Liliput Familienwelt

Forum Thema Typen

Neues Thema - anonym und ohne Registrierung

TippDOK Film: Keine Hand frei - aus dem Leben alleinerziehender Mütter

0

Alleinerziehende Mütter haben es nicht leicht. Dazu ein DOK-Film Tipp der genau dies zum Thema hat.

Keine Hand frei - aus dem Leben alleinerziehender Mütter
www.srf.ch/sendungen/dok/keine-hand-frei-aus-dem-leben-alleinerziehender-muetter

Webseite SRF Schweizer Radio und Fernsehen
Zeit, Energie, Geld. Etwas fehlt immer. Es ist eine riesige Herausforderung, Kinder alleine gross zu ziehen. Aber Aufgeben ist nie eine Option.

... Unverblümt erzählt die Mutter der Filmautorin über die ungeheure gesellschaftliche Stigmatisierung, über existenzielle finanzielle Probleme und über die totale Überforderung im Alltag. Gleichzeitig gibt der Film Einblick in das Leben von alleinerziehenden Müttern heute und stellt so die Frage, wie viel sich eigentlich verändert hat. ...

Von der Herausforderung, Kinder alleine gross zu ziehen
www.srf.ch/sendungen/dok/von-der-herausforderung-kinder-alleine-gross-zu-ziehen

Webseite SRF Schweizer Radio und Fernsehen
Der Traum der perfekten Familie. Die Vision, seinen Kindern eine unbeschwerte Kindheit zu ermöglichen. Welche Eltern haben sie nicht, bei der Geburt ihrer Kinder? Doch der Alltag verändert sich, Beziehungen können scheitern. Wie schwierig dies ist, verdeutlicht der «DOK»-Film «Keine Hand frei».
Weitere Themen finden zu
Alleinerziehend Film

3 Antworten

0
Mich stört das Bild der Gesellschaft, Alleinerziehende seien überfordert. Es ist ein hartes Los, aber das bedeutet nicht dass man automatisch überfordert ist. Es kann durchaus auch sehr gut funktionieren.
Wenige AEs haben ein Leben, das gut funktioniert. Für die meisten ist es ein sehr hartes Leben, vor allem am Anfang. Bei mir war es wirklich sehr schwer mit einem Baby, einem 2- und 4-jährigen Kind. Und man hat tatsächlich keine Hand frei und ist immer in Bewegung. Und oft lässt einen der Ex-Partner komplett alleine und zählt nicht mal Alimente. Ich kenne jemanden, der von 2500.- Fr. lebt Mut ihrem Kind. Der Vater hat sich kurz nach der Geburt verabschiedet und hat das Kind nie mehr gesehen, zahlen tut er auch nicht...

3 Kommentare Sortierung: Neuste Bewertung Chronologisch

@ Prüfen
Das kann viele Gründe haben: Der Partner verändert sich, man selber verändert sich, Schicksalsschläge, die man nicht mehr gemeinsam meistern kann, veränderte Lebensstuationen,... Jede Geschichte ist individuell. Die Frage, die Du stellst, wird der Komplexität nicht gerecht.
Naja, es gibt Familien da war alles top vor den Kindern und die ersten Jahre danach. Und peng auf einmal stehen die Frauen mit Kindern auf gut Deutsch auf der Strasse, vielleicht damals noch nur Hausfrau gewesen da der Mann ja das Geld nach Hause brachte und man für die Kinder da sein wollte etc. Die Liste ist lang verdammt lang wieso eine Frau zur einer AE Mutter wird. Wieso sie den Spagat zwischen Job und Mama sein schaffen muss. Wieso die einen sogar Luxus besitzen können und andere stetig jeden Franken umdrehen müssen weil sie trotz 100% Job nicht schaffen diesen Luxus wie Ferien, Auto und Familienunterstützung zu haben. Wenn ich denke 100% arbeiten und davon geht neben Miete/Strom/Krankenkasse über 25% auf die Kinderbetreuung drauf. Aber ich bin noch Mutter und muss mein Kind auch neben einem anstrengenden Tag noch Umsorgen/Trösten/Bespassen und dies möglichst ohne murren.
0
Da frage ich mich halt schon: prüft man da nicht genauer, mit wem man Kinder macht?
0
Es gibt auch Alleinerziehende die leben bewusst allein. Glaube die haben keine Geldsorgen. In der Migroszeitung kam eine Reportage von alleinerziehenden Männern. Denen geht es nicht besser als den Frauen. Ein Mann der Teilzeit arbeitet ist nur ein halber Mann.

