Liliput Familienwelt

Forum Thema Typen

Neues Thema - anonym und ohne Registrierung

FrageSchutzmasken für Kinder schweizweit - ja oder nein?

0
Was könnte näher liegen, als dass sich auch die bald 20-jährige «Liliput Familienwelt» mal mit dem Thema «Corona» und deren Massnahmen befasst. Insbesondere der Mundschutz / das Schutzmasken tragen für Kinder wird ja immer mehr in Erwägung gezogen oder doch zumindest kontrovers diskutiert.

Die einen halten es für absolut notwendig; wiederum andere halten es für total sinnlos oder gar gefährlich. Eins ist klar und unbestritten; über das Schutzmasken tragen bei Kinder herrscht alles andere als Einigkeit.

Darum nachfolgend eine kleine Umfrage betreffend dem Tragen von Schutzmasken bei Kindern / Kleinkindern.

Weitere Infos und eine Einschätzung seitens von Liliput folgt demnächst.
Weitere Themen finden zu
Pandemie Prävention

51 Antworten

Anzeige

+ Liliput Kinderbetreuung - Babysitter, Tagesmütter, Spielgruppen, KiTa +

Kinderbetreuung in der Schweiz finden
+ Babysitter/Babysitting
+ Spielgruppe/Waldspielgruppe
+ Tagesmutter/Tagesfamilie
+ Kinderkrippen/Kindertagesstätten (KiTa)
+ Mittagstisch/Betreuung
+ Tagesschule/Kindergarten
+ Chinderhüeti/Kinderhort

www.Liliput.ch/Kinderbetreuung-in-der-Schweiz

11
Auf keinen Fall!

11 Kommentare Sortierung: Neuste Bewertung Chronologisch

1
Liebe Bergkristall, wenn es medizinisch indiziert ist, darf man ja ohne Maske unterwegs sein.

Gerade für Risikopagienten mit Herz- und Lungenkranheiten treffen wir ja die ganzen Massnahmen..

Psychische Probleme haben meist andere Ursprünge. Masken sind wohl sehr selten Auslöser.

Ich arbeite an einer Schule, wo wir bereits 2 asymptomatische Fälle von Corona positiv getesteten Personen hatten. Unterricht findet normal statt, ohne Maske. Dennoch muss ich mir blöde Kommentare, hinterfragen wie "Du weisst, dein Baby bekommt zu wenig Sauerstoff so" anhören weil ich Maske trage um mein Ungevorenes zu schützen (es ist ja allseits bekannt, dass Kinder von Ärztinnen, Chemikerinnen und Leuten, die in der Lebensmittelbranche arbeiten alles Kinder mit Sauerstoffmangel bekommen... ;) ). Da fasse ich mir an den Kopf. Es ist schlicht nicht wahr.
7
Ich sehe es wie 1976 und empfehle jedem, dass er mal ein paar Artikel von Beda Stadler liest.
Unser Nachbar ist in der RS. Er muss den ganzen Tag Maske tragen, auch beim 35 km/50 km Marsch und hat jetzt unter der Maske einen üblen Ausschlag bekommen.
Meine Mutter hat schwere Herz und Lungenprobleme und Asthma und trägt ein Arztzeugnis bei sich, damit sie ohne Maske reisen kann. Täglich wird sie blöd angemacht, einmal wurde sogar jemand handgreiflich. Finde es einfach bedenklich, was dieses Virus mit den Menschen macht und wie viele sich Angst machen lassen. Auch das wird Folgen haben. In ein paar Jahren haben wir dann Dank dem Virus ganz viele Menschen mit psychischen Problemen.
Würde es in der Schule Pflicht werden, würde ich meine Kinder zu Hause behalten, mit allen Konsequenzen.
3
Das ist so. Jetzt sterben halt zu den üblichen Todesfällen auch noch Menschen an Corona.
4
Nein, Spass macht es nicht, da gebe ich dir Recht. Aber die Sterbebegleitung und die Trauerbegleitung hat man auch bei der jährlichen Grippe, oder immer wenn jemand stirbt. Covid 19 alleine macht dieses Problem nicht anders.
0
Naja, mein Schwager und ein weiterer Freund von mir arbeiten in Spitälern. Es GIBT durchaus Menschen, die zugrunde gehen am Virus. Meine Bekannten begleiten sie und müssen dann die Angehörigen benachrichtigen (da die Leute öfter allein sterben) wenn jemand den Kampf gegen Corona verloren hat.
Da finde ich das Masketragen eine weitaus angenehmere Aufgabe. Jetzt wird halt mal unsere Frustrationstoleranz getestet und ausgeweitet. Spass macht das ganze Theater niemandem..
3
Mit verweichlicht oder gar Pädagogik hat das nichts zu tun. Ja mich stören die Masken, trotzdem trage ich sie, da ich mich an die Richtlinien halte. Trotzdem finde ich es überflüssig und unnötig!
Elendiglich zugrunde geht darum aber niemand!
Aber weisst du, wie überall hat da jeder seine Meinung und Haltung.
0
Klar ist das Masketragen unangenehm. Aber sind wir erwachsenen Pädagogen ernsthaft so verweichlicht dies nicht auszuhalten?

