Liliput Familienwelt

Forum Thema Typen

Neues Thema - anonym und ohne Registrierung

SmalltalkHolzspielzeug in der Schweiz hergestellt, wie seht ihr das?

1
0
Guten Abend mich würde einmal interessieren, wie ihr Eltern heute in der Zeit der "Digitalisierung" die Stellung von in der Schweiz hergestelltem Holz Kinderspielzeug seht? sind die höheren Preise gerechtfertig, wird es wieder zum Trend? Kauft ihr Holzspielzeug genau deswegen, weil es in der Schweiz gergestellt wurde? Ich persönliche denke viele Eltern werden wieder weg vom iPad hin zu traditionellem schweizer Holz Kinder Spielzeug wechseln
Wäre an Meinungen interessiert, ob ihr denkt das es eher verschwinden wird, oder die Eltern und Verwandten sich wieder mehr auf traditionelles zurück besinnen und vermehrt Schweizer Holzspielzeug schenken, bin interessiert an Rückmeldungen, Gruss
Weitere Themen finden zu
Schweiz Spielwaren

10 Antworten

Anzeige

+ Liliput Kinderbetreuung - Babysitter, Tagesmütter, Spielgruppen, KiTa +

Kinderbetreuung in der Schweiz finden
+ Babysitter/Babysitting
+ Spielgruppe/Waldspielgruppe
+ Tagesmutter/Tagesfamilie
+ Kinderkrippen/Kindertagesstätten (KiTa)
+ Mittagstisch/Betreuung
+ Tagesschule/Kindergarten
+ Chinderhüeti/Kinderhort

www.Liliput.ch/Kinderbetreuung-in-der-Schweiz

2
nein, ich denke leider kommt diese zeit nicht mehr zurück. es gibt zu viele verschiedene billige spielzeuge. kinder werden überschwemmt mit spielzeugen, immer bringen sie wieder neue sachen in den kindergarten. ich kann mich nicht erinnern, wann ich das letzte mal gesehen habe, dass ein holzspielzeug in den kindergarten gebracht wurde... und die kinder sind ja erst 4-6 Jahre alt! lieber werden singende barbies, ninja-turtel, spiderman, supertruck und und und gezeigt. mehrere kinder haben mir letzte weihnachten mitgeteilt, dass sie ein tablet zu weihnachten erhalten und das im kindergartenalter!!!!

kinder sind heutzutage sehr sehr verwöhnt und fordern andauernd. ausserdem leben wir ja bekanntlich in einer wegwerfgesellschaft. das ändert sich erst, wenn es wirtschaftlich bachab geht, erst dann lernt man/frau/kind die einfachen dinge des lebens wieder zu schätzen.

natürlich gibt es immer einige ausnahmen von menschen, die gehören aber nicht zum mainstream.

meine kinder sind inzwischen schon bald beide aus der schule. sie erhielten holzspielsachen, z.T. in der schweiz hergestellt. z.b. als taufgeschenk erhielt eines einen bauernhof, bezahlt von gotte, götti, grosi, grosseltern und und eltern. wir waren da aber eine ziemliche ausnahme in unserem umfeld. einzig die kinder einer schwester von mir hatten auch viele teure holzspielzeuge. diese familie konnte es sich aber auch immer leisten.

hätte ich ein gottekind, würde ich ihm liebend gerne holzspielsachen schenken (z.B. cuborowürfel).

1 Kommentar

1
Also wir wohnen im Berner Oberland. Da werden noch viele Holzkühe verkauft. Sogar die Landi verkauft diese (made in Hofstetten bei Brienz) mein Enkel 7 Jahre spielt noch immer mit der Brio Eisenbahn. Bin erstaunt, dass man diese im Moment überall kaufen kann. Einzig die Loks kann man neu mit Batterie haben. Aber bis dahin hat er noch von keinem Zug mit Motor geträumt.
0
Ich denke das Holzspielzeug hat nach wie vor seinen Bedeutung. Viele Kinder spielen noch gerne damit.

Aber das Angebot hat sich natürlich sehr verbreitert. Was mit Plastikspielzeug angefangen hat ist mit Elektronik versehen worden und jetzt hat es auch noch das Tablet / Natel. Da ist die Konkurrenz hoch.

Aber ganz verschwinden wird Holz nicht.

2 Kommentare Sortierung: Neuste Bewertung Chronologisch

0
Ja meine Tochter hat auch eine Brio-Lok mit Antrieb. Aber in der Spieli spielen alle Kinder gerne mit der Holzeisenbahn und müssen tatsächlich noch selber schieben ...

Ich finde so eine Lok auch nicht weiter tragisch. Solange Du sie nicht aus dem Nebenzimmer per App steuern musst und am Bildschirm überwachen ....
0
Die Brio Eisenbahn hat jetzt auch Elektroloks. Mein 7 jähriger Enkel hat das noch gar nicht bemerkt. Aber wenn er dann lesen kann wird das vielleicht ein Thema.
1
Als meine Kinder noch kleiner waren, habe ich immer versucht darauf zu achten, dass sie auch viele Holzspielsachen wie Bauklötze, Motorikturm Garage, Autos, Brioeisenbahn, Bauernhaus mit Tieren.... aus Holz hatten.
Ich finde das sehr wertvoll und wichtig-
Inzwischen ist diese Zeit jedoch vorbei und die Legos haben längst überhand genommen...