4 Kommentare Sortierung: Neuste Bewertung Chronologisch

0
Ich sehe das auch so. Jede Familie muss für sich die passende Lösung suchen und finden. Ein regelmässiger Austausch ist da ganz wichtig und sicher nicht immer einfach.
Wir handhaben das so: 4 Personen: Wir Eltern und 2 Kinder 11 und 7 Jahre alt
Mein Mann arbeitet 100%
Ich selbst arbeite seit der Geburt des ersten Kindes immer zwischen 40 und 70%

Der generelle Haushalt wie Einkaufen, Wäsche, Putzen ist meine Sache.
Mein Mann hilft aber bei den täglichen Arbeiten, wie Kochen, Tisch decken oder abräumen, und natürlich bei den Kindern wie Zähneputzen, ins Bett bringen, Hausaufgaben...

...und natürlich haben auch die Kinder ihre Ämtli und helfen auch mit.

Unser Motto ist immer: Damit eine / unsere Familie funktioniert braucht es jeden Einzelnen von uns, nur so klappt es, alles unter einen Hut zu bringen.

Für uns stimmt das so, aber wie gesagt, das muss jede Familie für sich selber entscheiden.
0
Antwort; ich sehe das so: Hierfür gibt es keine allgemeingültige Regel. Das Paar muss darüber sprechen und reflektieren und selber die Regeln aufstellen. Es gibt Frauen die schmeissen den Haushalt wirklich mit links. Andere sind schnell müde, haben ein langsames Arbeitstempo, sehen vor lauter Bäumen den Wald nicht, oder die Kinder verlangen zu viel Aufmerksamkeit ect.ect.
Es gibt Jobs die verlangen einem total viel ab. Wieviel Restenergie bleibt für Partnerschaft, Kindererziehung und Unterstützung und Erholung!!ist wirklich individuell und hängt von ganz vielen Faktoren ab. Damit es fair ist und jeder zufrieden bleibt ist ein regelmässigs Hinsetzen und Austauschen nötig. Logo dass versucht wird Abmachungen einzuhalten.
0
Genau. Ich mache oft de Gefühlsspagat. Ein Mann der 100% arbeitet. Wie soll man das sehen? Ist er ein fauler kerl wenn er nichts im Haushalt mithilft?
Wie seht ihr das? Ok, er geht ab und zu einkaufen, bringt 1 mal di Woche den kleinen am Morgen in die Kita und bezahlt auch. Ist das faul oder normal?
Den rest erledigt Mamma, 40% job, wäsche, abfall entsorgen , Haushalt..wie seht ihr das?
2
Ja und es gibt auch Familien, bei denen die Frauen und Mütter alles machen Job, Kinder und Haushalt und der Mann einfach arbeitet oder ein fauler Kerl ist. Das ist dann auch wie AE

Antwort erstellen

Hinweis

Browser Cookies müssen aktiviert sein, um ein neuer Eintrag zu erstellen.
Info
Info
Forumregeln Gehe respektvoll mit anderen Beteiligten um.
Datenschutz Keine persönlichen Daten wie Name, Telefon, E-Mail, etc.
Tipp Bei Registrierung ist Kontakt via Persönliche Nachricht möglich!
 Info