Aber wir haben keine Alternative. Ausser wir lassen unsere Eltern, Grosseltern, Ungeborenen elendiglich daran zugrunde gehen. Das wäre die Alternative wenn wir egoistisch für uns selber schauen würden.
4
Also ich bekomme schlecht Luft mit der Maske und da bin ich nicht die Einzige. Zudem bringt es wahnsinnig viel, wenn Zürich eine Maskenpflicht hat, viele andere Kantone aber nicht. Und Zürich hat trotz Maske steigende Zahlen....verrückter Virus!!
Natürlich kommt die Sozialphobie nicht vom Maskentragen! Aber die im Zusammenhang stehenden Massnahmen, wie: Abstandhalten, sich möglichst nicht zu nahe kommen.... Man muss ja sogar zum PET entsorgen in den Läden zum Teil schon anstehen... so nach dem Motto, nur nicht daneben stehen und zu nahe kommen. Hat jemand keine Maske an, wird er beschimpft und alle stehen weg.... Das ist der Beginn einer Sozialphobie!

Ich will Covid 19 nicht verleugnen, es ist da. Ich selber hatte es im März ja auch.Tragisch für jeden der daran gestorben ist.
Fakt ist aber auch, dass es Jahre gibt, da starben in der Schweiz mehr Menschen, natürlich auch wie bei Covid 19 hauptsächlich alte Menschen, oder Menschen mit Vorerkrankung an einer saisonalen Grippe.
Der Durchschnittsmensch "überlebt" Covid 19 und ich finde es schlecht, wenn das ganze Leben und die Wirtschaft an all den Massnahmen darunter leidet.
Eine natürliche Durchseuchung, so wie bei der Grippe ( da müssen die Risikogruppen ja auch vorsichtig sein ) fände ich viel sinnvoller.

Aber ja, da gehen die Meinungen auseinander.
Und zum Glück darf da ja jeder noch seine Meinung haben und wird nicht zu willkürlichen Massnahmen verdonnert.
2
Liebe 1976, ich teile deine Meinung zu den Nachteilen. Die bestreitet niemand.

Allerdings arbeite ich - wie so viele zurzeit - täglich mit Maske und von "zu wenig Luft oder Sauerstoff bekommen" merkt man nichts. Sonst müssten ja Chirurgen dauernd Sauerstoffmangel leiden;)

Sozialphobie liegt in meiner Familie, kenne die Krankheit deshalb ein wenig und sie wird NICHT vom Maskentragen ausgelöst.

Die (kleinen) möglichen Vorteile des Masketragens sind halt das Einzige, was wir selber tun können, worauf wir hoffen können um uns - und eben unsere Kinder - zu schützen vor der Krankheit.

