätzlich zu verhüten. War damals 18 als sich das Baby einistete.
1
Soreia, warum dann überhaupt sich unterbinden lassen? Die Narkose ist nicht ohne- das teilte mir mein Arzt mit. Mit solchen Aussichten wie bei dir ist doch fertig- allerdings warum klappte dann das eine Kind? wie schnell ging es damals? Bist du überhaupt sicher dass das Resultat stimmt?
Und a propos adoptieren: Einfach früh genug anmelden; da hat man endlos lange Wartefristen...
Also ehrlich, wenn du unbedingt ein Geschwisterchen willst- ich würde es bei einem anderen Arzt nochmals überprüfen lassen. Aber ein Cut- nee, wofür?
2
Wieso soll ich noch auf diese 0.1% Fruchtbarkeit hoffen bei mir und nicht den Cut machen? Nur weil ich 24 bin und ich hab schon ein Kind und weitere wird es nicht geben da ich nicht via Labor Schwanger werden will. Adoptiere lieber ein Kind als mir bei jedem mal auf die Tage warten oder Arzt Besuch gedanken zu machen ob es vl. Doch geklappt hätte. Sowas reisst einem mehr runter als 100% zu wissen es ist auf normalen Wege fertig.
10
Seerose hat recht. Es ist eine Frechheit einer volljährigen Frau die Unterbindung zu verweigern. Schweizer Gesetz erlaubt die Steri Mann/Frau ab 18 Jahren. Darum, welche Sie hat ein/e Gynäkolog/in welche/r den Willen einer Frau ohne Kinderwunsch respektiert? Deutschland/Niederlande wäre für mich auch O.K. Danke!
1
Ich habe zwar schon zwei Kinder, bin aber erst 30 Jahre jung! Mein Arzt hat mich zum Glück vor einem Jahr ohne wenn und aber unterbunden!
Ich bin froh das ich es gemacht habe und mir jetzt keine sorgen mehr machen muss irgendwann vielleicht entscheiden zu müssen ob ich das Baby behalte oder nicht, da ich grundsätzlich gegen Abtreibung bin (ausser bei Vergewaltigung usw)

5 Kommentare Sortierung: Neuste Bewertung Chronologisch

1
Der Unterschied ist Leonora, dass die heutigen jungen Menschen verlernt haben a) zu verzichten, b) abzuwarten und c) überhaupt auch mal langfristig Zukunftspläne zu schmieden. Alles ist so schnell und kurzlebig geworden- ihr jungen Leute könnt gar nicht mehr wissen wie es anders sein könnte! Ihr seid geprägt von der Wohlstandsgesellschaft. Menschen scheinen heute äusserlich kaum zu altern- aber mit 20 denkt und ist man nicht wie mit 30 und 40 ist wieder anders!! Das bedenken junge Menschen zu wenig. Es gibt kein Zurück!!!
Gibt es hier eigentlich auch Frauen, welche es machten und den Entscheid im nachhinein bereuten?
0
"Meinung" - da steckt viel Wahrheit drin: "... jemand ohne Kinder kann es ahnen - aber niemals richtig wissen!" Erinnert mich grad einwenig an ein englisches Sprichwort ;-)
"I never knew what real happiness was until I got married."
8
Hallo Meinung, da sehe ich keinen Unterschied. Eine Frau welche definitiv kein Kind will muss sich unterbinden lassen können. Ist doch Ihr freier Wille. O.K. Ich habe auch schon von Prostituierten (Roma) gehört welche gezwungen wurden zu sterilisieren. Dies ist aber ein anderes Thema.
2
Na hör mal Nadja, ist ja wohl einen Unterschied ob man unterbindet ohne Kinder zu haben oder nach zwei Kindern! Auch ob man es mit 22 oder 30 macht! Mona weiss unterdessen welche Freuden und Mühen Kinder mitbringen und kann es einschätzen. jemand ohne Kinder kann es ahnen- aber niemals richtig wissen!
16
Mona, Darum Unterbindung der Frau, schützt dauerhaft. vor ungewollter Schwangerschaft bzw. Abtreibungen. Dein Arzt hat dich ohne wenn und aber unterbunden, gratuliere. Ich musste nach Rotterdam für meine Steri (1300 EURO) mit 22 Jahren und verstehe dieses Getue unserer Schweizer Aerzte nicht.
10
Danke Holly; Die neue Premierminister ist auch kinderlos. Hoffe Sie nimmt sich die NHS (staatliche Gesundheitsbehörde) vor. Hollys Einsatz hat sich jetzt schon gelohnt. Internet- Auftritt NHS in Sachen Verhütung wurde geändert.
1
Auch 2018 in der Schweiz als ERWACHSENE Frau ein grosses Problem. Bin nach Wien ins Pro Women Ambulatorium. Mein Sterilisationswunsch wurde erfüllt ohne nervige Einwende.