Aber ich finde generell der Umgang mit Holz sehr wichtig. Wir sind viel Draussen, die Kinder gehen in den Wald und da wird auch viel mit Holz geschnitzt...
0
Also wir haben zwar Lego und Playmobil im Haus aber auch genau so viele Holzspielsachen.
1
"Trend" wird es nicht mehr vermute ich. Ich als Kigä mixe gern Holz mit Plastik, zum Beispiel Puppenhaus mit kleinen Playmobilartikel, um es interessant zu halten. Oder zu den grossen Bauklötzen gibt es Plastikstrassen welche man zusammensetzen kann. Denn würde man die Kinder wählen lassen, ziehen sie Plastikspielwaren vor. Aber die Langlebigkeit von Holz ist nicht zu verachten und auch deren pädagogischen Wert.

Warum fragst Du? Ueberlegt Ihr Euch in dieses Metier einzusteigen?
Mit Holzspielsachen verbindet man auch Nostalgie. Hier kann an den Kunden packen, siehe Briobahn, erste Holzlokomotive oder Ente zum ziehen, die berühmte farbigen Bauklötzli, Kapplahölzer usw.

In Kindergärten trifft man noch viele Holzspielwaren. Aber oft sind sie auch völlig überaltert und manchmal wirklich nicht mehr altersgerecht.

Ob man sich explizit darauf achtet, dass es in der Schweiz hergestellt ist, wage ich zu bezweifeln mit der heutigen Konsumgesellschaft.

Beim Bauernhof haben wir aktuell im Kindergarten enorm viel Zubehör: Nebst diversen Holztieren, Ställe und zwei Traktoren lauter verschieden Wagenanhänger- robust und raffiniert gebaut. Schade nur dass die meisten Kinder sich damit gar nicht mehr auskennen und gar nicht wissen, was man wofür braucht ;-)). Aber hier würde ich meinen: Das ist ebenbürtig wenn nicht gar besser als Plastik!! Vor allem wenn Kinder motorisch nicht so geschickt sind. Und natürlich prima um zu lernen wie unser Gemüse überhaupt wächst und auf den Tisch kommt.
0

Beim Holzspielzeug kommt mir der Pastorini Spielzeug Shop in den Sinn. Pastorini hatte einen tollen 3-stöckigen Spielwaren Laden in Zürich, Weinplatz 3 - bei der Rathausbrücke, vis à vis Hotel Storchen. Ein wunderbarer Spielwarenladen mit all den tollen Holzspielzeugen bei dem man stundenlang verweilen konnte. Auch wurden beim Pastorini Spielzeugshop keine Kriegsspielzeuge, Spielkonsolen noch Games verkauft! Das waren noch Zeiten... zum Glück gibt es für Holzspielzeug Fan immer noch einen Verkaufsladen in Dübendorf ZH. www.pastorini.ch

6
Meine Kinder haben nicht viele Spielsachen: Playmobil, Kappla, Holzeisenbahn, Holzbauernhof mit Zubehör (Bäume, Zäune Brunnen, Tiere, Puppen, kleine Ställe), Lego und Geomag. Spielkonsolen haben wir nicht, ab und an dürfen sie mal einen Film oder während der EM oder WM einen Match schauen. Momentan sind die Kappla der Renner. Und natürlich gehen sie nach draussen, schnitzen und basteln Flösse, Pfeilbogen (die dann leider nicht wie gewünscht funktionieren zu meiner Erleichterung), Hütten etc. Für uns stimmt es so. sehr oft
Noch ein Gedanke: Wenig Spielsachen regen die Fantasie an. Kinder, die passiv TV konsumieren oder an der Spielkonsole spielen und nie Langeweile aushalten müssen, werden statistisch gesehen häufiger drogenabhängig als Kinder, denen bei Langeweile nicht sofort was geboten wird und Langeweile aushalten müssen. Aus Langeweile entstehen oft die tollsten Ideen...
0
Kaufe auch Legos und Holzspielzeug. Was mich ärgert, dass man die Plastikartikel nicht flicken kann.
0

Kinder-Holzspielzeug für Kinder nimmt eine führende Position im Ranking der Artikel ein, die sich positiv auf die harmonische Entwicklung von Babys von der Geburt bis zur Schule auswirken können. Die Hauptsache für Eltern ist es, bei der Auswahl eines Spielzeugs von einem Baum die Altersmerkmale des Babys zu berücksichtigen, da dies ihm zugute kommen kann.

Holz strahlt die Energie der Natur selbst aus, es ist ein sicheres und hypoallergenes Material. Für die Herstellung von Kinderspielzeug wird Holz mit dichter, homogener Struktur verwendet, das nicht anfällig für Rissbildung ist.
Bewährt und definitiv das beste Spielzeug für Kleinkinder unter einem Jahr sind Rasseln. BIM-BA.SHOP hat eine große Auswahl an Holzrasseln. Rasseln entwickeln eine Reaktion auf Geräusche, beschäftigen das Kind lange.

Es gibt auch modernere Spielzeuge, die die Kleinen entwickeln und beruhigen. Das sind Holzmobile. Das langsame Drehen des Spielzeugs ist beruhigend, weshalb mobile Geräte als eine der besten Möglichkeiten gelten, Ihr Kleinkind zu beruhigen. Dieses erste Spielzeug für Neugeborene wird sowohl dem Baby als auch seinen Eltern zugutekommen.

0
Meine Partnerin und ich haben unsere "Holzspielzeuge" aus dem Engadin dank eines Berichts auf SRF.

Antwort erstellen

Hinweis

Browser Cookies müssen aktiviert sein, um ein neuer Eintrag zu erstellen.
Info
Info
Forumregeln Gehe respektvoll mit anderen Beteiligten um.
Datenschutz Keine persönlichen Daten wie Name, Telefon, E-Mail, etc.
Tipp Bei Registrierung ist Kontakt via Persönliche Nachricht möglich!
 Info