Was denkst du dazu, Bergkristall?
6
Nicht nötig weil:
- es Panikmache ist
- es übertriebene Vorsicht ist
- es nichts bringt und nur willkürliche Regeln sind
- Kinder und auch Erwachsene schlecht Luft bekommen
- es ohne nicht wirklich mehr Ansteckungen gäbe
- wir so noch in einer Sozialphobie enden
(alles meine persönliche Meinung)
0
Warum nicht?
11
Ich finde es völlig unnötig und übertrieben.
4
Eine generelle Maskenpflicht für Kinder ist meines Erachtens sehr kontraproduktiv.
Schon die Maskenpflicht des Personals in Kitas ist sehr fragwürdig.

Die Kleinsten brauchen zur Entwicklung der Sprache die gesamte Gesichts-Mimik und nicht nur den Ausdruck der Augen. Zudem wird die Sprache durch die Maske unverständlicher. Aber auch das Personal klagt über Kopfschmerzen (die ansonst schon hohe Belastungen und Konzentrationsfähigkeit wird dadurch erschwert).

1 Kommentar

Vielen Dank für ihren geschätzten Kommentar! Das macht uns Mut, weiterhin auf die grosse Problematik des Maskentragen im Kindesalter hinzuweisen.

Wir von Liliput stellen leider fest, dass immer mehr ein Klima der Angst, Verunsicherung oder gar Einschüchterung herrscht. Insbesondere dann, wenn die zum Teil zweifelhaften Corona Massnahmen hinterfragt werden! Zum Beispiel schweigen selbst (Kinder)Ärzte lieber, um ja nicht in ein «schiefes Licht» zu geraten und am Ende noch als «Coronaleugner» diffamiert zu werden! Verständlich, denn letztlich will keine Arztpraxis die Zulassung (Approbation) verlieren.

Äusserst bedenklich, wo wir im Jahr 2020 angekommen sind!
3
Für was? Unsere Höseler wollen jetzt ja die Fussball Staden wieder mit "Fans" füllen. Super, die zweite Welle ist gesichert.

1 Kommentar

1
Was meinst du mit "Höseler"?
Wenn sie "Höseler" (Angsthasen) wären, blieben wohl die Stadien leer.

Und füllen ist auch der falsche Begriff, voll werden die Stadien wohl kaum!
2
Ich würde meine Kinder auch nie dazu zwingen, eine Maske zu tragen. Ich habe mal gelesen, dass es für Kinder unter 6 durchaus gefährlich sein kann, eine Maske zu tragen. Meine 5-jährige möchte manchmal so aussehen wie die Erwachsenen, also habe ich ihr eine dünne Stoffmaske gegeben, die sie manchmal aufsetzt. Aber im Großen und Ganzen sorge ich dafür, dass sie sie nicht allzu lange trägt. Der Kleine (2) hat keine und bekommt auch keine.

Ich finde aber die Maskenpflicht (für Erwachsene) sehr vernünftig.

11 Kommentare Sortierung: Neuste Bewertung Chronologisch

1
Corona ist das doch egal ob wir eine Kita oder eine andere Institution sind..
Die Gefahr sich anzustecken schätze ich so ein wie auf einer Kleinkindgruppe in der Kita..

Wir sind ein heilpädagogischer Kindergarten. Körperkontakt ist so wie etwa mit 1,5-Jährigen in der Kita. Auf Schoss kommen, umarmen. Brauchen Hilfe wenn das Bisi in Hose geht. Also man hat durchaus Kontakt mit dem Kind.

Verhalten ist bei den meisten wie mit 2,5: niesen und husten durchaus übers Essen, putzen die Nase nicht selber (wissen nicht wie schneuzen), Nase grübeln sowieso, an der Strasse muss man sie an der Hand halten, bei Wut wird gespuckt, gekniffen und gebissen.

Aber ich weiss von andern Kantonen, in denen Schwangere nicht arbeiten. Sogar schon in der Regelschule. Und im heilpäd. Bereich schon grad gar nicht.