3 Kommentare Sortierung: Neuste Bewertung Chronologisch

5
Rosemarie, mit oder ohne Kids?
0
Kim, zu deiner Frage: 29 J.
5
Wie alt warst du damals?
3
Habe mich mit 18 in NL sterilisieren lassen, war die richtige Entscheidung. Der Sex danach ist sehr entspannt.
1
Häufig wird der Zeitraum der Fertilität der Frau überschätzt. Die Wahheit ist - die fruchtbare Periode endet bei etwa 40% der Frauen mit etwa 40 Jahren. Bereits ab dem 35. Lebensjahr sinkt die Chance den Kinderwunsch zu realisieren. Allerdings nehmen sie auch hohe körperliche Belastungen auf sich.
So leiden ältere werdende Mütter häufiger unter Bluthochdruck und Schwangerschaftsdiabetes. Als Folge davon bekommen sie z. B. 40-mal öfter einen Herzinfarkt als eine 20-jährige Schwangere. Aber auch das Risiko von Fehlfunktionen der Plazenta und damit von Blutungen im letzten Drittel der Schwangerschaft mit Fehl- und Frühgeburten ist deutlich erhöht. Aber immer als Variante-künstliche Befruchtung.
Bei manchen hat eine schwere Erkrankung zu einer frühen Menopause geführt, andere wollen oder können wegen familiärer Erbkrankheiten keine eigenen Kinder bekommen und sehen eine Eizellspende als letzte Chance der Familienplanung an. Das ist sehr verbreitet, erfüllt sich der Kinderwunsch auf natürliche Weise nicht, können die Methoden der Reproduktionsmedizin doch noch zu einem Baby verhelfen. Die moderne Reproduktionsmedizin bietet verschiedene Techniken, die jeweils auf die individuelle gesundheitliche Situation eines Paares abgestimmt werden. Die wirksamste Technik der künstlichen Befruchtung bieten anonym gespendete Eizellen, die nach ihrer Befruchtung an die Empfängermutter transfieriert werden, um die Schwangerschaft zu erzielen. Bei zahlreichen Gelegenheiten und aus verschiedenen Gründen, wie Alter, Erbkrankheiten, frühere Operationen, verliert der Eierstock die Möglichkeit, gesunde Eizellen zu produzieren, unentbehrlich für eine Empfängnis...
2
Auch für mich mit 28 ohne Kinderwunsch (weder von mir noch meinem Partner) der richtige Entscheid.
1
Meine Nichte hat mit 40 das erste und mit 42 das 2. Kind bekommen. Sie haben lange warten müssen.

1 Kommentar

0
Tante, was willst Du damit sagen? Ist der Erzeuger nach dem zweiten Kind sterilisiert worden?

Antwort erstellen

Hinweis

Browser Cookies müssen aktiviert sein, um ein neuer Eintrag zu erstellen.
Info
Info
Forumregeln Gehe respektvoll mit anderen Beteiligten um.
Datenschutz Keine persönlichen Daten wie Name, Telefon, E-Mail, etc.
Tipp Bei Registrierung ist Kontakt via Persönliche Nachricht möglich!
 Info