Liliput Familienwelt

Forum Thema Typen

Neues Thema - anonym und ohne Registrierung

FrageKind weint bitterlich in der Kinderkrippe, habt ihr einen Rat?

0
0
Hallo ihr Lieben!
Ich bin Erzieherin in einer Kinderkrippe und weiß mir bei einem Kind nicht mehr zu helfen. Seine Eingewöhnung ist jetzt schon ein halbes Jahr her und es lief bis jetzt alles gut und er kam gerne zu uns.
Seit letzter Woche weint er aber jetzt häufig nach Mama und lässt sich von mir auch immer nur kurzzeitig beruhigen. Mir tut es in der Seele weh das er momentan so unglücklich ist, kann aber leider keinen Grund ausmachen. Habe die Mama gefragt, ob zu Hause etwas passiert sei, Veränderungen oder Ereignisse aber das wurde verneint und in der Krippe ist auch nichts gewesen.
Habt ihr einen Rat?
Ich wollte die Mutter fragen, wenn es sich einrichten lässt, ob er dann mal ein paar Tage Urlaub macht und Zeit mit Mama verbringt.

Liebe Grüße
Jana
Weitere Themen finden zu
Kinderkrippen Kita

8 Antworten

2
Wenn du ausgebildete erzieherin bist solltetst du ja wissen, dass kinder nach dem urlaub es noch schwerer haben loszulassen. Darum wäre dies im moment keine gute idee der mutter das mit dem urlaub vorzuschlagen. Dann hätte er nach dem urlaub ja noch mehr mühe.

2 Kommentare Sortierung: Neuste Bewertung Chronologisch

0
Der unterste abschnitt!
0
"Öhm", wo steht da was von Urlaub.....? Ums besser zu analysieren fehlen wichtige Infos wie z.B. Alter des Kindes und in welchen Situationen das Kind weint..... alles andere sind reine Spekulationen...
Nur so als kleiner Input: Am "loslassen" kann es wohl kaum liegen, denn die Eingewöhnung liegt schon ein halbes Jahr zurück und das Kind ging offenbar gerne in die Kita....
3
Bei meinem Sohn waren es immer Phasen. Mal weinte er wenn ich ihn zur Tagesmutter brachte. Mal ging er gleich los, spielte mit den anderen Kindern und hatte nicht mal Zeit um mir tschüss zu sagen. Es kommt auch sehr auf das Verhalten der Mutter an. Sie muss einfach strickt gehen nach der Verabschiedung. Wenn sie noch zehn Minuten länger bleibt so bringt das nix.
4
Das mit den Ferien finde ich auch keine gute Idee, es könnte sich gegenteilig auswirken. Viellicht wird das Kind einfach auch nur bald krank...?
2
Da spielen viele Faktoren mit. Besprich es in deinem Team in der Super-/Intervision und mit deinem Anleiter/Vorgesetzten etc. Ein Kind darf meiner Meinung nach auch mal ein paar Wochen keine Lust aufs Tagi haben=)
Wenn du die Ausbildung fertig hast, wirst du dann wissen, dass man zuerst mal bei SICH schauen muss. Wie war die Eingewöhnung, gabs Teamwechsel, wie geht es DIR persönlich und den amdern Bezugspersonen der Gruppe? Ein Kind spürt das alles und reagiert darauf. Auch wenn zB.ein Geschwisterchen im Anmarsch ist und so weiter und so fort... Es gibt so viele Gründe. Manchmal erfolgt Weinen auch mit einem Ziel usw...
Besprich es mit deiner Anleiterin/in der Berufsschule, die kann dir weitere Infos geben und (Entwicklungs-) psychologisches Wissen vermitteln und lies in den Fachbüchern, die hat man ja aus einem Grund;)
2
...bin ich froh, musste ich meine Kinder nie irgendwo abgeben... konnte einfach in der Spieli bleiben und hatte Zeit, wenn es mal etwas mehr brauchte.

1 Kommentar

1
... tönt sympatisch und gefällt mir :-) Dennoch ist zu bedenken, dass nicht alle Eltern so privilegiert sind, dem Kind diese nötige Entwicklungszeit zu gestehen.... "nur" für die Kinder da sein, ist ein Privileg, dass sich leider nur wenige Eltern leisen können....
2
Ihr Superheldinnen, schon mal daran gedacht das das Kind vielleicht die Mutter einfach braucht! Da sollte die Mutter an das Kind denken! Ja, als Mutter muss man eben abstriche machen zugunsten der Kinder.

1 Kommentar

3
Was ist mit Abstriche machen gemeint? Zahlt jemand meine Rechnungen wenn ich daheim bleibe? Wenn ich nicht arbeiten ginge müsste ich vom Sozialamt leben und dann müsste das Kind auch gewisse Abstriche in Kauf nehmen. Und genau deswegen gehe ich arbeiten, weil ich mir und meinen Kindern ein vernünftiges Leben gönnen möchte ohne vom Amt abhängig zu sein.
0
@Cherlezz, was erfolgte und wie geht es unterdessen?
0
Das können auch "Phasen" sein, die bei fast jedem Kind passieren können. Zum Beispiel nach den Ferien kann es schon mal vorkommen, dass ein Kleinkind ein wenig "Startschwierigkeiten" hat und sich wieder eingewöhnen muss.... Aber einfühlsame Erzieherinnen werden auch solche heikle Situationen meistern.

Antwort erstellen

Hinweis

Browser Cookies müssen aktiviert sein, um ein neuer Eintrag zu erstellen.
Info
Info
Forumregeln Gehe respektvoll mit anderen Beteiligten um.
Datenschutz Keine persönlichen Daten wie Name, Telefon, E-Mail, etc.
Tipp Bei Registrierung ist Kontakt via Persönliche Nachricht möglich!
 Info