Deshalb sage ich Kantönligeist und auch je nach Institution verschieden =)
0
Ah du arbeitest in einer Schule. Ja das ist natürlich etwas anderes als eine Kita. Da gelten andere Regelungen.
1
Also bei uns nicht. Sonst wäre ich ja zu Hause. Habe es mit der Schulleitung abgeklärt und diese nahm Rücksprache mit dem Vorstand.

Die FÄ hat gesagt, sie dürfe mich nicht krankschreiben wenn ich von der SS her gesund bin und arbeiten kann. Also arbeite ich normal.

Deshalb trage ich halt einfach die Maske. Vielleicht nützt sie ja ein bisschen. Es ist das Einzige, was ich tun kann um meim Ungeborenes zu schützen.

Das BAG hat gesagt man sei Risikopatient als Schwangere und müsse sich entsprechend schützen und nicht, man müsse/dürfe zu Hause bleiben.
0
Naja, das BAG hat das entschieden. So weit ich weiss ist das für die ganze Schweiz gültig, oder irre ich mich da?
0
Ja, eben, es wird vom Kanton oder der Institution abhängen.
0
also meine schwangere Mitarbeiterin arbeitet schon seit einigen Wochen nicht mehr.
0
Ääähm, nein, ich arbeite und bin schwanger.. Ist wahrscheinlich kantonal geregelt..

Ich trage die Maske um mich allg. mit weniger anzustecken und deshalb nicht dauernd zum Test rennen zu müssen weil wir aktuell bei Erkältung testen müssen und entsprechend nicht arbeiten können bis der Test negativ ist.

Komplett schützen tun Masken natürlich nicht, das wäre ja utopisch.
Die Kinder kommen so nahe, man hat ja dauernd Speichel, Rotz etc an den Händen, sie niesen übers Essen etc. Da hilft schlussendlich alle Handhygiene und Mundschutz wenig.
Aber besser als nichts..

Es ist das Einzige was ich zum Schutz meines Ungeborenen tun kann.
0
Vielleicht. Aber eben, wie bei einer Grippe auch!

Schwangere sind übrigens nicht mehr am Arbeiten, wenn sie in der Kita arbeiten, da sie als Risikopatienten gelten wie Menschen ab 65 Jahren.

Frage:
Glaubst du wirklich, dass durch das Tragen einer Maske die Übertragbarkeit auf 0 sinkt und es keine andere Möglichkeit für eine Übertragung gibt?
1
Ja, und steckt Grosseltern und schwanger Kitaerzieherinnen oder Mütter an.. Jupiiieeee. Also ich will das nicht.
0
Meinst du wenn das Kind erkrankt? Dann hat sie es, ist krank und danach wieder gesund. Punkt. So wie bei der Grippe ja auch.
0
Und was wenn sie an Corona erkrankt?
1
Ich persönlich bin der Meinung, dass es nicht sinnvoll ist und eher Nachteile haben kann. Das Wichtigste finde ich eher, dass wir uns nicht gegenseitig die Köpfe einschlagen weil wir unterschiedlicher Meinung sind.
1
Das Bild macht mir Angst :( kann sein dass es unsere Zukunft zeigt
1
Wichtige Frage; Kondome für alle Männer schweizweit?

1 Kommentar

0
Ja, sicher! Nicht nur Kondome.
1
Ja, da hast du schon recht!

Weiterführende Links zum Thema Schutzmasken für Kinder:

Erschreckend: FFP2-Test von Stiftung Warentest abgebrochen
reitschuster.de/erschreckend-ffp2-test-von-stiftung-warentest-abgebrochen/

FFP2-Masken für Kinder im Test | Stiftung Warentest
www.test.de/FFP2-Masken-fuer-Kinder-im-Test-5824683-5825400/

Kaum hat das Jahr 2022 begonnen, geht's mit dem fragwürdigen Masken tragen für Kinder munter weiter. Denn neu soll im Kanton Zürich ab dem 1. Januar 2022 die Maskentragepflicht auf Schülerinnen und Schüler der 1. bis 3. Primarschulklassen ausgeweitet werden.

www.zh.ch/de/gesundheit/coronavirus/informationen-rund-um-schulen-kitas-heime/coronavirus-volksschule.html

Falls sie als Eltern dieses Vorgehen nicht gutheissen, so empfehlen wir Ihnen folgende Webseite, wo sie einen entsprechenden Musterbrief downloaden können.
www.kinder-maskenpetition.ch/post/musterbrief-bildungsdirektion

Und noch etwas:
Legen sie sich kei­nes­falls mit den Lehrkräften an, denn diese sind leider auch nur «Befehlsempfänger» einer Kantonsregierung, die weit übers Ziel hinaus schiesst.

0
Meiner Meinung nach wäre es sinnvoll, auf sämtliche Massnahmen zu verzichten. Den Mut zu haben, die Krankheit durchzuseuchen. Ich bin mir sicher, wir wären viel weiter heute bei weniger Kolateralschäden.

1 Kommentar

Danke für den Hinweis! Diese Ansicht können wir gut nachvollziehen :-)
0

Bist du denn immer noch auf der Suche nach Schutzmasken oder bist du immer noch auf der Suche? Da bei der Suche kann ich dir empfehlen einen Blick auch bei Maskmedicare zu werfen, schau hier, um ihr Angebot online auszuchecken. Finde auch, dass sie echt gute Angebote haben.

Da wir eine Praxis haben, habe ich auch nach einem Anbieter gesucht, wo man Hygieneartikel, Schutzbrillen, FFP Masken, Schnelltests und vieles mehr bestellen kann. Finde das Angebot von Maskmedicare super, da sie ab 500 Euro Bestellwert einen kostenlosen Versand haben und der Versand innerhalb von 24 Stunden durchgeführt wird.

Hoffe, dass ich euch da bisschen eine Hilfe bei der Suche war und sicherlich werden sie auch was für dich haben, solltest du noch auf der Suche nach Schutzmasken für dein Kind suchen.

Lieber spät als nie Was wir schon seit Monaten in diesem Forum zu bedenken geben, bestätigt nun unter anderem auch der K-Tipp!

Bedenkliche Stoffe in Gesichtsmasken
www.ktipp.ch/tests/produktetests/detail/artikeldetail/bedenkliche-stoffe-in-gesichtsmasken/

ktipp.ch online | K-Tipp 14/2021 | 07.09.2021
«Die vom Bundesrat vorgeschriebenen ­Hygienemasken ­können Kopfweh und Schwindel auslösen sowie die Haut und die Atmungsorgane reizen. Alle vom K-Tipp getesteten Masken gaben heikle Schadstoffe ab.»
0

Hast du denn gefunden, wo du solche Masken finden kannst?

Noch ein Hinweis auf eine weitere wissenschaftliche Studie zum schädlichen Maskentragen bei Kindern.

Maskenstudie bei Kindern
www.mwgfd.de/maskenstudie-bei-kindern/

Webseite www.mwgfd.de
«Studie in international renommierter pädiatrischer Fachzeitschrift JAMA Pediatrics belegt: Massiv erhöhte CO2-Werte in der Einatemluft bei maskentragenden Kindern»

Auch folgende Info möchten wir ihnen nicht vorenthalten.

Studie belegt: Inakzeptabel hohe Kohlendioxidwerte unter Gesichtsmasken bei Kindern
https://2020news.de/studie-belegt-inakzeptabel-hohe-kohlendioxidwerte-unter-gesichtsmasken-bei-kindern/

Webseite 2020news.de | 30. Juni, 2021
[... Die Ergebnisse sind bestürzend: bereits nach 3 Minuten sind die Gefährdungsgrenzen des Bundesumweltamts für den Innenbereich fast um das 7fache überschritten. Nun erklärt sich, warum 68% der in einer Befindensstudie befragten Kinder über Nebenwirkungen berichten. ...]

Hinweis:
Bei YouTube werden solche Studienergebnisse leider zensiert und bis auf wenig Ausnahmen leider auch in den meisten Mainstream Medien.

Endlich können Primarschulkinder im Kanton Zürich wieder ungehindert durchatmen Ein Urteil des Verwaltungsgerichts beendet die umstrittene Massnahme - vorerst.

Die Maskentragpflicht für Schulkinder an der Primarschule ist einstweilen ausgesetzt
www.zh.ch/de/news-uebersicht/medienmitteilungen/2021/06/die-maskentragpflicht-fuer-schulkinder-an-der-primarschule-ist-e.html

Medienmitteilung 04.06.2021

Website Kanton Zürich | www.zh.ch
Das Verwaltungsgericht stellt mit Urteil vom 3. Juni 2021 die aufschiebende Wirkung von Rekursen gegen die von der Bildungsdirektion am 21. Januar 2021 angeordnete Maskentragpflicht für Schulkinder ab der 3. bzw. 4. Klasse der Primarschule wieder her. Die Maskentragpflicht für Schulkinder an der Primarschule ist damit bis auf Weiteres ausgesetzt.

Telegram Post von Philipp Kruse, Rechtsanwalt
https://t.me/philippkruse/176

Linktipps die wir gerne teilen:

«ALETHEIA - Medizin und Wissenschaft für Verhältnismässigkeit» - ein offenes Netzwerk von über 1000 Fachleuten aus Gesundheit, Medizin und Wissenschaft.

ALETHEIA Website | News, Medizin, Gesundheitsvorsorge, etc.
https://aletheia-scimed.ch

ALETHEIA Medienkonferenz | Corona - Ist die Menschlichkeit auf der Strecke geblieben? (ab 5:50 Minuten)
https://www.youtube.com/watch?v=b3q9XSHPRoE

ALETHEIA - Infokanal bei Telegram
https://t.me/ALETHEIA_Infokanal

Wichtiges Anliegen von ALETHEIA:
«Hände weg von unseren Kindern!»
NEIN zum COVID-19-Gesetz

«Maskenwahnsinn» wo man hinschaut. Selbst die Tierwelt leidet unsäglich unter diesem Irrsinn! Dieses Plastik-Masken-Littering wird Natur und Umwelt (u.a. auch Weltmeere) noch den Rest geben...

HYGIENEMASKEN IN DER NATUR:
Tiere verheddern sich in Masken und sterben
www.20min.ch/story/tiere-verheddern-sich-in-masken-und-sterben-905156009057

Webseite 20min | rote Hervorhebung von Liliput
Hygieneschutzmasken werden oft in der Natur entsorgt. Da dies für Wildtiere wie Vögel oder Igel gefährlich sein kann, schlagen Tierschützer Alarm.

«Da die Masken meist aus nicht recyclebarem Plastik hergestellt sind, besteht zudem die Gefahr, dass sie Teile davon verschlucken», sagt Tierschützerin ...

Offenbar geben selbst Tierschützer indirekt zu, dass dieser «Masken-Plastik-Müll» (aus China) nicht ganz so unproblematisch ist. Und genau diesen «toxischen Plastik-Maulkorb-Müll» (Bakterien-/Pilzbrutkasten) wird Menschen zum Teil bis zu 8 Stunden am Tag zum Tragen zugemutet.

Schutzmaskenpflicht: Gift im Gesicht
www.heise.de/Maskenpflicht-Gift-im-Gesicht-5055786.html

Website TELEPOLIS - heise online
«Alles in allem tragen wir einen Chemiecocktail vor Nase und Mund, der nie auf seine Giftigkeit und niemals auf etwaige Langzeitwirkungen untersucht wurde»

Einfach entsetzlich, wie die halbe Welt den Bach runtergeht...

Antwort erstellen

Hinweis

Browser Cookies müssen aktiviert sein, um ein neuer Eintrag zu erstellen.
Info
Info
Forumregeln Gehe respektvoll mit anderen Beteiligten um.
Datenschutz Keine persönlichen Daten wie Name, Telefon, E-Mail, etc.
Tipp Bei Registrierung ist Kontakt via Persönliche Nachricht möglich!
 Info